Aufrufe
vor 8 Monaten

AssCompact 02/2019

AssCompact ist das führende Fachmagazin für Assekuranz, Kapitalanlagen, Finanzierung und Immobilien. Die Online-Ausgabe liefert tagesaktuelle Beiträge ...

ASSEKURANZ | News R+V

ASSEKURANZ | News R+V neuer Konsortialpartner bei Versorgungswerk der Presse (ac) Die R+V Lebensversicherung AG ist neuer Konsortialpartner der Versorgungswerk der Presse GmbH. Damit können seit Anfang 2019 der genossenschaftliche Versicherer und seine Vertriebspartner, die Volksbanken und Raiffeisenbanken, die Produkte der Presse-Versorgung bundesweit anbieten. Zum potenziellen Kundenkreis zählen die rund 600.000 Mitarbeiter der Medienbranche in Deutschland – neben freien und fest angestellten Journalisten auch alle Beschäftigten von Medienkonzernen, PR- und Werbeagenturen sowie Buch- und Zeitschriftenverlagen. Betriebliche und private Vorsorge Zu den Angeboten des Versorgungswerks der Presse zählt nicht nur die bAV, etwa in Form einer Firmen- Direktversicherung. Es bietet auch Produkte wie private Rentenversicherungen, Riester- und Rürup-Rente an. Darüber hinaus können die Kunden ergänzende Bausteine wie beispielsweise eine Berufsunfähigkeitsabsicherung oder eine Pflegerente abschließen. Das Versorgungswerk der Presse wird seit seiner Gründung vor 70 Jahren paritätisch von Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern getragen. Im Einzelnen sind das der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ), der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) und die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di). Der Versicherungsbestand umfasst aktuell mehr als 6 Mrd. Euro an Kapitalanlagen für rund 160.000 Altersvorsorgeverträge von Beschäftigten der Medienbranche. Zum Versicherungskonsortium gehören die Allianz (Konsortialführer), HDI und AXA und neu die R+V Lebensversicherung AG. Nürnberger aktualisiert Auslandskrankenversicherung (ac) Die Auslandskrankenversicherung der Nürnberger Krankenversicherung wurde zum Jahresstart 2019 optimiert: Das Leistungsspektrum wurde erweitert, die Bedingungen aktualisiert sowie transparenter und kundenfreundlicher gestaltet. Die Absicherung gilt für akute Krankheitsfälle und beinhaltet ambulante und stationäre Untersuchungen oder Behandlungen – auch bei Heil- und Chiropraktikern sowie Osteopathen. Werden Arznei- und Verbandsmittel benötigt, kommt dafür ebenfalls die Nürnberger auf. Sie übernimmt zudem die Kosten für Bergung und Rettung bis zu 10.000 Euro und zahlt die Fahrten ins Krankenhaus sowie den Krankenrücktransport, wenn dieser als medizinisch sinnvoll eingestuft wird. Muss ein Kind über Nacht im Krankenhaus bleiben, zahlt die Versicherung die Unterbringung einer Begleitperson. Daneben sind Notfallbetreuungen von Kindern vor Ort sowie Untersuchungen bei Komplikationen in der Schwangerschaft inkludiert. Die Tarife gelten für Einzelpersonen oder Familien bei Reisen bis zu acht Wochen. Neben Urlauben schließen die Tarife auch Dienstreisen ein. Der Beitrag wurde aufgrund des erweiterten Leistungskatalogs geringfügig angepasst. Die Einzelversicherung kostet 11,90 Euro pro Jahr für Versicherte bis zu einem Alter von 69 Jahren, ab 70 wird der Tarif teurer. Der Beitrag für eine Familienversicherung beläuft sich jährlich auf 30,60 Euro. Werden auf Reisen Arznei- und Verbandsmittel benötigt, kommt dafür die erweiterte NÜRNBERGER Auslandskrankenversicherung auf. © Monet – Fotolia.com 18 Februar 2019

HanseMerkur bringt einen neuen bKV-Pflege-Baustein Basler erweitert Leistungen bei Werkverkehrsversicherung (ac) Die Basler Versicherungen haben das Bedingungswerk ihrer Werkverkehrsversicherung komplett überarbeitet. Bei unverändertem Preisniveau wurden zahlreiche Deckungserweiterungen hinzugenommen: Neu im Deckungsumfang ist die sogenannte Bestands- und Innovationsgarantie (BIG). Sie umfasst die Mitnahme aller Leistungen des Vorversicherers sowie den am Markt stets aktuellsten Versicherungsschutz. Werkzeuge, Hilfsmittel und gebrauchte Güter sind vollständig mitversichert, ebenso das Dienstreisegepäck inklusive der persönlichen Habe der Fahrzeuginsassen bis zu einer Höhe von 2.500 Euro. Auch für Fahrzeugeinbauten, die nicht als fester Bestandteil des Fahrzeuges gelten, bieten die Basler Versicherungen Versicherungsschutz bis maximal 7.500 Euro je Schadenfall. Neu in den Leistungsumfang aufgenommen sind zudem Güterfolgeschäden bis maximal 7.500 Euro pro Schadenfall. Weitere Neuerungen stellen die erweiterte Nachtzeitklausel sowie die Domizilklau - sel dar. Eine generelle Selbstbeteiligung ist nicht mehr vorgesehen. Optionale Baustein-Ergänzung Der Versicherungsschutz kann zudem optional um ein Leistungspaket mit fünf SicherheitsPlus-Bausteinen ergänzt werden. Dieses beinhaltet Abschleppkosten bis zur nächsten Werkstatt, Rückreisekosten des Fahrers zum Firmensitz oder Übernahmeort eines Einsatzfahrzeuges, Mietkosten für ein gleichwertiges Ersatzfahrzeug (bis fünf Tage), Übernachtungskosten des Fahrers sowie die Kosten einer psychologischen Betreuung des Fahrers als Folge eines Unfallgeschehens. (ac) Im Rahmen der betrieblichen Krankenzusatzversicherung (bKV) können Arbeitgeber ihre Mitarbeiter im Alter von 15 bis 67 Jahren ab sofort auch mit dem neuen Pflege - zusatztarif BKPG der HanseMerkur unterstützen. Der Monatsbeitrag beträgt 8,90 Euro. Im Leistungsfall erhält der Mitarbeiter je nach Pflegegrad ein individuelles Pflegemonatsgeld – unabhängig davon, ob er eine stationäre oder ambulante Pflege zu Hause bevorzugt. Bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit (ab Pflegegrad 2) kann der versicherte Mitarbeiter wählen, ob er ein Pflegemonatsgeld in Höhe von bis zu 1.000 Euro oder aber bis zu 750 Euro inklusive einer Einmalzahlung in Höhe von 5.000 Euro bevorzugt. Darüber hinaus enthält der Versicherte eine Pflegeplatzgarantie sowie telefonische Pflegeberatung und Vermittlung von Assistance-Leistungen. Der Tarif endet entweder nach Auszahlung des Pflegemonatsgeldes für 36 Monate oder mit dem Erreichen der Höchstaltersgrenze von 67 Jahren. IDEAL verbessert Hausrattarife (ac) Seit Jahresbeginn bietet die IDEAL Versicherung AG ihren Kunden mehr Leistungen und günstigere Tarife in der Hausratversicherung. Gleichzeitig werden die Hausrat - tarife nun auch für Versicherungsnehmer ab 18 Jahren geöffnet. Die IDEAL HausRat kann in den Varianten Klassik und Exklusiv abgeschlossen werden. In beiden Produktlinien gibt es Leistungserweiterungen und Anpassungen beim Versicherungsumfang. So genießen beispielsweise Versicherungsnehmer auch auf ausgedehnten Reisen bis zu zwölf Monaten Versicherungsschutz. Neu ist auch, dass die Haushaltsgründung von Kindern im Rahmen der Außenversicherung für zwölf Monate mit abgedeckt ist. Über Zusatzbausteine können Elementar- oder auch Glasschäden sowie Fahrraddiebstahl mit abgedeckt werden. Zudem wurden die Prämien neu kalkuliert und die Tarifzonen nach Postleitzahlen neu geordnet. Grundsätzlich wurden in allen Tarifzonen die Prämien gesenkt. Aber nicht nur die Leistungen und Prämien in der IDEAL Hausratversicherung sind verbessert worden, sondern auch die Versicherungsbedingungen. Unter anderem wurde für die Versicherungsnehmer ein tägliches Kündigungsrecht verankert. Voraussetzung ist, dass der Vertrag bereits ein Jahr besteht. Ab diesem Zeitpunkt kann der Kunde täglich zum nächsten Monatsersten seinen Vertrag kündigen. Februar 2019 19

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Asscompact Epaper

Neues von AssCompact.de