Aufrufe
vor 4 Monaten

AssCompact 04/2019

AssCompact ist das führende Fachmagazin für Assekuranz, Kapitalanlagen, Finanzierung und Immobilien. Jetzt auch als E-Paper.

ETFS IN DER BERATUNG

ETFS IN DER BERATUNG ETFs in Zahlen Passive Investments in Form von ETFs sind die Überflieger der Fondslandschaft. In Deutschland starteten sie ihren Siegeszug erst im Jahr 2000. Seither sind sowohl die Anzahl der Produkte als auch das darin verwaltete Vermögen rasant gestiegen. Die Kosten sinken hingegen kontinuierlich – obwohl der Markt auf der Anbieterseite weiter stark konzentriert ist. Raketenhafter Aufstieg Im Xetra-Handel der Deutschen Börse sind ETFs erst seit dem Jahr 2000 handelbar. Der Siegeszug der passiven Investments stotterte zunächst noch. Noch 2005 waren nicht einmal 100 Produkte gelistet. Danach haben ETFs aber auch hierzulande reichlich Fahrt aufgenommen. 20122 fiel erstmals die Marke von 1.0000 bör- sengehandelten Fonds. Heute haben Anleger die Qual der Wahl. Obwohl seit 2000 auch insgesamt 483 ETFs auf- grund von Marktaustritten ein- zelner Emittenten oder der Zusam- menlegung bzw. Schließung ein- zelner Fonds gestrichen wurden, zählte die Deutsche Börse Ende 2018 insgesamt 1.368 ETFs auf Xetra, die Anlegern den Handel von insgesamt 962 unterschiedlichen Referenz - indizes ermöglichten. © stmool– Fotolia.com © Fredy Sujono– Fotolia.com 4,7 Bio. Dollar waren Ende 2018 weltweit in ETFs verwaltet. 633 Mrd. Euro liegen in Europa in börsengehandelten Fonds. 130 Mrd. Euro machen davon deutsche Investoren aus. Quelle: Lyxor AM Konzentrierter Markt iShares ist in Deutschland mit Abstand Marktführer bei ETFs. Die Tochter von BlackRock ist mit einem globalen Marktanteil von 37% auch weltweit die Nummer eins. In Deutschland verwaltete iShares Ende 2018 rund die Hälfte des gesamten ETF-Vermögens. Das ist fast vier Mal so viel wie das verwaltete Vermögen der Zweitplatzierten DWS mit ihren Xtracker-ETFs. Alle weiteren Anbieter müssen sich in Deutschland mit Marktanteilen im einstelligen Prozentbereich begnügen. Quelle: Deutsche Börse 60 April 2019

Globales ETF-Vermögen in Bio. Dollar © Tsvetina– Fotolia.com 2003 0,2 Bio. 2008 0,7 Bio. 2013 2,3 Bio. 2019 5,1 Bio. Das weltweit in ETFs angelegte Vermögen ist in den vergangnen Jahren drastisch gestiegen. Sind es 2003 lediglich 0,2 Bio. Dollar gewesen, hat das globale ETF-Vermögen laut ETFGI im Januar 2019 erstmals die Marke von 5 Bio. Dollar geknackt. Kosten im Sinkflug Die Kosten sind eines der wichtigsten Argumente für den Einsatz von ETFs. Das wissen auch die Anbieter und forcieren den Wettbewerb um günstige Gebühren. Vor allem bei etablierten Produkten auf große Indizes spitzt sich der Preiskampf zu. ETFs auf den S&P 500 gibt es von verschiedenen Anbietern schon für nur 0,05% zu kaufen. 2018 hat mit Lyxor der erste Anbieter beim MSCI World die Grenze von 0,15% unterschritten. Mit einem Ende des Preiswettbewerbs ist angesichts der Wichtigkeit des Kostenarguments für Anleger nicht zu rechnen. © Mykyta– Fotolia.com ETF-Liebling Dax Umsatz in Mrd. Euro Der Dax ist nicht nur der deutsche Leitindex, sondern auch der mit Abstand beliebteste Index der Deutschen bei der ETF-Anlage. Im Handel der Deutschen Börse setzten Dax-ETFs 2018 mit Abstand am meisten um. Dahinter folgt bereits deutlich distanziert sein europäisches Pendant: der EURO STOXX 50. Der breite europäische Aktienmarkt in Form des STOXX Europe 600, der amerikanische S&P 500 und der Weltaktienindex MSCI streiten sich dahinter auf Augenhöhe um die Bronzemedaille. April 2019 61

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Keine Tags gefunden...

Neues von AssCompact.de