Aufrufe
vor 6 Monaten

AssCompact 03/2019

AssCompact ist das führende Fachmagazin für Assekuranz, Kapitalanlagen, Finanzierung und Immobilien. Die Online-Ausgabe liefert tagesaktuelle Beiträge ...

MANAGEMENT & VERTRIEB |

MANAGEMENT & VERTRIEB | News MORGEN & MORGEN hat Software M&M Office überarbeitet (ac) Das Software- und Analysehaus MORGEN & MORGEN hat sein Vergleichsprogramm M&M Office einem kompletten Relaunch unterzogen. Die Software lässt sich jetzt über jedes Endgerät nutzen und präsentiert sich deutlich flexibler, übersichtlicher und intuitiver steuerbar, wie MORGEN & MORGEN unterstreicht. Die HTML5- basierte Anwendung ermöglicht eine mobile Beratung direkt beim Kunden vor Ort. Das neueste Feature von M&M Office ist die flexibel einsetz - bare Beratungsdokumentation. Künftig wird der komplette Antragsprozess auf jedem Endgerät papierlos abschließbar sein. Von der elektronischen Ri - sikoprüfung bis hin zur digitalen Unterschrift und Einreichung des Antrags beraten die Nutzer des Programms ohne Medienbruch. Friendsurance startet neue Marke für Bancassurance-Angebote (ac) Künftig fasst die digitale Versiche - rungsplattform Friendsurance ihre digitalen Bancassurance-Lösungen unter der Marke „Friendsurance Business“ zusammen. Mit dem Markenlaunch reagiert der Berliner Online-Makler auf die wachsende Nachfrage von Banken und Versicherungen nach Online-Versicherungslösungen. Das 2010 gegründete Unternehmen arbeitet seit 2018 mit Bank- und Versicherungsunternehmen zusammen, um deren Endkunden die Friend - surance-Angebote zugänglich zu machen. Unter der Marke Friendsurance und der Seite www.friendsurance.de ist das Direktkundengeschäft angesiedelt. Für die neue Marke hat das Unternehmen nun einen neuen Webauftritt eingerichtet. Im Internet unter www.friendsurancebusiness.com/de/ können sich Geschäftskunden über die digitale Bancassurance-Plattform sowie über die Möglichkeiten und Funktionen der modular aufgebauten Whitelabel-Lösung informieren. hepster launcht ein Wallet-Feature (ac) Kunden des Rostocker InsurTechs hepster können ihre Versicherungen nun in der Wallet-App speichern. Die Wallet-Funktion, die hauptsächlich für Flug- und Bahnreisen genutzt werden kann, ist eine Alternative zu ausgedruckten Unterlagen und Tickets. Nach erfolgreichem Erwerb des Versicherungsschutzes erhält der Kunde seine digitalen Versicherungsunterlagen in Echtzeit, mit denen auch direkt das neue Feature freigeschaltet wird. Über einen Anhang in der Bestätigungsmail kann die Ver - sicherungskarte zum Wallet hinzugefügt werden. Pro Versicherungsvertrag wird jeweils eine Karte im Wallet gespeichert. hepster integriert darauf nicht nur Kontaktinformationen, sondern auch Daten aus dem Versicherungsvertrag wie Laufzeiten, Zertifikatsnummer, Soforthilfe-Telefonnummern oder den Zugang zum digitalen Kundenkonto. Über Push-Benachrichtigungen erhält der Nutzer zudem wichtige Vertragsstatus- Hinweise, zum Beispiel darüber, dass der Schutz aktiviert ist. hepster bedient sich des Passkit-Frameworks von Apple, mit dem Anbieter ihre Karten in die App integrieren können. Die hepster Karte wird auf dem Sperrbildschirm angezeigt, sobald der Vertrag aktiv ist. Zudem informiert das Wallet-Feature, wenn bestehende Versicherungen abgelaufen sind oder das Vertragsende ansteht, sodass der Kunde bei Bedarf seinen Versicherungsschutz verlängern kann. Finanzchef24 erweitert Online-Rechner für den Bereich Cyberpolicen (ac) Der digitale Versicherungsmakler für Gewerbeversiche - rungen Finanzchef24 hat einen neuen Tarifrechner für Cyberversicherungen online gestellt. Die gewerblichen Cyberver - sicherungen auf dem Markt können sich je nach Branche, Gefahrenpotenzial sowie Anbieter in den Bedingungen aber deutlich unterscheiden. Der neue Cyberrechner von Finanzchef24 soll insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmern Orientierung über die Policen auf dem Markt geben. Anhand der individuellen Eckdaten, die der Selbstständige für seinen Betrieb angibt, ermittelt der Rechner einen umfassenden Tarifvergleich inklusive unabhängiger Tarifbewertungen. Die Ergebnisliste umfasst die Versicherer HDI, Markel, Hiscox, ER- GO, Gothaer, AIG sowie CNA Hardy. Eine detaillierte Übersicht über die Leistungen eines jeden Versicherers soll Unternehmer bei der Wahl der passenden Absicherung für ihren Betrieb unterstützen. Hat der Kunde einen geeigneten Tarif gefunden, lässt sich die Cyberversicherung auch gleich abschließen. 76 März 2019

Anzeige Neue Plattform für Start-ups der Versicherungsbranche gegründet (ac) Mit „InsurTech“ hat der Bundesverband Deutsche Startups e. V. eine neue Plattform gegründet. Sie soll erster Ansprechpartner für Start-ups in der Assekuranz sein und zugleich Vertreter sowie Katalysator des digitalen Wandels im Versicherungswesen. Die Plattform will zum einen innovative Ansätze und die Vernetzung versicherungsnaher Start-ups untereinander fördern. Zum anderen soll der Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern der InsurTech-Plattform mit etablierten Playern der Assekuranz intensiviert werden. Als Vertreter der Plattform fungieren die beiden Plattformsprecher Hanna Bachmann, Co-Gründerin des InsurTechs hepster, sowie Tim Fabian Besser, Gründer des Start-ups Novasurance. Die Partner der Plattform Der Bundesverband Deutsche Startups wurde 2012 gegründet und versteht sich als Repräsentant, Stimme sowie Netzwerk der Start-ups in Deutschland. Mitglied im Bundesverband Deutsche Startups e.V. und offizieller Partner der InsurTech-Plattform ist die Ecclesia Gruppe. Zu den weiteren Plattformpartnern gehören Asuro, Cyber direct, Fairr, Friendsurance, Getsafe, Getsurance, Haftpflicht Helden, helpcheck, hepster, Novasurance (Urlaubsrente) und Simplesurance. Vergleichsrechner Gewerbeversicherung24 nimmt gewerbliche Gebäudeversicherungen auf (ac) Gewerbeversicherung24 ermöglicht mit einem neuen Vergleichsrechner den Online-Vergleich für gewerbliche Gebäude versicherungen. Über den Rechner für Gebäudeversicherungen lassen sich unterschiedliche Tarife vergleichen und online über die Plattform abschließen. Der Gebäuderechner findet passende Tarife für Immobilien im Wert von bis zu 5 Mio. Euro und auch komplexe Risiken können abgedeckt werden. Laut Gewerbeversicherung24 tarifiert der Vergleichsrechner Angebote für rein geschäftlich genutzte Gebäude, aber auch für Immobilien, die sowohl geschäftlich als auch wohnwirtschaftlich (bis zu 50%) genutzt werden. Bislang umfasst der Rechner die Tarife von Inter, Rhion und ALTE LEIPZIGER. In Kürze sollen auch Angebote von Basler, ConceptIF, VHV, R+V, AXA und Zurich rechenbar sein. Über den Gebäuderechner können klassische Erweiterungen in die Absicherung eingeschlossen werden. Um Angebote im neuen Gebäuderechner vergleichen zu können, ist die Beantwortung von 34 Fragen notwendig. Der neue Gebäuderechner zeigt nicht nur preisliche Unterschiede, sondern auch Differenzen der einzelnen Bedingungswerke. Im Vergleich von bis zu drei Tarifen werden 34 Tarifmerkmale gegenübergestellt.

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Asscompact Epaper

Neues von AssCompact.de