Aufrufe
vor 2 Monaten

AssCompact 04/2019

AssCompact ist das führende Fachmagazin für Assekuranz, Kapitalanlagen, Finanzierung und Immobilien. Jetzt auch als E-Paper.

FINANZEN | News Neue

FINANZEN | News Neue Bonitätsauskunft von CRIFBÜRGEL (ac) Mit der Einführung eines neuen Miet-Zertifikats hat CRIFBÜRGEL sein Geschäftsfeld in Deutschland auf den Markt für Privatkunden erweitert. Das Zertifikat bestätigt, ob über einen Mietinteressenten positive oder negative Zahlungsinformationen vorliegen. Käufer des Miet-Zertifikats können auf Wunsch auch eigene Gehaltseingänge und weiteres Einkommen sowie die Mietzahlungen der letzten sechs Monate ausweisen lassen und so die eigene finanzielle Zuverlässigkeit belegen. Gleichzeitig bleiben Scores oder private Informationen zu sonstigen Verträgen oder Konten privat und sind nicht Teil des Dokuments. Vorhandene Daten als Grundlage Verbraucher können ihr persönliches Miet-Zertifikat online abrufen. Zum Schutz der Privatsphäre erfolgt die Freischaltung erst nach einer Identifikation des Mietinteressenten. Bei der Bewertung greift CRIFBÜRGEL auf die vorhandenen Bonitätsdaten und Zahlungserfahrungen des Mietinteressenten zurück. Gerade im umkämpften deutschen Wohnungsmarkt soll das Zertifikat den Wohnungssuchenden dabei helfen, potenzielle Vermieter von ihrer finanziellen Zuverlässigkeit zu überzeugen. CRIFBÜRGEL sieht darin einen riesigen Markt. Schließlich zogen in Deutschland zuletzt pro Jahr im Schnitt 8,8% aller Einwohner um. Weitere Daten freischaltbar Das neue Miet-Zertifikat kann unter mycrifbuergel.de abgeschlossen werden. Auf Wunsch enthält es auch Informationen über Einkommens- und Mietzahlungen, sodass auch keine Gehaltszettel oder Kontoauszüge mehr kopiert werden müssen. Dafür erlauben Kunden den Abruf der Daten für die Zertifikaterstellung. CRIFBÜRGEL speichert diese Informationen nur zu diesem Zweck. Nach 30 Tagen werden sie mit dem Ablauf des Miet-Zertifikats wieder gelöscht. Das Dokument wird auf Wunsch auch per Post zugestellt und ist mit einem Bestätigungscode vor Fälschungen geschützt. CRIFBÜRGEL hat eine Bonitätsauskunft für Mieter und Vermieter vorgestellt. © blende11.photo – Fotolia.com Frauen trauen sich bei Finanzen weniger zu (ac) AXA ist anlässlich des internationalen Frauentags am 08.03. der Frage auf den Grund gegangen, ob Frauen anders mit ihren Finanzen umgehen als Männer. Dazu wurde die in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut YouGov durchgeführte Fokusbefra - gung „Anlageverhalten der Deutschen 2018/2019“ nach geschlechterspezifischen Merkmalen ausgewertet. Frauen fehlt Selbstbewusstsein Frauen in Deutschland fehlt es demnach deutlich öfter an Selbstbewusstsein. So trauen sich doppelt so viele Frauen (28%) wie Männer (14%) keine Antwort darauf zu, mit welchen Anlagen man langfristig am besten Vermögen aufbaut. Auch beim Thema Inflation sind es deutlich mehr Frauen als Männer, die keine Schätzung der aktuellen Inflationsrate abgeben wollen. Während mehr als zwei Drittel der Frauen (68%) sich keine Einschätzung zur aktuellen Inflation zutrauen, sind es bei Männern weniger als die Hälfte (42%). Unterschiedliche Anlagefavoriten Auch bei der Frage, wo Anlagechancen zu erwarten sind, zeigen sich deutliche Geschlechterunterschiede. Stehen bei Frauen erneuerbare Energien (37%) auf Platz 1, führt bei Männern künstliche Intelligenz (40%). Generell ist das Interesse an Börsengeschäften bei den Frauen geringer. Nur rund ein Drittel der Frauen findet Anlagen an der Börse hochinteressant. Unter den Männern ist es jeder zweite. Und während Männer alten Zinshochphasen nachtrauern, sind die weiblichen Erwartungen an die Zinspolitik nüchtern. Ein Drittel der Männer, aber nur jede fünfte Frau erwartet, dass die Zinsen in den nächsten zwei Jahren steigen werden. 74 April 2019

Anzeige Mittelständler setzen bei Firmenfinanzierungen weiter auf persönlichen Kontakt (ac) Trotz der fortschreitenden Digitalisierung bleibt der persönliche Kontakt bei Unternehmensfinanzierungen oft unverzichtbar. Laut einer Umfrage des Bundesverbands Factoring für den Mittelstand (BFM) finden 95% der Entscheider in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) eine individuelle Betreuung wichtig. Die Bedeutung der Hausbank nimmt aber ab. 62% der KMU möchten ihre Bindung zu klassischen Kredit partnern lockern. Zwei Jahre zuvor waren es noch 57%. Finanzierung gewinnt an Bedeutung 69% der Entscheider gehen davon aus, dass die strategische Bedeutung der Unternehmensfinanzierung zunehmen wird. In den Blick gerät vor allem eine breitere Aufstellung. Schon heute sagen 55% der Befragten, eine ausgewogene Finanzierung umfasse neben Eigen- und Fremdkapital auch Beteiligungen, Factoring und Leasing. In Unternehmen der Umsatzgrößenklasse 2,5 bis 50 Mio. Euro sehen sieben von zehn Entscheidern (68%) Vorteile bei einer modularen Finanzierung. In der Klasse bis 2,5 Mio. Euro Umsatz sind es 53%. Unerfahrenheit in Bezug auf Factoring Jeder zweite Entscheider (55%) findet für sein Unternehmen eine Finanzierung interessant, die automatisch mit dem Umsatz wächst. Die Unsicherheit gegenüber dem umsatzkongruenten Konzept von Factoring ist allerdings groß. So sagen 70% der Entscheider, sie wissen zu wenig über Factoring, um es für ihre Finanzierung einzusetzen. Vor zwei Jahren gaben das noch 76% als Hemmnis an. Für die Zukunft erwägen 18% der deutschen KMU ihre Liquidität durch Factoring zu erhöhen. Furcht vor großem Forderungsausfall Den regresslosen Schutz vor Forderungsausfall halten 56% für einen zentralen Vorteil von Factoring. Vor allem im Baugewerbe (71%) und im Im- und Export (71%) schätzen die Entscheider die Sicherheit, die sie mit Forderungsabtretungen gewinnen. Das gilt besonders gegenüber Schlüsselkunden: Vier von zehn KMU müssen damit rechnen, beim Ausfall ihres größten Debitors in Finanzschwierigkeiten zu geraten. Pflege in besten Händen Die Hochleistungskomponenten • Haftungssicherer Beratungsprozess • Einfacher Onlineabschluss • Sofortige Dokumentierung und Vergütung • Keine Gesundheitsprüfung durch Ausschluss bestimmter schwerer Vorerkrankungen • Ab 60 Jahre besonders günstig • • Pflegeplatzgarantie • Alle Informationen online: www.mv-maklernetz.de/Deutsche_ © Kim Schneider – Fotolia.com Oder direkt bei Ihrem Maklerservice: 089 / 51 52 - 1015 Für Ihre Beratung nur das Beste KMU wollen bei Finanzierungen weiter überwiegend persönlich beraten werden.

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Keine Tags gefunden...

Neues von AssCompact.de