Aufrufe
vor 9 Monaten

AssCompact 01/2020

  • Text
  • Markt
  • Thema
  • Zudem
  • Deutschland
  • Versicherer
  • Vermittler
  • Fonds
  • Unternehmen
  • Makler
  • Januar

MANAGEMENT & VERTRIEB |

MANAGEMENT & VERTRIEB | News Kautionsversicherung: ERGO bietet Online-Antrag (ac) Bei den Pauschal- und Individualtarifen ihrer Kautionsversicherung bietet die ERGO Vertriebspartnern und deren Firmenkunden nun einen Online-Antrag. Im Zuge der Digitalisierung habe die Kautionsversicherung damit einen neuen Meilenstein erreicht, wie der Versicherer unterstreicht. Gerade Kunden aus der Baubranche müssten heute flexibler auf den Markt reagieren können. Mit dem Online-Angebot können Unternehmen bzw. Versicherungsvermittler einfach und schnell einen Avalrahmen auswählen, der zu ihrem operativen Geschäft passt. Mit ein paar Eingaben kann beispielsweise das Pauschalprodukt bis zu einer Rahmenhöhe von 1 Mio. Euro beantragt werden. wefox Group sammelt noch einmal weitere Millionen von Investoren ein (ac) Die wefox Group sammelt weitere 110 Mio. US-Dollar (umgerechnet etwa 99 Mio. Euro) von Investoren ein. Damit stockt das Start-up seine diesjährige Finanzierungsrunde noch einmal auf. Angeführt wird das Investment von der kanadischen Risikokapitalgesellschaft OMERS Ventures. Zu den weiteren Geldgebern gehören der auf New Data Economy und Mobile spezialisierte Samsung Catalyst Fund sowie die britische Investmentgesellschaft Merian Chrysalis. Bereits im März hatte die wefox Group die deutsche Rekordsumme von 125 Mio. US-Dollar (umgerechnet rund 110 Mio. Euro) erhalten. Dieses Investment stand unter der Führung der Mubadala Ventures. Damit verdoppelt das Unternehmen seine Series-B-Runde auf 235 Mio. US-Dollar (etwa 211 Mio. Euro) und setzt seinen Wachstumskurs fort. Die 2015 gegründete wefox Group ist in sechs Ländern aktiv und zählt inzwischen über eine halbe Million Kunden. Wie das Unternehmen mitteilt, hätten vor allem die wirtschaftlichen Erfolge der Tochterunternehmen wefox und ONE Insurance zur Aufstockung der diesjährigen Investitionen beigetragen. wefox Group-CEO Julian Teicke kann seine Expansionspläne 2020 nun vorantreiben. © wefox Group – stock.adobe.com Versorgungswerk der Presse: Konsortialtarife in eVorsorge (ac) Mit dem Versorgungswerk der Presse hat die zur VData Gruppe gehörende eVorsorge Systems GmbH einen neuen Produktpartner. In die Software für digitalisierte bAV-Beratungs- und Verwaltungsprozesse eVorsorge sind nun die bAV-Konsortialtarife des Versorgungswerks integriert. Verfügbar ist damit nun ein weiteres Konsortialprodukt neben Klinik- und MetallRente im bAV- Durchführungsweg Direktversicherung. Das Versorgungswerk der Presse, das aus den Versicherern Allianz, AXA, HDI und R+V besteht, bietet Vorsorgelösungen für die Kommunikations- und Medienbranche. Bei der bAV-Branchenlösung Medien können auch Firmen mit weniger als zehn Mitarbeitern dieselben günstigen Konditionen bekommen wie Großunternehmen. meinMVP nun mit Anbindung per BiPRO-Webservice (ac) Das Maklerverwaltungsprogramm mein MVP wurde um eine neue Funktion ergänzt, sodass nun rund 80 Ver sicherer per BiPRO-Webservice angebunden werden können. Mit der Schnittstelle des Dienstleisters „zeitsprung“ können sich meinMVP-Nutzer so Dokumente und Bestandsdaten importieren. Über den „zeitsprung“-Dokumentenservice können Makler ihre Post per Sammelabholung direkt mit ein paar Klicks beziehen. Über die neue Funktion lassen sich auch Dokumente und Daten über den Branchenstandard BiPRO 430 abrufen. Die Zuordnung der abgeholten Dokumente zu den Kunden und Verträgen in meinMVP erfolgt automatisch. Durch den digitalen Dokumenten- und Datenabruf entfällt die manuelle Arbeit im Maklerbüro und der Verwaltungsaufwand verringert sich somit. 86 Januar 2020

Anzeige Diese Beratungssoftware nutzen Makler (ac) AssCompact hat aufgrund der hohen Relevanz des Themas Ende 2019 noch einmal bei Maklern und Mehrfachagenten nach der Nutzung von Beratungssoftware im Versicherungsvertrieb gefragt. An der AssCompact Wissen- Studie „Beratungssoftware im Versicherungsvertrieb 2019“ nahmen 505 ungebundene Vermittler teil. Zunächst lässt sich dabei festhalten, dass bei der Frage, welche Anwendungen schwerpunktmäßig genutzt werden, die Beratungslösungen von softfair in den Bereichen Leben, Kranken und Sach, Haftpflicht, Unfall (SHU) deutlich vorne liegen. Bei Kfz und Gewerbe gibt es andere Platzhirsche, wobei im Bereich Gewerbe ein hoher Anteil an Umfrageteilnehmern immer noch ohne Rechner zum Ziel kommt. Ergebnisse aus dem Bereich Leben Im Bereich der privaten Altersvorsorge entfallen auf das entsprechende Modul Leben von softfair rund 42% der Nennungen. An zweiter Stelle folgt mit Abstand M&M Office von MORGEN & MORGEN. 18% nutzen laut Umfrage hier keine Softwarelösung. Für die BU-Versicherung gestalten sich die Ergebnisse ähnlich. Die softfair-Lösung liegt mit 46% Stimmenanteil vorne, es folgen M&M Office und FB>xpert von Franke und Bornberg. 12% der Teilnehmer verzichten hier auf eine digitale Anwendung. Ergebnisse aus dem Bereich Kranken Auch hier führt softfair die Rangliste der Nennungen mit 46% an. LevelninePKV von ObjectiveIT findet sich mit Abstand an zweiter Stelle. Der Anteil derer, die in der Krankenversicherungsberatung keine Software zu Rate ziehen, beträgt sogar fast 17%. Ergebnisse aus dem Bereich SHUK Mit Blick auf die Kfz-Versicherung scheinen Vermittler ebenso einen klaren Favoriten zu haben. Mit einem Anteil von 70% liegt hier NAFI ® , der Spezialist aus der acturis Gruppe, vorne. Das softfair-Angebot kommt mit hoher Differenz auf Platz 2. Und erstaunliche 16% arbeiten auch an dieser Stelle noch ohne Beratungssoftware. Bei den privaten Sach- und Unfallversicherungen liegt dann wieder softfair vorne. Das entsprechende Tool erhält ein Drittel der Nennungen. Sach Live von Mr-Money wird am zweithäufigsten genannt. Allerdings gaben um die 20% an, keine Software zu nutzen, und 20% entfielen auf „Sonstige“, sodass die Stimmenverteilung hier sehr breit gefächert ist. Ergebnisse aus dem Bereich Gewerbeversicherung Viel Luft nach oben ist noch bei der Nutzung von Gewerbeanwendungen. 43% antworteten mit einem klaren Nein: Sie setzen keine Software in dem Bereich ein. Ein Viertel der Befragten hat sich für Gewerbeversicherung24 von Thinksurance entschieden. Dem Rechner folgt der von Finanzchef24. Häufig genannt wird an dieser Stelle auch das VEMA-Portal. BiPRO ist unsere DNA. BiPROconnect Die cloudfähige Lösung für Ihre BiPRO-Strategie BiPROsense Das einzigartige BiPRO-Testtool für IT & Fachbereich BiPROconnect BiPROsense Jetzt Infos anfordern: BiPRO@fincon.eu www.fincon.eu

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Markt Thema Zudem Deutschland Versicherer Vermittler Fonds Unternehmen Makler Januar

Neues von AssCompact.de