Aufrufe
vor 2 Wochen

AssCompact 04/2019

AssCompact ist das führende Fachmagazin für Assekuranz, Kapitalanlagen, Finanzierung und Immobilien. Jetzt auch als E-Paper.

ASSEKURANZ | News Adam

ASSEKURANZ | News Adam Riese bringt Haftpflichtlösung für Hundehalter (ac) Adam Riese, die Digitalmarke der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe, erweitert ihr Produktsortiment um eine Haftpflichtversicherung für Hundehalter (HHV). Der Antrags- und Abwicklungsprozess ist rein digital. Das Produkt umfasst beispielsweise die Übernahme der Tierarztkosten für den eigenen Hund, wenn ein Verursacher nicht ermittelt werden kann, sowie die Übernahme der Kosten für eine Tierpension im medizinischen Notfall oder bei stationärem Krankenhausaufenthalt des Halters. Die Hundehalterhaftpflichtversicherung ist über Poolmakler und Vergleichsportale sowie über den Direktkanal unter www.adam-riese.de verfügbar. Produktvarianten XL und XXL Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (§ 833 BGB) haftet der Halter eines Hundes für die Schäden, die der Hund verursacht. Neben kleineren und größeren Sachschäden sind insbesondere Personenschäden ein beträchtliches Risiko. Von der Regulierung kleinerer Kratzer bis hin zu schweren Verletzungen reichen die möglichen Folgen eines Hundebisses mit oftmals großen finanziellen Konsequenzen. Die neue HHV von Adam Riese bietet für diese Fälle Schutz und wird in den Produktvarianten XL und XXL angeboten. Bereits ab 24 Euro im Jahr startet in der Produktlinie XL der Versicherungsschutz für Schäden durch die Vierbeiner. In der XXL-Variante ist auch die Neuwertentschädigung bis 5.000 Euro eingeschlossen, wenn ein vom Hund zerstörter Gegenstand nicht älter als 24 Monate ist, sowie eine Forderungsausfalldeckung mit Rechtsschutz bis 500.000 Euro. Mietsachschäden sind ebenso versichert wie Ansprüche des Tierhüters, wenn beispielsweise ein Nachbar mit dem Hund Gassi geht. Zudem gilt die Best-Leistungs-Garantie: Adam Riese zahlt im Schadenfall auch nicht versicherte Leistungen, die ein anderer Versicherer am Markt standardmäßig versichert. SIGNAL IDUNA bietet SI Betriebsrente+ jetzt auch in der Pensionskasse (ac) Die SIGNAL IDUNA erweitert ihr bAV-Produktportfolio für die Zielgruppe der Arbeitnehmer mit geringerem Einkommen. So gibt es nun die SI Betriebsrente+, die Förderrente für Geringverdiener, nicht nur als Direktversicherung, sondern auch als Pensionskassenlösung. Betriebe, in deren Tarifverträgen die Geringverdienerförderung ausdrücklich über eine Pensionskasse geregelt ist, können nun auch dieses Vorsorgemodell über die SIGNAL IDUNA anbieten. Die SI Betriebsrente+ kann komplett digital beantragt und auch administriert werden. Arbeitgeber können die häufigsten Verwaltungsvorgänge wie Namens-, Adress- und Beitragsänderungen für alle bAV-Verträge über das Verwaltungsportal SIGNAL IDUNA bAVnet abwickeln. Basler Cyberpolice mit vereinfachtem Antragsprozess (ac) Die Basler Versicherungen haben im Bereich Cyber ihren Antragsprozess für Firmen mit bis zu 10 Mio. Euro Jahresumsatz vereinfacht. Die Beantwortung einiger weniger Fragen reicht aus und der Kunde kann mittels eines rechenbaren Tarifs sofort Versicherungsschutz beantragen. Zudem wurde der Deckungsumfang des Produktes verbessert. So erhält der Kunde im Cyberschadenfall zukünftig zum Beispiel auch Ersatz für beschädigte IT-Hardware sowie Entschädigungen für zu entrichtende Bußgelder im Ausland. Außerdem besteht nun auch Versicherungsschutz für analoge Daten. Der erweiterte Leistungsumfang erstreckt sich ab sofort auch auf den Zeitraum nach dem eigentlichen Cyberschadenfall. So werden die Honorare für eine Sicherheitsanalyse inklusive der Empfehlungen zur Sicherheitsverbesserung erstattet, um zukünftige Schäden bereits im Ansatz zu verhindern. Auch größeren Unternehmen mit einem Jahresumsatz von bis zu 50 Mio. Euro steht die Basler Cyberpolice zur Verfügung. Der Versicherungsschutz umfasst auch hier die klassischen Bausteine Cyberkostenpositionen (Forensikkosten, PR-Maßnahmen), Cyberdrittschadendeckung (z. B. Abwehr von Ansprüchen Dritter, Rechtsverteidigungskosten, Ansprüche der E-Payment-Serviceprovider) sowie eine Cybereigenschadendeckung (z. B. Betriebsunterbrechung, Wiederherstellung von Daten, Entfernung der Schadsoftware). 24 April 2019

Continentale verlängert ihre BRSG-Aktion bis Ende Juni 2019 (ac) Einige Neuerungen des BRSG sind mit Wirkung zum 01.01.2019 verbindlich geworden. Bereits im Oktober 2018 hatte die Continentale Lebensversicherung hierzu eine BRSG-Aktion gestartet. Diese hat sie noch einmal bis zum 30.06.2019 verlängert. Seit Jahresanfang müssen Arbeitgeber bei neuen Zusagen ihre gesparten Beiträge für die Sozialversicherung oder pauschal 15% grundsätzlich an ihre Mitarbeiter weitergeben. Vorausschauende Unternehmer könnten sogar noch weiter gehen: Sie zahlen direkt 20% in die vereinbarte Altersversorgung ihres Mitarbeiters. So hoch sei in der Regel die durchschnittliche Ersparnis der Beiträge zur Sozialversicherung, so die Continentale. Zudem sollten auch bestehende Zusagen einbezogen werden, auch wenn die Zuschusspflicht hier erst 2022 kommt. So können bei der Continentale nun bis Ende Juni 2019 die Beiträge für seit 2005 bestehende Direktversicherungen um bis zu 20% erhöht werden. Bei Verträgen mit einem Zusatzschutz für den BU-Fall gibt es keine erneute Gesundheitsprüfung. Darüber hinaus hat die Continentale ein spezielles Angebot, wenn Mitbewerber die Erhöhung des Arbeitgeberzuschusses nicht umsetzen können oder wollen. In diesen Fällen können Unternehmen bei ihr Kleinstverträge im Kollektiv abschließen, die nur den Arbeitgeberzuschuss abbilden. Voraussetzung ist, dass der Arbeitgeber künftig volle Versorgungen, also Entgeltumwandlung plus Zuschuss, über die Gesellschaft einrichten lässt. Erhöhung der Entgeltumwandlung Durch das BRSG wurde außerdem für alle Arbeitnehmer der Dotierungsrahmen von 4 auf 8% der Beitragsbemessungsgrenze ausgeweitet. Das entspricht 2019 jährlich 6.432 Euro. So viel kann also steuerfrei über die Entgeltumwandlung in Direktversicherungen eingezahlt werden. Hierfür sieht die Continentale ebenfalls eine problemlose Umsetzung vor: Die Kunden können ihre Beiträge zur Direktversicherung bis zum 30.06.2019 sogar um bis zu 200% erhöhen. Das gilt für alle Policen, die mit Bedingungsstand ab 01.04.2012 abgeschlossen worden sind. Anzeige AUSGEZEICHNET FÜR BETRIEBE Gewerbeschutz: Zielgruppenspezifische Lösungen – für jeden das Richtige. Bau und Bauhandwerk z.B. Maurer, Fliesenleger oder Elektroniker Gesundheit z.B. Sanitätshäuser, Friseure, Kosmetikstudios City z.B. Bäcker, Metzger, Floristen, Optiker Handwerk z.B. Schreiner, Steinmetze, Schlosser oder Dreher Fitness z.B. Bowling- und Fitnesscenter, Tanzschulen Überzeugen Sie sich selbst: www.rhion.digital

AssCompact

AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Keine Tags gefunden...

Neues von AssCompact.de