Aufrufe
vor 8 Monaten

AssCompact 03/2018

  • Text
  • Versicherer
  • Makler
  • Vermittler
  • Unternehmen
  • Beratung
  • Deutschland
  • Fonds
  • Vertrieb
  • Digitale
  • Absicherung

INVESTMENT | News HEP

INVESTMENT | News HEP Kapitalverwaltung erhält volle KVG-Lizenz der BaFin Candriam Investors beteiligt sich an Tristan Capital Partners (ac) Die Candriam Investors Group hat eine strategische Partnerschaft mit der Tristan Capital Partners LLP gestartet. Der Multi-Asset-Spezialist hat zunächst 40% an Tristan erworben. Darüber hinaus kann der Anteil am europäischen Immobilieninvestmentmanager später aufgestockt werden. Mit der strategischen Partnerschaft wird Candriam erstmals am Markt für europäische Private-Equity-Immobilien tätig. Tristan ist eine der führenden Investmentboutiquen für Private-Equity-Immobilien in Europa und verwaltet 9,1 Mrd. Euro. Das Management von Tristan Capital Partners bleibt unverändert. Zudem soll das Unternehmen weiterhin eigenständig investieren, aber von der Finanzkraft, dem Vertriebsnetz und der Größe Candriams profitieren. Exporo startet Kooperation mit der Consorsbank (ac) Exporo und die Consorsbank haben eine Kooperation geschlossen. Diese soll Kunden der Bank den Zugang zu den Immobilien-Direktinvestments der Online-Crowdplattform erleichtern. Das Hamburger FinTech hat bisher 95 Immobilienprojekte mitfinanziert, an denen sich Anleger ab 500 Euro beteiligen können. Die Höchstgrenze für Investitionen in einzelne Projekte liegt pro Anleger bei 10.000 Euro. Neben klassischen Sparprodukten und Wertpapieren spielen solche Crowdinvesting-Ansätze eine immer größere Rolle für die Consorsbank. Mit Exporo habe man in diesem Bereich einen anerkannten Partner gefunden, über den die Kunden der Bank auch kleinere Summen in spannende Immobilienprojekte investieren können. (ac) Die Finanzaufsicht BaFin hat der HEP Kapitalverwaltung AG die Erlaubnis zum Geschäftsbetrieb als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) nach dem KAGB erteilt. Mit der Voll-Lizenz will das weltweit tätige Unternehmen zügig seine Wachstumsstrategie umsetzen. Sie soll dem Unternehmen neue Vertriebswege öffnen. Künftig können Anleger Anteile der Alternativen Investmentfonds der HEP Kapitalverwaltung AG über Banken und Vermögensverwaltungsgesellschaften hinaus auch über freie Finanzvermittler erwerben, die auf Basis der § 34f GewO tätig sind. Die auf Solarinvestment spezialisierte Fondsgesellschaft, die regelmäßig nach neuen, aufstrebenden Märkten weltweit sucht, hat im Zuge der BaFin-Lizenz die Unternehmensstruktur auf eine breitere Basis gestellt. Diese zusätzlichen Kräfte sollen die Voraussetzung dafür schaffen, die geplante Konzeption eines neuen Solar-Portfoliofonds für Privatanleger zügig voranzubringen. MPC Capital baut Schiffsinvestments aus (ac) Der Hamburger Asset-Manager MPC Capital baut gegen den Trend auf Schiffsinvestments. Die MPC Container Ships ASA, an der MPC Capital als Co-Investor beteiligt ist, hat ihr Investmentvolumen um 175 Mio. auf 625 Mio. Dollar erhöht. In der vergangenen Woche sammelte die Gesellschaft im Rahmen einer Aufstockung einer Anleihe rund 100 Mio. Dollar ein. Im Rahmen eines Private Placements flossen weitere 75 Mio. Dollar Eigenkapital zu. Trotz widriger Kapitalmarktumstände war die Anleihe damit deutlich überzeichnet. Flotte weiter ausbauen Mit den zusätzlichen Finanzmitteln sollen weitere Feeder- Containerschiffe in der Größenklasse zwischen 1.000 und 3.000 TEU auf dem Second-Hand-Markt erworben werden. Seit der Gründung im Frühjahr 2017 hat MPC Container Ships in vier Kapitalrunden 425 Mio. Dollar Eigenkapital sowie 200 Mio. Dollar über eine Anleihe bei internationalen institutionellen Investoren eingesammelt. Innerhalb von neun Monaten hat MPC Container Ships damit eine Flotte von 44 Containerschiffen aufgebaut. Containerschiffe waren bei Anlegern lange Jahre wenig gefragt. MPC Container Ships hat seine Flotte nun aber deutlich aufgestockt. © Gerhard1302 – Fotolia.com 62 März 2018

Anzeige d.i.i. Investment legt Spezialfonds für Wohn-Projektentwicklungen auf (ac) Die d.i.i. Investment GmbH hat einen neuen geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF für Wohnprojektentwicklungen aufgelegt. Er investiert in Neubauprojekte im Wohnimmobilienbereich, baureife Nachverdichtungspotenziale sowie freie Grundstücke. Der neue Fonds richtet sich vor allem an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen. 120 Mio. Euro Planvolumen Das anvisierte Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf 120 Mio. Euro, wovon 40 Mio. Euro Eigenkapital eingeplant sind. Die Fremdkapitalquote soll bei rund 40% liegen. Durch frühere Spezial-AIFs für Bestandsportfolios sowie Erfahrungen mit Projektentwicklungen im Raum Kiel sieht sich d.i.i. gut aufgestellt für den ersten Neubaufonds des Hauses. Auch das Investoreninteresse sei positiv. Vor Produktstart habe die Gesellschaft bereits feste Kapitalzusagen mehrerer Family Offices erhalten. Buss Capital gibt Startschuss für neues Containerinvestment (ac) Buss Capital setzt mit Buss Container Direkt 2018 die Reihe der Direktinvestments in vermietete Tankcontainer fort. Das Konzept ist das gleiche wie bei den Vorgängerangeboten: Anleger können über das Direktinvestment maximal zwölf Monate alte Tankcontainer erwerben und darüber regelmäßige Mieteinnahmen generieren. Diese sind wie der Rückkaufpreis am Ende der Laufzeit vertraglich festgelegt. Dabei haben Anleger des Direktinvestments die Wahl zwischen einem Euro- und einem Dollar-Investment. 3,55 bis 4,26% vor Steuern Bei einer Laufzeit von etwa zwei Jahren prognostizieren „Buss Container 71 – US-Dollar“ und „Buss Container 72 – Euro“ IRR-Renditen von 4,26 bzw. 3,55% vor Steuern. Die Vermietung der Container übernehmen etablierte Leasinggesellschaften wie Textainer oder FPG Raffles. Hintergrund der Auflage ist laut Buss Capital die anhaltend hohe Nachfrage nach Direktinvestments in Container. Tankcontainer im Vorteil Buss Capital fokussiert sich weiterhin auf Tankcontainer, weil das Marktumfeld nach wie vor attraktive Investitionsbedingungen aufweise. Die weltweite Tankcontainerflotte wächst demnach seit Jahren durchschnittlich um 9% – im vergangenen Jahr sogar um 11%. Davon gehören über 50% Containerleasinggesellschaften, die sich auf deren Vermietung spezialisiert haben. Hinzu komme, dass die Einkaufspreise neuer Tankcontainer im historischen Vergleich immer noch günstig seien. Mit rund 15.000 US-Dollar inklusive Lieferkosten liege der Preis rund die Hälfte unter dem Niveau vor zehn Jahren. Lukrativer Sachwerte-Mix: IFK 4 Sachwertportfolio Fonds GmbH & Co. Geschlossene Investment KG Der IFK 4 Sachwertportfolio Fonds plant Investitionen in Beteiligungen aus den Assetklassen: Immobilien Luftfahrzeuge Energie und Infrastruktur Private Equity und ermöglicht Privatanlegern den Aufbau bei geringer Starteinlage und niedrigen monatlichen Folgebeträgen. Jetzt informieren: Keltenring 10-12 82041 Oberhaching Telefon: 089 4 576 978 -300 Fax: 089 4 576 978 -333 E-Mail: info@ivag.de www.ivag.de Die Anteile an der IFK 4 Sachwertportfolio GmbH & Co. Geschlossene Investment KG (IFK 4 Sachwertportfolio Fonds) des Investmentvermögens und der Abhängigkeit von der Marktentwicklung sowie den bei der Verwaltung verwendeten schwankungen nach oben und nach unten unterworfen sein (erhöhte Volatilität). Die Beteiligung am IFK 4 Sachwertportfolio Fonds ist eine unternehmerische Beteiligung mit langfristiger Bindung, die daneben weiteren Risiken unterworfen ist. Die Investmentgesellschaft ist in den ersten 18 Monaten nach Beginn des Vertriebs nicht risikogemischt investiert. Die für eine Anlageentscheidung maßgebliche Beschreibung der kaufsprospekt, in den wesentlichen Anlegerinformationen und den Jahresberichten. Diese Dokumente (in deutscher Sprache) sind kostenlos in elektronischer und in Papierform bei der Kapitalverwaltungsgesellschaft derigo GmbH & Co. KG, Leopoldstraße 7, 80802 München, www.derigo.de, erhältlich. Ein Angebot der derigo