Aufrufe
vor 2 Wochen

AssCompact 01/2020

  • Text
  • Markt
  • Thema
  • Zudem
  • Deutschland
  • Versicherer
  • Vermittler
  • Fonds
  • Unternehmen
  • Makler
  • Januar

ASSEKURANZ | News mailo

ASSEKURANZ | News mailo führt eine Police für Coworker ein (ac) Die Orangery Hildesheim GmbH, ein Dienstleister für Start-ups und Freelancer, und die mailo Versicherung AG sind eine strategische Partnerschaft eingegangen. Ein gemeinsames Projektteam der beiden Unternehmen hat ein Deckungskonzept für Coworker entwickelt. Mit der noch jungen Berufsgruppe tauchen auch neue Fragen auf: Wer kommt etwa für einen Schaden auf, wenn jemand seinem Nachbarn in einem Coworking-Büro versehentlich Kaffee über den Laptop schüttet? Um weiteren Bedarf zu ermitteln, haben Orangery und mailo Marktforschung betrieben und Anregungen von zahlreichen Start-ups und Coworkern erhalten. Württembergische Versicherungen erweiteren ihren Schutz für Warentransport (ac) Jeden Tag werden in Deutschland mit Fahrzeugen Güter im Wert von mehreren Milliarden Euro transportiert. Dabei sollte nicht nur das Fahrzeug versichert sein, sondern auch die Ladung. Hierfür sorgt beispielsweise die neue Werkverkehrsversicherung der Württembergischen Versicherung AG. Grundsätzlich gilt beim neuen Produkt als Versicherungssumme der gesamte Wert aller Waren und Vorräte, Werkzeuge oder Maschinen, die im versicherten Fahrzeug befördert werden. Sie gilt als Erst-Risiko-Summe, sodass im Schadenfall keine Unterversicherung angerechnet wird. Abgesichert sind Waren, Vorräte, die Betriebseinrichtung und Daten - träger sowie Gebrauchsgegenstände und Reisegepäck der Mitarbeiter. Der Versicherungsschutz besteht rund um die Uhr, also während des Transports und des Aufenthalts in den Fahrzeugen. Versichert sind Transporte mit eigenen, gemieteten, geliehenen und geleasten Fahrzeugen sowie Sachen in Werkzeugkisten auf einem Pritschenfahrzeug bis 5.000 Euro. Ebenfalls mitversichert ist grobe Fahrlässigkeit bis 50.000 Euro pro Schaden. Gothaer baut ihre Cyberversicherung aus (ac) Die Gothaer hat jüngst ihre Cyberversicherung für KMU nochmals auf - gestockt und versichert nun auch einen notwendigen Hardware-Austausch, übernimmt die Mehrkosten bei einem durch Hacker verursachten Betriebsausfall sowie entstandene Sachschäden an Fertigungserzeugnissen. Außerdem werden die Betriebsunterbrechungskosten bei vorsorglicher Systemabschaltung und die anfallenden Mehrkosten bei einer Betriebsunterbrechung übernommen. Die Rückwärtsversicherung wurde von zwölf auf 24 Monate ausgedehnt. Auch die Nachmeldefrist wurde erweitert: von 24 auf 36 Monate. Oberösterreichische überarbeitet Versicherung für Dauercamper (ac) Die Oberösterreichische Versicherung hat ihre Absicherung für Dauercamper angepasst und bietet das Paket nun auch zum Online-Abschluss an. Die Dauercamperversicherung ist aber auch weiterhin über Vertriebspartner verfügbar. Bei dem Schutz ist die Außenhülle des Wohnwagens oder Mobilheims bis zu einer Höchstentschädigungssumme von 120.000 Euro gegen die finanziellen Folgen von Feuer, Blitzschlag, Explosion und Flugzeugabsturz sowie Sturm und Hagel abgedeckt. Zudem sind über die Inhaltsversicherung auch Leitungswasser, Frost, Einbruch und Vandalismus bis zu einer Wertgrenze von 120.000 Euro versichert. Württembergische Werkverkehrsversicherung: Nicht nur das Fahrzeug, auch die Ladung ist rund um die Uhr abgesichert. ©hit1912 – stock.adobe.com Optionale Elementardeckung Als Neuerung bietet die Oberöster - reichische nun auch eine optionale Elementardeckung für Objekt und Hausrat bis jeweils 4.000 Euro. Darüber hinaus ist auch ein eingeschränkter Schutz für die vorübergehende Unterbringung in einem Winterquartier innerhalb Deutschlands einschließbar. Die Versicherungssumme beträgt 3 Mio. Euro. 20 Januar 2020

ANZEIGE AKS Flex IG BCE – der zielgruppen - orientierte Arbeitskraftschutz für 3 Millionen Teilnahmeberechtigte Seit 03.12.2019 bietet die Branchenlösung Arbeitskraftschutz Flex IG BCE über eine Million Beschäftigten in den angeschlossenen Branchen der IG BCE die Möglichkeit, ihre Arbeitskraft zielgruppengerecht gegen die finanziellen Folgen von Berufsunfähigkeit und den Verlust von Grundfähigkeiten abzusichern. Die Branchenlösung wird von einem Konsortium, bestehend aus den drei führenden Versicherungsunternehmen Swiss Life, R+V und Allianz, getragen. Die Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie (IG BCE) ist die drittgrößte Einzelgewerkschaft im deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) und gemessen am Umsatz von knapp 200 Mrd. Euro der drittgrößte Industriezweig in Deutschland. Sie vertritt über 630.000 Mitglieder in 28 Branchen mit über einer Million Beschäftigten. Dabei ist die chemische Industrie mit über 580.000 Beschäftigten die größte Branche, gefolgt von den weiteren Kernbranchen Energieerzeugung, Wasserwirtschaft, sowie Kunststoff-, Papier- und Entsorgungsindustrie. Die Zielgruppe von AKS Flex Das neue Absicherungspaket für die Arbeitskraft steht nicht nur den Gewerkschaftsmitgliedern der IG BCE zur Verfügung, sondern allen Beschäftigten der IG BCE angeschlossenen Branchen – inklusive deren Familienangehörige. Sie alle profitieren von besonderen Großkundenkonditionen und exklusiven Leistungen. Die Vorsorgelösungen BU Flex und Vitalschutz Flex Angeboten wird eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU Flex) und eine Grundfähigkeitsversicherung (Vitalschutz Flex). W Der private Berufsunfähigkeitsschutz „BU Flex“ leistet einen vollumfänglichen finanziellen Schutz, sobald man aufgrund einer schweren Erkrankung oder eines Unfalls den zuletzt ausgeübten Beruf nicht mehr wie gewohnt ausüben kann. W „Vitalschutz Flex“ sichert den Verlust von Grundfähigkeiten ab, die existenziell für die Ausübung der beruflichen Tätigkeit sind, wie zum Beispiel das Seh- und Hörvermögen, Gehen oder der Gebrauch eines Arms. Das Angebot ist in drei verschiedene Leistungspakete mit bis zu 22 Grundfähigkeiten aufgeteilt, um den Absicherungsbedarf besonders flexibel und individuell an die Bedürfnisse der Kunden anpassen zu können. Darüber hinaus bieten die Produkte von IG BCE Arbeitskraftschutz Flex viele verschiedene Optionen an, um die Absicherung genau auf die individuellen Bedürfnisse der Menschen anzupassen. Dazu zählen zum Beispiel eine Einmalzahlung im Falle bestimmter schwerer Krankheiten sowie umfangreiche Nachversicherungsgarantien. Exzellente Versicherungsunternehmen als Partner Die Branchenlösung wird von einem Konsortium getragen, bestehend aus den drei Versicherungsunternehmen Swiss Life, R+V und Allianz. Sie erbringen gemeinsam die Versicherungsleistungen und können dank der gebündelten Expertise die Arbeitskraft der Beschäftigten zu besonders attraktiven Konditionen und gleichzeitig so individuell wie möglich absichern. Swiss Life wurde die Konsortialführerschaft übertragen. Weitere Informationen zu Arbeitskraftschutz Flex gibt es unter www.igbce-aksflex.de. Branchenübersicht der IG BCE

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Markt Thema Zudem Deutschland Versicherer Vermittler Fonds Unternehmen Makler Januar

Neues von AssCompact.de