Aufrufe
vor 1 Monat

AssCompact 07/2019

  • Text
  • Juli
  • Vermittler
  • Makler
  • Digitale
  • Digitalisierung
  • Unternehmen
  • Versicherer
  • Deutschland
  • Digitalen
  • Banken

ASSEKURANZ | News

ASSEKURANZ | News InsurTech Lemonade startet in Deutschland (ac) Das InsurTech Lemonade, das Ende 2016 mit seinen Mieter- und Hausversicherungen in New York gestartet ist, ist nun auch am deutschen Markt vertreten. Kunden hierzulande haben ab jetzt die Möglichkeit, über die Lemonade-App oder unter www.lemonade.com/de eine Hausrat- und Privathaftpflichtversicherung – die „Police 2.0“ – abzuschließen. Die Lemonade-Gründer Daniel Schreiber und Shai Wininger setzen vor allem auf künstliche Intelligenz. So nimmt Lemonade im Gegensatz zum traditionellen Versicherungsmodell lediglich einen kleinen festen Betrag für die Geschäftstätigkeiten, was durch den Einsatz von „Bots statt Vertretern und Algorithmen statt Papierkram“ ermöglicht wird, wie es vonseiten des Unternehmens heißt. Der verbleibende Versicherungsgewinn aus dem Versicherungsgeschäft wird dann im Rahmen eines jährlichen „Givebacks“ an Non-Profit-Organisationen gespendet. „Wir haben Deutschland für unseren ersten internationalen Launch ausgewählt, weil es eine sehr traditionelle Versicherungsbranche mit einem sehr zukunftsorientierten, digitalen Verbraucher vereint“, so Shai Wininger, Co-Founder von Lemonade. Rückversicherungsvertrag mit AXA Deutschland Den deutschen Markt erschließt sich Lemonade mit Unterstützung von AXA Deutschland. Hierzu hat Lemonade einen mehrjährigen Rückversicherungsvertrag mit dem Konzern geschlossen, um sich das versicherungsbezogene Risiko zu teilen. „Versicherung neu zu denken, und das konsequent aus der Sicht der Kunden, das ist der Kern unserer Mission. Deshalb fördert AXA mehr denn je Innovationen, und zwar sowohl aus dem Konzern selbst heraus als auch über Partnerschaften. Unsere Zusammenarbeit mit Lemonade ist strategisch ausgerichtet und die Rückversicherung stellt einen ersten Schritt in diese Richtung dar“, so Alexander Vollert, CEO von AXA Deutschland. Dank „Bots statt Vertretern und Algorithmen statt Papierkram“ soll nur ein kleiner fester Betrag in die Geschäftstätigkeiten bei Lemonade fließen. © sdecoret – stock.adobe.com WWK: Produktgeneration WWK IntelliProtect feiert Jubiläum (ac) Die von der WWK Lebensversicherung a. G. angebotene Produktgeneration WWK IntelliProtect feiert ihr zehnjähriges Bestehen am Markt: Seit dem Jahr 2009 steht der von der WWK selbst entwickelte Garantie - mechanismus WWK IntelliProtect in allen drei Schichten für fondsgebundene Rentenversicherungen zur Verfügung. Mit rund 350.000 Verträgen und einer abgerechneten Beitragssumme von über 10 Mrd. Euro ist es Unternehmensangaben zufolge das absatzstärkste Produkt, das die WWK je für ihre Kunden auf den Markt gebracht hat. Besonders hohe Nachfrage entfalle dabei auf die Riester-Rente. Sie stelle mit gut 230.000 Verträgen den mengenmäßig größten Absatzträger für die WWK dar. Produkt- und Garantiekonzept basiert auf iCPPI-Modell Das Produkt- bzw. Garantiekonzept WWK IntelliProtect basiert auf einem sogenannten iCPPI-Modell, bei dem das Kapital sowohl chancenreich in frei wählbaren Aktienfonds als auch sicher in einem konventionellen Teil angelegt werden kann. Die optimale Aufteilung des Vermögens zwischen diesen beiden Komponenten wird an jedem Bankarbeitstag automatisch und vertragsindividuell an die aktuellen Finanzmarktbedingungen angepasst. Je nach Kapitalmarktlage und Anlagehorizont können dabei bis zu 100% der Kundenbeiträge in Aktien investiert werden. 22 Juli 2019

Anzeige Hiscox baut sein Angebot der D&O-Versicherungen aus (ac) Der Spezialversicherer Hiscox hat sein D&O-Versicherungsangebot überarbeitet und erweitert. So lässt sich der D&O-Schutz für mittelständische Unternehmen und Vereine nun über den vereinfachten Antrag bis zu einer Deckung von 10 Mio. Euro für Firmen mit einem Jahresumsatz von bis zu 250 Mio. Euro abschließen. Start-ups können über einen gesonderten Antrag bis zu einer Versicherungssumme von 3 Mio. Euro abgesichert werden. Neue Persönliche D&O Neu in der Produktpalette von Hiscox ist die Persönliche D&O für Führungsverantwortliche und Mitglieder in Kontrollorganen von Unternehmen. Geschäftsführer, Vorstände, Aufsichtsräte oder Beiräte von Firmen mit einem Jahresumsatz von bis zu 100 Mio. Euro können diesen persönlichen Haftpflichtschutz bis zu einer Höhe von 5 Mio. Euro individuell anpassen. Für jede der drei Versicherungslösungen – D&O, Persönliche D&O sowie der Schutz für Start-ups – garantiert Hiscox prämienneutral eine unbegrenzte Nachmeldefrist. Erweiterte Leistungen Abwehrkosten auf Veranlassung von Hiscox, etwa durch die Beauftragung eines Anwalts, übernimmt der Versicherer, ohne dass sich dadurch die Versicherungssumme reduziert. Optional besteht die Möglichkeit einer zweifachen Maximierung der Versicherungssumme , um sicherzustellen, dass jährlich bis zu zwei Schäden in Höhe der gewählten Versicherungssumme gedeckt sind. Außerdem zahlt Hiscox die Kosten für ein Sanierungsgutachten, um eine frühzeitige Restrukturierung des Unternehmens in einer Krisenlage zu ermöglichen. Im Falle einer Insolvenz sind Ansprüche des Insolvenzverwalters ebenfalls gedeckt. Hiscox ermöglicht den Abschluss von D&O-Versicherungen via digitaler Signatur per Smartphone oder Tablet. Werfen Sie einen Blick in die Zukunft Ihres Investments. Stark aufgestellt: Mit dem MyFolio-Tool von Standard Life können Sie in die Zukunft sehen. Es berechnet, mit welcher Wahrscheinlichkeit welche MyFolio-Performance zu erwarten ist. Das ist nicht nur für Sie interessant – sondern sicher auch im Gespräch mit Ihren Kunden. Probieren Sie es aus: www.standardlife.de/ myfolio-tool Juli 2019 23

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Juli Vermittler Makler Digitale Digitalisierung Unternehmen Versicherer Deutschland Digitalen Banken

Neues von AssCompact.de