Aufrufe
vor 2 Wochen

AssCompact 07/2019

  • Text
  • Juli
  • Vermittler
  • Makler
  • Digitale
  • Digitalisierung
  • Unternehmen
  • Versicherer
  • Deutschland
  • Digitalen
  • Banken

BAUFINANZIERUNG, KREDITE

BAUFINANZIERUNG, KREDITE Die positive Seite des Geldregens Während Finanzanlagen unter den historisch niedrigen Zinsen leiden, sind Finanzierungen weiterhin so günstig wie nie zuvor. Für Berater birgt das attraktive Chancen auf ein Zusatzgeschäft – zumal sich die Möglichkeiten der Finanzierungsvermittlung grundlegend wandeln. Von Michael Herrmann, AssCompact 0,0% – auf diesem Niveau will die Europäische Zentralbank ihren Leitzins bis mindestens Mitte 2020 belassen. Was Anleger und Sparer zunehmend frustriert, freut all diejenigen, die Geld aufnehmen wollen oder müssen. Denn damit werden auch die Kreditzinsen aller Voraussicht nach noch eine Weile auf historisch niedrigem Niveau bleiben. Imagewandel bei Ratenkrediten Gerade die in Deutschland lange verpönten Ratenkredite erleben einen nie dagewesenen Boom. Seit der Jahrtausendwende ist das Volumen der bundesweit vergebenen Ratenkredite um rund zwei Drittel gestiegen. 2018 hatten Banken in Deutschland insgesamt 172,9 Mrd. Euro in Form von Ratenkrediten an private Haushalte in der Bundesrepublik verliehen. Kein Sachkundenachweis für die Vermittlung von Ratenkrediten Für Vermittler haben Ratenkredite einen entscheidenden Vorteil: Eine Gewerbeerlaubnis samt umfangreichem Sachkundenachweis ist für sie nicht erforderlich. So brauchen Vermittler lediglich die Erlaubnis zur Darlehens vermittlung nach § 34c GewO. „Diese ist einfach zu beantragen und erfordert keinen Sachkundenachweis. Für die gewerberecht liche Erlaubnis fallen lediglich einmalige Kosten zwischen 150 und 850 Euro bei der Beantragung an“, erläutert Daniel Hering, Geschäftsführer der PROCHECK24 GmbH. Für den Geschäftsführer von PROCHECK24 sind Ratenkredite für jeden Vermittler möglich und zudem fester Bestandteil einer ganzheitlichen Beratung (siehe Seite 60 f.). 50 Juli 2019

Doch nicht nur Privatkredite bergen Potenzial. Auch die Unternehmens - finanzierung birgt großes Potenzial für unabhängige Vermittler. Zum einen ziehen sich klassische Banken durch Filialschließungen immer stärker aus der Fläche zurück und hinterlassen so eine Beratungslücke, aus der ungebundene Vermittler auf der Suche nach neuen Einkommensmöglichkeiten Kapital schlagen können. Zum anderen drängen immer mehr Direktbanken in den Markt der kleinen und mittelständischen Unternehmensfinanzierungen. Oft fehlt ihnen aber das dafür dringend benötigte lokale Netzwerk zur Distribution und Produktberatung. Genau dieses können beispielsweise Makler ihnen bieten. Netzwerke können eine Brücke bilden „Diese Netzwerke können Makler nutzen, um ihr Portfolio um die Vermittlung von Krediten zu erweitern und zu einer Brücke zwischen lokaler Nachfrage und digitalem Angebot zu werden“, meint Martin Schemm, Leiter des Produktpartnergeschäfts Deutschland bei iwoca. Makler und Vermittler sind dem Experten zufolge in einer optimalen Ausgangslage, um ihre natürlichen Stärken in Kooperationen mit digitalen Kredit - anbietern einzusetzen und ihr Produktportfolio zu erweitern. Einfacher Zugang zur Baufinanzierung Gewohnheiten über Bord werfen Auch finanzcheckPRO sieht für Finanzund Versicherungsvermittler ein großes Potenzial in der Vermittlung von Ratenkrediten. Alte Gewohnheiten, in der oftmals eine Kfz-Versicherung, eine Fonds - police oder auch eine Baufinanzierung als Einstieg in die Kundenansprache herangezogen wurden, sollten überdacht werden. Durch den Ratenkredit würden Vermittler früher ansetzen und seien so bereits zu Beginn des Fahrzeug- oder Immobilienkaufs nahe an ihren Kunden dran, erklärt Marcel Neumann, Head of finanzcheckPRO. Um die Chancen aber tatsächlich zu nutzen, müssten Vermittler auch die neuen Möglichkeiten der Digitalisierung wie etwa digitale Vergleichstechnologien aktiv nutzen. Klaffende Beratungslücke in der Unternehmensfinanzierung © Production Perig – stock.adobe.com Die Zusammenarbeit mit digitalen Angeboten wird für Makler auch in der Baufinanzierung immer wichtiger. Digitale Marktplätze wie zum Beispiel BAUFINEX verschaffen Vermittlern den Zugang zu dem riesigen Markt der Finanzierung von Immobilien, ohne dafür selbst eine aufwendige Zulassung als Baufinanzierungsvermittler zu durchlaufen. Die Anbieter gehen bei ihren Angeboten in der Regel gezielt auf die Wünsche der Vermittlerwelt ein. „Vermittler wünschen sich schnellen und unkomplizierten Zugriff auf alle relevanten Informationen, minimalen administrativen Aufwand und transparente und schnelle Bearbeitungsprozesse“, erläutert dazu der BAUFINEX- Geschäftsleiter Carsten Hengst. Das ist umso wichtiger, als sich an den historischen Niedrigzinsen so schnell nichts ändern wird. Davon ist auch Zinsexperte Kurt Neuwirth, der ebenfalls in diesem Sonderthema zu Wort kommt, überzeugt. Der Geldregen der Zentralbanken dürfte den Boom von Ratenkrediten, Unternehmens- und Baufinanzierungen daher noch längere Zeit antreiben. W Sonderthema im Überblick Finanzierungen in Zahlen „Es gibt aktuell keinen Grund, warum eine Zinswende eingeläutet werden sollte“ „In der Finanzierungsvermittlung zählen Schnelligkeit und Verbindlichkeit“ Verändertes Kundenverhalten erfordert neue Lösungen „Ratenkredite sind Teil einer ganzheitlichen Beratung“ Makler werden zu den Filialen des Digital Bankings Juli 2019 51

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Juli Vermittler Makler Digitale Digitalisierung Unternehmen Versicherer Deutschland Digitalen Banken

Neues von AssCompact.de