Aufrufe
vor 1 Jahr

AssCompact 07/2019

  • Text
  • Juli
  • Vermittler
  • Makler
  • Digitale
  • Digitalisierung
  • Unternehmen
  • Versicherer
  • Deutschland
  • Digitalen
  • Banken

DIGITALISIERUNG

DIGITALISIERUNG „Unsere Technologie ist klar maklerzentriert ausgerichtet“ Interview mit Manuel Ströh, Gründer und CEO von Mobilversichert Mobilversichert bietet seit 2014 Vermittlern digitale Produkte und Services an. Anfang des Jahres ist das Start-up von der Degussa Bank Gruppe gekauft worden. Das Geschäfts - modell basiert auf einer BrokerTech-Plattform, die es Maklern ermöglicht, Vertriebsprozesse zu automatisieren. Herr Ströh, Mobilversichert bezeichnet sich als BrokerTech. Was genau steckt dahinter? Wir haben uns darauf spezialisiert, den Makler mit zukunftsweisenden Technologien im digitalen Wandel zu unterstützen. Dafür stellen wir ihm eine umfassende digitale Infrastruktur zur Verfügung, mit der er seinen Kundenbestand professionell steuern und verwalten kann und auf Augenhöhe mit der Online-Konkurrenz bleibt. Bei allen Angeboten behält der Vermittler die volle Übersicht und Kontrolle über seinen Bestand und kann seine eigenen Anbindungen weiter nutzen. Der strikte Fokus auf den Makler und seine Bedürfnisse ist unser USP. Wie digital müssen Makler denn Ihrer Meinung nach sein? „Wollen Makler im Wettbewerb mit Online- Konkurrenten eine Chance haben, müssen sie ihr Geschäft auf digitale Beine stellen und ihren Kunden auf allen Kanälen individualisierte, zeitgemäße Beratungs- und Vermittlungsleistungen anbieten.“ Genauso digital, wie ihre Kunden es wünschen. Versicherte erwarten heute einfach die gleichen smarten Services und Leistungen, die sie aus anderen Lebensbereichen längst kennen; digitale Endto-End-Prozesse werden zur Selbstverständlichkeit. Wollen Makler im Wettbewerb mit Online-Konkurrenten eine Chance haben, müssen sie ihr Geschäft auf digitale Beine stellen und ihren Kunden auf allen Kanälen individualisierte, zeitgemäße Beratungs- und Vermittlungsleistungen anbieten. Dabei unterstützen wir sie – als neutrale Schnittstelle, die sich nicht in die Kundenbeziehung einmischt. Wie groß ist der Handlungsdruck? Das Thema darf nicht auf die lange Bank geschoben werden. Branchenfremde Anbieter drängen schon heute in den Markt und nehmen die Kundenschnittstelle zunehmend ein. Wer an den Chancen der Digitalisierung teilhaben will, muss hier mithalten können, und zwar schnell. Für Vermittler heißt das: Sie müssen eigene digitale Kompetenzen aufbauen und brauchen zukunftsweisende Technologien, die auf ihre vertriebliche Realität zugeschnitten sind. Wir haben in den vergangenen Jahren sehr eng mit Maklern zusammengearbeitet, um die digitalen Lücken im Vertrieb zu identifizieren und Abhilfe zu schaffen. Hier haben wir uns einen echten Technologievorsprung erarbeitet. Jetzt freuen wir uns, unser Angebot in die Breite zu tragen. Wie sieht das Mobilversichert- Angebot konkret aus? Herzstück ist eine BrokerTech-Plattform, die es Maklern ermöglicht, Vertriebsprozesse zu automatisieren und damit deutlich effektiver, schneller und kundenorientierter zu arbeiten. Darauf aufbauend stehen Vermittlern weitere smarte Produkte und Services zur Verfügung, zum Beispiel Vergleichsrechner, Makler-App, Kunden-App und Kundenportal. Alle Leistungen helfen dem Makler, sein Geschäft zu professionalisieren und die Kundenbeziehung auszubauen. So kann er über die Makler-App beispielsweise mit Kunden chatten und hat dabei immer Zugriff auf den aktuellen digitalen Bestand. Mit dem Maklerverwaltungsprogramm können Maklervollmachten automatisch eingeholt und Angebote digital übermittelt und abgeschlossen werden. Jeder kann für sich entscheiden, ob er zum Beispiel nur einzelne Bausteine wie eine App benötigt oder das gesamte Angebot als Paket verwenden möchte. Alle Anwendungen sind kompatibel und greifen ohne Medienbruch auf den gleichen Datenpool zurück. Müssen Makler sich künftig mehr mit Kundendaten beschäftigen? Definitiv ja. Als erste Ansprechpartner sind sie prädestiniert, wenn es um das Wissen über den Kunden geht. Diese Informationen über den Kunden gilt es, weiter auszubauen und zu digitali- 106 Juli 2019

sieren. Neue Technologien können dabei wertvolle Unterstützung leisten. Dabei ist essenziell, dass das Technologieangebot auf die vertriebliche Realität zugeschnitten ist. Nur wer weiß, wie der Makler tatsächlich arbeitet und wo seine echten Datenbaustellen liegen, kann tatsächlich Abhilfe schaffen. Daher ist unsere Technologie ganz klar maklerzentriert ausgerichtet. Stichwort Datenbaustellen: Wie unterstützt Mobilversichert Makler? Auf unserer BrokerTech-Plattform bieten wir ein Datenmodul an, mit dem Makler aktuelle Bestandsdaten einfach und zügig aus verschiedenen Quellen wie zum Beispiel Portalen von Pools oder Versicherern digital generieren und zusammenführen können. Damit haben sie einen volldigitalen Bestand, mit dem sie sämtliche Kunden- und Vertragsdaten digital erfassen und steuern können – das ist die Basis, auf der sie in Zukunft professionell und effizient arbeiten können. Anfang des Jahres ist Mobilversichert von der Degussa Bank Gruppe gekauft worden. Welche Veränderungen gibt es jetzt bei Ihnen? Der bisherige Kurs hat sich bewährt und bleibt bestehen. Wir freuen uns natürlich, dass wir jetzt einen starken strategischen Partner an der Seite haben, der uns erlaubt, stärker zu wachsen und unsere Technologielösungen weiter auszubauen. Auch in Zukunft werden wir Vermittlern neue, schlagkräftige Instrumente an die Hand geben, um sich im Wettbewerb erfolgreich zu behaupten. Dabei sehen wir uns schon heute von der Technologie her als Vorreiter im Markt. Jetzt wollen wir auch die Nummer eins werden, wenn es darum geht, Makler und deren Kunden in der Breite mit smarten digitalen End-to-End-Prozessen zu unterstützen. Und was ändert sich im Team? Die bisherige Mannschaft von Mobilversichert bleibt an Bord und freut sich darauf, unsere BrokerTech- Plattform mit neuer Schlagkraft weiterzuentwickeln. Ich werde als CEO weiterhin den Unternehmensausbau vorantreiben – zusammen mit Stephan Kiene, der als weiterer Geschäftsführer mit ins Boot kommt. Er ist bei der Degussa Bank verantwortlich für den Bereich Unternehmensentwicklung und -planung und übernimmt bei Mobilversichert verschiedene wichtige Bereiche, unter anderem Vertrieb, Finance und Human Resources. Eines unserer wichtigsten Themen ist derzeit unter anderem der Personalaufbau. Welche Stellen sind denn zu besetzen? Wir suchen für die Standorte München und Berlin neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – sowohl in der IT-Entwicklung als auch im Bereich Customer Support. Bis Ende des Jahres wollen wir das Team von derzeit zehn Mitarbeitern verdoppeln und dann weiter kontinuierlich ausbauen. Das nimmt viel Zeit und Ressourcen in Anspruch, aber wir freuen uns auf das, was vor uns liegt. Wir haben Mobilversichert vor fünf Jahren mit eher bescheidenen Mitteln auf die Welt gebracht. Jetzt wollen wir dafür sorgen, dass es mit einem starken Partner an der Seite und einem schlagkräftigen Team erwachsen wird. Sind demnächst neue Angebote zu erwarten? Wir werden die BrokerTech-Plattform stark ausbauen, ja. Aktuell arbeiten wir mit Hochdruck an den ersten neuen Modalitäten und Services, die wir voraussichtlich auf der DKM in Dortmund vorstellen können. Wir freuen uns auf viele Besucher am Stand und sind gespannt auf das Feedback unserer heutigen und zukünftigen Kunden. Wie sieht die Zukunft des Maklers aus? Manuel Ströh „Es ist essenziell, dass das Technologieangebot auf die vertriebliche Realität zugeschnitten ist. Nur wer weiß, wie der Makler tatsächlich arbeitet und wo seine echten Datenbaustellen liegen, kann tatsächlich Abhilfe schaffen.“ Der Wunsch des Kunden nach persönlicher Beratung ist weiterhin ausgeprägt, gerade bei komplexen oder sensiblen Themen. Insofern sehe ich Makler in guter Ausgangsposition. Im Zuge des digitalen Wandels müssen sie aber ihr Geschäftsmodell auf digitale Beine stellen, um effizienter, individueller und gezielter beraten zu können und weniger Zeit mit Bürokratie und Verwaltung zu verbringen. Hier können wir Makler mit unserer BrokerTech-Plattform entscheidend unterstützen. W Juli 2019 107

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Juli Vermittler Makler Digitale Digitalisierung Unternehmen Versicherer Deutschland Digitalen Banken

Neues von AssCompact.de