Aufrufe
vor 2 Monaten

AssCompact 05/2020

  • Text
  • Versicherer
  • Unternehmen
  • Makler
  • Vermittler
  • Zudem
  • Mitarbeiter
  • Thema
  • Digitale
  • Produkte
  • Digitalisierung

ASSEKURANZ | News

ASSEKURANZ | News Ostangler Brandgilde setzt auf Nachhaltigkeit und launcht grünen Privathaftpflichttarif Getsafe beantragt eigene Versicherungslizenz (ac) Der digitale Versicherungsanbieter Getsafe hat eine BaFin-Zulassung für die Schaden- und Unfallversicherung beantragt. Das InsurTech Getsafe will sich damit zu einem führenden Digitalversicherer entwickeln. Dazu nutzt das Heidelberger Unternehmen einen Plattformansatz: Die selbst entwickelte IT- Infrastruktur ermögliche es, differenzierte Produkte für unterschiedliche Lebensphasen und Märkte unter einer Marke und mit einer konsistenten Nutzererfahrung zu bündeln und gleichzeitig mit unterschiedlichen Erst- oder Rückversicherern zusammenzuarbeiten, heißt es vonseiten des InsurTechs. Christian Wiens, CEO und Gründer von Getsafe, erklärt, das die eigene Lizenz ein Teil der Gesamtstrategie sei, um innovative Ansätze im Underwriting und der Schaden regulierung sowie weitere Produkte für Kunden noch schneller umsetzen zu können. CEO Christian Wiens: Getsafe wird Risikoträger. © Getsafe (ac) Im Sinne der Nachhaltigkeit bietet die Ostangler Brandgilde eine neue Privathaftpflichtversicherung an. Der Tarif „Green Fair Play Plus“ beinhaltet etwa Mehrleistungen für nachhaltigen Schadenersatz und umfasst unter anderem eine generationengerechte Schadenregulierung. Das bedeutet, dass der Sachversicherer in der Schadenregulierung anfallende Klimagase mit einer Kompensation in Klimaschutzprojekte ausgleichen will. Je Euro Schadenregulierung werden 1,5 Cent für die Klimafreundlichstellung, wie der Versicherer diese Maßnahme nennt, zur Verfügung gestellt. Zudem tritt das Unternehmen beispielsweise mit Mehrleistung für Reparatur ein. Liegt bei beschädigten Sachen ein Totalschaden vor, das heißt die Reparaturkosten übersteigen den versicherten Zeitwert oder Neuwert, leistet das Unternehmen auf Wunsch des Versicherungsnehmers Mehrkosten für eine Reparatur von bis zu 20% über dem versicherten Zeitwert. Des Weiteren gibt es Mehrleistungen für Nachhaltigkeitssiegel und Baubiologie und die Versicherung bietet unter anderem eine kostenfreie Nachhaltigkeitsberatung. ONE Insurance bringt neue Wechseltarife für Makler (ac) Das Maklerportal des digitalen Sachversicherers ONE Versicherung AG enthält nun neue Swich-Tarife für die Haftpflicht- und die Hausratversicherung. Die ausschließlich für den Maklervertrieb entwickelten Produkte mit kurzer Abschlussstrecke gibt es auch ökologisch nachhaltig als Switch-Green-Produkte. ONE spricht mit den neuen Tarifen alle Kundentypen an. Die Umdeckung der Hausrat- und der Haftpflichtversicherung erfolge wie bei dem bestehenden Kfz-Switch-Tarif, erläutert ONE das Prozedere. Man verzichte dabei zugunsten des Maklervertriebs bewusst auf klassische Direktkanäle und Vergleichsportale. Die Switch-Tarife sind exklusiv im ONE-Maklerportal abrufbar. Um den Funktionsumfang des Maklerportals zu erweitern, arbeitet ONE derzeit an der Integration eines Kampagnenzentrums für Online-Werbung. Mit dem kommenden Tool können Makler kostenlos lokale Online-Kampagnen in sozialen Medien wie Facebook und Instagram buchen und die erworbenen Interessenten direkt kontaktieren. 20 Mai 2020

f-fex: Licht und Schatten bei fondsgebundenen Lebensversicherungen (ac) Das gute Börsenjahr 2019 hat den Anbietern von fondsgebundenen Renten- und Lebensversicherungen ein gutes Geschäftsjahr beschert. Fondsportfolios mit Wertzuwächsen von 20% und mehr waren 2019 keine Seltenheit. Allerdings kommt die jüngste Studie der f-fex AG über den Fondspolicen-Markt in Deutschland zu dem Schluss, dass die Anbieter und mandatierten Fondsgesellschaften diesen Erfolg nicht für sich reklamieren können. Denn der Studie zufolge, in deren Rahmen 77 Fondspolicenanbieter und 176 Fondsgesellschaften analysiert wurden, sei auch im Jahr 2019 das Rendite - potenzial nicht ausgeschöpft worden. Zu selten seien Anleger beraten und Spargelder effizient umgeschichtet worden. Beim Neugeschäft sieht Dr. Tobias Schmidt, CEO der f-fex AG, dafür inzwischen vielversprechende Anlagekonzepte, die den Kunden über den Tag des Vertragsabschlusses hinaus mit intelligent gemanagten Portfolios oder kontinuierlich bereitgestellten digitalen Beratungstools versorgen, sodass die Wahrscheinlichkeit, nachhaltig Outperformance zu generieren, zunehmen sollte. f-fex hat auch die Fondsqualität des Anlagestocks der anbietenden Lebensversicherer unter die Lupe genommen und konstatiert zum Teil erhebliche Unterschiede. Bei der hierfür herangezogenen durchschnittlichen Fondsratingnote (volumengewichtet) schneiden unter den großen Versicherern Zurich, R+V und Cosmos am besten ab. Beim Thema Outperformance 2019 stehen Provinzial Nordwest (+7,3%), R+V (+4,6%) und ALTE LEIPZIGER (+4,5%) an der Spitze der großen Gesellschaften. Die hinteren Ränge liegen bei der Outperformance der Studie zufolge bei +0,2%, +0,1% und –0,5%. Auch bei den Fondsgesellschaften ist die Qualitätsspanne der bei Fondspolicen eingesetzten Fonds groß. Bei den im Anlagestock stark vertretenen Fondsgesellschaften stechen Lyxor, BlackRock und DWS mit vergleichsweise hohen durchschnittlichen Fondsratingnoten hervor. Wenn es um den Beitrag der Fondsgesellschaften zur Outperformance 2019 geht, schneiden unter den großen Gesellschaften vor allem Union Investment (+4,6%), AXA (+3,6%) und DWS (+3,4%) gut ab. Am unteren Ende der Skala lauten die Zahlen –2,6%, –3,8% und –5,1%. Anzeige Paket »Cyber« Haus- & W Neu gedacht, neu gemacht: Entdecken Sie unsere moderne Hausrat-Versicherung. Wir haben unsere Haus-Aufgaben gemacht. Für Ihren Erfolg. www.vermittler-sind-uns-wichtig.de/neue-hausrat

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Versicherer Unternehmen Makler Vermittler Zudem Mitarbeiter Thema Digitale Produkte Digitalisierung

Neues von AssCompact.de