Aufrufe
vor 9 Monaten

AssCompact 02/2020

  • Text
  • Februar
  • Unternehmen
  • Vermittler
  • Makler
  • Versicherer
  • Pflege
  • Thema
  • Deutschland
  • Digitalisierung
  • Banken

MANAGEMENT & VERTRIEB |

MANAGEMENT & VERTRIEB | News „gut beraten“-Bilanz für 2019: Weiterbildung über IDD-Soll (ac) Laut Zahlen der Weiterbildungsinitiative „gut beraten“ investierten aktive Teilnehmer 2019 im Schnitt 26 Stunden in die Weiterentwicklung ihrer Fach- und Beratungskompetenz. Damit liegt das Engagement der vertrieblich Tätigen deutlich über den gesetzlich geforderten jährlich 15 Stunden Weiterbildung nach der Versicherungsvermittlungsverordnung. Wie Dr. Katharina Höhn, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Berufsbildungswerks der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) e.V. bei der Vorstellung der Jahresbilanz betonte, sei die Nachfrage nach „gut beraten“ weiterhin ungebrochen. So seien 2019 monatlich im Schnitt 1.300 neue Bildungskonten hinzugekommen. Zum Stichtag 31.12.2019 verzeichnete die „gut beraten“-Weiterbildungsdatenbank 180.623 Bildungskonten. Das entspricht einem Zuwachs von 14.584 Konten im Vergleich zu Ende 2018 bzw. einer Steigerung von 8,8%. E-Learning erstmals vorne Im Jahr 2019 haben die E-Learning-Varianten erstmals die Präsenzveranstaltungen überholt. Während der Anteil von Weiterbildung mit persönlicher Teilnahme nunmehr 47% beträgt, komomen die E-Learning-Varianten inzwischen auf 48%. OMGV stellt sich breiter auf (ac) Die Onlinemarketing Gesellschaft für Versicherungsvermittler (OMGV) will Vermittler bei Online-Aktivitäten unterstützen. Hierzu hat die Gesellschaft vor zwei Jahren auch den OMGV-Award ins Leben gerufen, den Vermittler für ihr herausragendes Online-Marketing erhalten. Neben der Award-Jury gibt es nun auch einen Beirat als zusätzliches Steuerungsgremium, das die beiden Gründer Michael W. Krüger und MarKo Petersohn bei der strategischen Ausrichtung unterstützen soll. Der neue Beirat setzt sich zusammen aus Sebastian Heithoff von der Kölner Digitalagentur .dotkomm sowie Dr. Frank Kersten und Stefan Raake, beide Geschäftsführer des Branchennetzwerks AMC. Sie gehören auch der aktuellen Award-Jury an. Dr. Frank Kersten, Michael W. Krüger, Sebastian Heithoff, MarKo Petersohn und Stefan Raake (v.l.n.r.) © OMGV Die beiden besten Azubis der Assekuranz ausgezeichnet (ac) Etwa 300.000 Auszubildende legen jährlich ihre Abschlussprüfung bei einer Industrie- und Handelskammer ab, rund 200 mit hervorragenden Leistungen. Zu den Top 200 des Jahres 2019 gehören auch zwei Azubis aus der Versicherungsbranche: Simon Ballensiefen und Johannes Schael. Sie wurden als beste Kaufleute für Versicherungen und Finanzen bei der Nationalen Besten - ehrung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) in Berlin ausgezeichnet. Ballensiefen schnitt in der Fachrichtung Versicherung und Schael in der Fachrichtung Finanzberatung als jeweils Bester ab, wie das Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) mitteilt. Von der Physik in die Assekuranz Simon Ballensiefen absolvierte nach seinem Masterstudium der Physik eine Ausbildung bei der Generali Deutschland AG. Seine Ausbildungszeit bezeichnet er im Rückblick als „durch - gehend tolles Erlebnis“. Anstelle einer akademischen Laufbahn will Simon Ballensiefen sein Versicherungswissen im Kontakt mit den Menschen und ihren alltäglichen Sicherheitsbedürfnissen einsetzen. Seine naturwissenschaftlichen Vorkenntnisse wird er im künftigen Aufgabenfeld der technischen Unterstützung des Innendienstes einbringen. Versicherungen statt BWL Johannes Schael hatte ursprünglich ein BWL-Studium begonnen. Trotz guter Noten entschied er sich aber nach einem Praktikum für eine Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen bei der SIGNAL IDUNA Gruppe. Er rät jedem, der den Vertrieb kennenlernen möchte, zu prüfen, ob die Vertriebsphilosophie des Unternehmens mit den eigenen Werten harmoniere. 72 Februar 2020

Vermittlerzahl schrumpft erneut, aber langsamer (ac) Der Abwärtstrend bei der Zahl der Versicherungsvermittler in Deutschland setzt sich auch im vierten Quartal des Jahres 2019 fort, allerdings deutlich abgeschwächt. Aktuellen Daten des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) zufolge waren zum Stichtag 02.01.2020 insgesamt 198.452 Versicherungsvermittler mit Erlaubnis nach § 34d GewO im Online-Register eingetragen. Damit hat sich die Zahl der Vermittler zwischen Anfang 2019 und dem Jahresbeginn 2020 um 3.191 verringert. Vom Rückgang betroffen sind alle Vermittlertypen mit Ausnahme der produktakzessorischen Vertreter und der produktakzessorischen Makler. Dass sich das Vermittlersterben abschwächt, zeigt der Vergleich mit 2018, als rund 19.200 Eintragungen auf der Strecke geblieben sind. Der DMA-Förderverein stellt über 400.000 Euro zur Verfügung (ac) Im Jahr 2019 hat der Förderverein der Deutschen Makler Akademie (DMA) 414.500 Euro für die Aus- und Weiterbildung von Versicherungsmaklern zur Verfügung gestellt. Die Gesamtteilnehmerzahlen der DMA-Angebote konnten somit um etwa 10% auf insgesamt 4.800 Teilnehmer erhöht werden. Der Förderverein der DKMA wird von allen 46 führenden Maklerversicherern der Branche getragen. Im Jahr 2019 verzeichnete die DMA drei neue Mitglieder: die DWS International GmbH, die asspario Versicherungsdienst AG und die nettowelt GmbH & Co. KG. Sie unterstützen nicht nur finanziell, sondern auch inhaltlich durch ihre langjährige Expertise, wie Dr. Angelo O. Rohlfs erklärt, der Erste Vorsitzende des Fördervereins. Mit ihrer Mitarbeit in den Ausschüssen und ihrem fachlichen Know-how tragen die Förderer dazu bei, die Bildungsangebote lehrreich und effizient gestalten zu können, sodass ein nachhaltiger Lernprozess stattfinden kann, ebenso durch die Bereitstellung von Räumlichkeiten und Konzepten. Anzeige JETZT AUSPROBIEREN! Digitale Vermögensschadenhaftpflicht Erfolgreich ist, wer auf digitale Prozesse setzt. Wir denken Versicherung neu. www.andsafe.de

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Februar Unternehmen Vermittler Makler Versicherer Pflege Thema Deutschland Digitalisierung Banken

Neues von AssCompact.de