Aufrufe
vor 10 Monaten

AssCompact 03/2018

  • Text
  • Versicherer
  • Makler
  • Vermittler
  • Unternehmen
  • Beratung
  • Deutschland
  • Fonds
  • Vertrieb
  • Digitale
  • Absicherung

TIERVERSICHERUNG

TIERVERSICHERUNG Versicherungen für Waldi & Co. Tierversicherungen stellen nach wie vor eher ein Nischenprodukt dar. Dabei nehmen Haustiere im Leben ihrer Halter einen immer wichtigeren Stellenwert ein. Für Versicherungsvermittler bieten Tierversicherungen viel Potenzial – ob nun als Türöffner, zur Intensivierung der Kundenbindung oder als mögliche Spezialisierung. Von Tina Kirchner, AssCompact Der 20. Februar ist der „Liebe-dein-Haustier-Tag“. Auch in diesem Jahr haben wieder Tierbesitzer in aller Welt den Anlass genutzt, ihre zwei-, vier- oder mehrbeinigen oder auch beinlosen Mitbewohner zu feiern. Unter anderem zeigen solche Aktionstage, dass Tiere für ihre Besitzer immer wichtiger werden und als vollwertige Familienmitglieder eine zunehmend größere Rolle einnehmen. Damit geht der Wunsch der Tierhalter einher, den tierischen Freund möglichst lange als Begleiter bei sich zu haben. Infolge des medizinischen Fortschritts lässt sich die Lebenserwartung von Tieren heutzutage erhöhen, nicht zuletzt auch dank immer modernerer Operationsmethoden. Zugleich steigen jedoch auch die Kosten für die Behandlung der Vierbeiner beim Tierarzt oder in der Tierklinik. Dann kommen teils hohe Arztrechnungen auf Tierhalter zu. Wenn das Meerschweinchen unters Messer muss Eine Tierkrankenversicherung bzw. ein Operationskostenschutz bieten Tierhaltern die Möglichkeit, sich gegen oftmals hohe Kosten abzusichern, wenn das Tier erkrankt oder sogar unters Messer muss. Solche Policen sind je nach Versicherer für Hunde, Katzen und Pferde erhältlich, so auch bei der Uelzener Versicherung und der GHV DARMSTADT. Inzwischen gibt es sogar schon vereinzelt Tarife, um Kaninchen, Meerschweinchen und Chinchillas abzusichern, wie das Beispiel der Puntobiz GmbH zeigt. Im Angebot sind hier reine Operationskostenversicherungen und zwei Arten von Krankenvollversicherungen. Wie 42 März 2018

Oliver Kirsch, Geschäftsführer der Puntobiz GmbH, unterstreicht, sind Tierkrankenversicherungen noch wenig verbreitet, was vor allem an fehlender Information liegt. Seiner Erfahrung nach werden Tierhalter meist erst bei Erkrankung des Tieres auf eine solche Absicherung aufmerksam. Für Makler bietet sich hier somit eine gute Chance, die Tierhalter unter ihren Kunden frühzeitig auf dieses Thema anzusprechen. Tierhalterhaftpflicht – Auch für Kamel- oder Eselhalter Zu dem bedeutendsten Geschäftsfeld im Bereich der Tierversicherungen zählt die Haftpflichtversicherung für Tierhalter, die viele Versicherer im Angebot haben. Für Hundehalter ist eine Haftpflicht in einigen Bundesländern gesetzlich verpflichtend. Die Internetplattform tierversicherung.biz bietet eine Liste mit Tierarten, für die Halter eine entsprechende Tierhalterhaftpflichtversicherung haben sollten, weil sie nicht in der privaten Haftpflicht eingeschlossen sind. Manch aufgeführte © Kristin Gründler – Fotolia.com Tierart lässt einen doch staunen, was es in Sachen Haftpflicht abzusichern gibt. So ist eine Eselhaftpflichtversicherung im Angebot, bei der das Reitrisiko und das private Kutschrisiko mitversichert sind, oder aber eine Kamelhaftpflicht. Spezielle Zusatzversicherungen für Pferde Gerade für wertvolle Pferde oder auch im Zuchtbereich gibt es eine Reihe von speziell auf die bestimmten Bedürfnisse zugeschnittenen Absicherungen wie etwa eine Trächtigkeitsversicherung für Stuten, eine Leibesfruchtversicherung, eine Kastrationsversicherung für Hengste oder aber eine Fohlen-Absatzversicherung. Potenzial für Vermittler Insgesamt stellt der Schutz rund ums Tier nach wie vor eher eine Nische im Markt dar, dabei bergen Tierversicherungen enormes Potenzial für Vermittler. Aus diesem Grund widmet sich auch das vorliegende Sonderthema der AssCompact dem Bereich Tierversicherung. Eine Studie des Industrieverbands Heimtierbedarf (IVH) zeigt, dass in 44% der deutschen Haushalte Heimtiere leben. Für Vermittler lohnt die Überlegung, wie hoch der Anteil der Kunden in ihrem Maklerbüro sein dürfte, die ein Tier haben. Ohne Fachwissen und Tierliebe geht es nicht Einige Makler haben ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und bieten Tierversicherungen in ihrem Portfolio als einen ihrer Schwerpunkte an. Sie alle teilen die Liebe zu Tieren bzw. die Leidenschaft für den Reitsport. Wie die Erfahrungen der Vermittler aus ihrem Berateralltag zeigen, ist es im Umgang mit Kunden mehr als hilfreich, selbst Tierhalter zu sein. Denn Tierliebe verbindet. Ganz entscheidend ist zudem auch das entsprechende Know-how: Ohne Fachwissen geht es nicht. W Sonderthema im Überblick Keine Scheu vor der Tierversicherung Erfolg durch Spezialisierung in der Zielgruppe der Tierhalter Türöffner Tierversicherung Mit Waldi auf Reisen Der Makler und das liebe Vieh – Tierpolicen in der Beratungspraxis Nachgefragt bei ... ... Christine Schramm ... Thomas Beyer, FINANZAGENTUR Beyer ... Dennis Keller, Versicherungsbüro Haiger ... Cornelis Dirk van de Ree, Hippo Versicherungsvermittlung Viele Tierbesitzer nehmen ihren Hund mit in den Urlaub. Dabei gilt es auch den Versicherungsschutz im Ausland im Blick zu haben. „Hundebesitzer sollten sich vor dem gemeinsamen Urlaub mit ihrem Vierbeiner rechtzeitig über das Urlaubsland ihrer Wahl informieren, um bösen Überraschungen aus dem Weg zu gehen“, erklärt Dr. Eberhard Riesenkampff, Geschäftsführer von Covomo, einem unabhängigen Vergleichsportal für Spezial- und Zusatzversicherungen wie auch Tierversicherungen. So gilt es für Tierbesitzer vor allem auch zu klären, ob eine Hundehaftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben ist. „Letzteres ist beispielsweise in Italien der Fall“, wie Dr. Riesenkampff ergänzt. Österreich ist übrigens das hundefreundlichste Land Europas, wie ein Ranking von Covomo zeigt. Das ausführliche Interview mit Dr. Riesenkampff ist unter www.asscompact.de zu finden. März 2018 43