Aufrufe
vor 5 Monaten

AssCompact 05/2018

  • Text
  • Makler
  • Unternehmen
  • Versicherer
  • Deutschen
  • Produkte
  • Deutschland
  • Berater
  • Asscompact
  • Vermittler
  • Beratung

ASSEKURANZ | News

ASSEKURANZ | News Gothaer und Grohe: Gemeinsam gegen Leitungswasserschäden (ac) Leitungswasserschäden gehören zu den häufigsten Schadenfällen im Haushalt. Um die Prävention solcher Schäden zu verbessern, arbeitet die Gothaer Versicherung ab sofort mit dem weltweit führenden Hersteller von Sanitärarmaturen Grohe zusammen. Im Rahmen der Kooperation hat die Gothaer für ihre Kunden ein besonderes Angebot für die beiden Produkte Grohe Sense und Grohe Sense Guard. Der Wassersensor Grohe Sense funktioniert ähnlich wie ein Rauchmelder: Bei Kontakt des Sensorunterteils mit Wasser schlägt die Technologie Alarm und schickt automatisch eine Warnmeldung auf das Smartphone. Damit werden Nutzer im Schadenfall rechtzeitig informiert. Der Sensor misst auch Raumtemperatur sowie Luftfeuchtigkeit und kann somit Hinweise auf Schimmel geben. Beim Grohe Sense Guard handelt es sich um ein intelligentes System zur Wassersteuerung, das sogar Mikro risse in beschädigten Leitungen identifiziert und im Not fall die Wasserzufuhr automatisch stoppt. Seit 20 Jahren werden wir durch AssCompact mit interessanten und wichtigen Fachinformationen versorgt. Dabei schätzen wir die zielgruppenorientierten, kompetenten und auf den Punkt gebrachten Abhandlungen. Das 20-jährige Jubiläum nehmen wir gerne zum Anlass, uns für die stets gute Zusammenarbeit zu bedanken. Wir wünschen dem gesamten Team bestes Gelingen, die Zukunft weiterhin so erfolgreich zu gestalten.“ Frank Lamsfuß, Mitglied der Vorstände der Barmenia Versicherungen IDEAL bringt Sterbegeldversicherung mit Nachlassmanager (ac) Mit dem IDEAL SterbeGeldplus bietet die IDEAL Versicherung ab sofort einen Tarif, der auch Kunden bis zu einem Alter von 90 Jahren den Abschluss einer Sterbegeldversicherung ermöglicht. Was die Beitragszahlung angeht, kann zwischen laufenden Beiträgen, Einmalzahlungen oder einer Kombination aus beidem gewählt werden. Digitaler Vertrags- und Nachlassmanager integriert Das neue SterbeGeldplus bietet zudem einen kostenlosen Zugang zu einem digitalen Vertrags- und Nachlassmanager für die versicherte Person. Damit können alle bestehenden Verträge, Online-Nutzerkonten und Mitgliedschaften digital verwaltet werden. Außerdem können Mitgliedschaften bei Vereinen und Institutionen mit allen Vertragsdaten online erfasst und Regelungen getroffen werden, wie mit diesen im Todesfall zu verfahren ist. Nach Meldung des Todesfalls werden über den digitalen Nachlassplaner alle Online-Nutzerkonten und Profile ermittelt und automatisch an die zuvor festgelegten Hinterbliebenen übertragen oder gekündigt. Die garantierte Versicherungssumme wird zuzüglich einer Plussumme und der jährlich angesammelten Überschüsse gezahlt. Wie bei allen Sterbegeld-Tarifen der IDEAL wird auf Gesundheitsfragen komplett verzichtet. Hiscox kooperiert beim Fahrradschutz mit Spezialmakler Bikmo (ac) Der Versicherer Hiscox erweitert sein Angebot um einen Schutz für Fahrräder und ist hierfür eine Partnerschaft mit dem Spezialmakler Bikmo eingegangen. Im Premiumschutz sind neben Diebstahl und Vandalismus auch Unfallschäden eingeschlossen. Der Schutz umfasst außerdem die Fahrradausrüstung wie Helm, Kleidung oder Beleuchtung mit mindestens 250 Euro bzw. bis zu 10% der Versicherungssumme. Die Versicherung für Mountainbike, Rennrad, eBike oder Stadtfahrrad lässt sich über die Homepage von Bikmo online abschließen. Der Versicherungsschutz gilt weltweit und sofort nach Abschluss. Über einen eigenen Bikmo- Account kann der Versicherte seinen Vertrag pflegen, die Schadenabwicklung wiederum erfolgt über die Hiscox-Experten. Anzeige 18 Mai 2018

Basler erweitert Maschinenversicherungen (ac) Die Basler Versicherungen haben den Deckungsumfang im Bereich ihrer stationären und fahrbaren Maschinenversicherung zum April 2018 überarbeitet. Enthalten ist nun eine Leistungs-Update-Garantie. Dies bedeutet, dass zukünftige Leistungsverbesserungen automatisch für Verträge gelten, die nach dem 01.04.2018 abgeschlossen wurden. INTER überarbeitet Hausratversicherung (ac) Die INTER Versicherungsgruppe hat ihre Hausratversicherung überarbeitet. Das Produkt übernimmt die Kosten für gestohlenes und zerstörtes Inventar nach einem Wohnungseinbruch – und ab sofort auch nach weiteren unvorhersehbaren, plötzlichen Ereignissen wie Wasserschaden, Diebstahl oder Brand. All-Gefahren-Schutzbrief bei unvorhergesehenen Ereignissen Eine weitere Neuerung im Rahmen des Premium-Tarifs ist der All-Gefahren- Schutzbrief. Er schützt die Versicherten vor allem gegen plötzliche und unvorhergesehene Ereignisse. Zum Beispiel vor den finanziellen Folgen, wenn ein Weinregal aus unerklärlichen Gründen zusammenbricht, obwohl es richtig befestigt war. Der All-Gefahren-Schutzbrief greift außerdem auch bei Schäden, die durch einen Kurzschluss oder Stromschwankungen sowie bei einem Transportmittelunfall entstehen. Notfall-Schutzbrief für Hilfe jenseits des Versicherungsfalls Außerdem ist in der Premium-Variante der überarbeiteten INTER-Hausratver - sicherung nun auch ein Notfall-Schutzbrief enthalten. Über diesen vermittelt die INTER rund um die Uhr den passenden Helfer und übernimmt die Kosten für Schlüsselnotdienst, Heizungs- oder Sanitärnotdienst, Elektronotdienst, Schädlingsbekämpfung, Haustierunterbringung oder 48-Stunden-Kinderbetreuung. Ebenso enthalten beide Maschinenversicherungen nun die Mitversicherung von grober Fahrlässigkeit und die Neuwertentschädigung im Totalschadenfall. Letzteres bedeutet, dass im Totalschadenfall in der Regel über den Zeitwert hinaus entschädigt wird. Sachen im Gefahrenbereich sind bis 10.000 Euro mitversichert. Das Transport- und Werkstatt - risiko beinhaltet die neue Maschinenversicherung ebenso. Außerdem eingeschlossen ist der sofortige Reparaturbeginn bei Schäden bis 10.000 Euro. Unterversicherungsverzicht Die stationäre Maschinenversicherung beinhaltet zusätzlich noch einen Unterversicherungsverzicht. Die Versicherungssumme entspricht in der stationären Maschinenversicherung dem Kaufpreis der versicherten Sache im Neuzustand – und nicht wie früher üblich dem Listenpreis der Maschinen. Neuer Risikoträger Neodigital geht an den Start (ac) Mit der Neodigital Versicherung AG ist ein neuer Risikoträger auf dem Markt. Die BaFin hat dem digitalen Versicherer die Lizenz nach § 8 I Versicherungsaufsichtsgesetz für die Schaden- und Unfallversicherung erteilt. Das Portfolio des InsurTechs umfasst Privathaftpflicht-, Tierhalterhaftpflicht-, Hausrat- und Unfallversicherungen, die Neodigital über ungebundene Vertriebspartner vermarkten will. Neben der eigenen Produktlinie bietet das Unternehmen ausgewählten Vertriebspartnern die Möglichkeit, eine individualisierte Versicherungslösung zu erstellen. Die jeweiligen Partner können mit einem Produkt-Konfigurator ihr eigenes Produkt individuell und zielgruppenspezifisch gestalten und mittels White- Label-Option als eigener Brand über ihre bereits bestehenden Absatzwege vertreiben. Die offene Schnittstellenlösung der Neodigital-Systemarchitektur und die Berücksichtigung der BiPRO-Normen würden eine schnelle Integration in die Geschäftsprozesse der Vertriebspartner ermöglichen. Neodigital setzt auf die Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette und Transparenz für Versicherte. Im Serviceportal „myNeo“ können Kunden Dokumente einsehen, Verträge ändern und Schäden melden. Alle Produkte sollen für den Kunden mit sofortiger Wirksamkeit täglich kündbar sein. Mai 2018 19