Aufrufe
vor 6 Monaten

AssCompact 07/2019

  • Text
  • Juli
  • Vermittler
  • Makler
  • Digitale
  • Digitalisierung
  • Unternehmen
  • Versicherer
  • Deutschland
  • Digitalen
  • Banken

MANAGEMENT & VERTRIEB ©

MANAGEMENT & VERTRIEB © turgaygundogdu – stock.adobe.com Versicherer benötigen digitale Kompetenzen für digitales Wachstum Versicherungunternehmen benötigen zur digitalen Transformation notwendigerweise auch digital qualifizierte Mitarbeiter. Deshalb hat Prof. Dr. Claudia Hilker, Inhaberin der Unternehmensberatung Hilker Consulting, eine Initiative gegen den digitalen Fachkräftemangel gestartet und die „Akademie zur Digitalisierung“ gegründet, Die Digitalisierung ist auch für Versicherungen ein absolutes Muss. Einige Gesellschaften haben zwar Strategien zur Digitalisierung, aber sie haben vergessen, die Mitarbeiter mitzunehmen. Die zentrale Schwachstelle ist die digitale Weiterbildung der Mitarbeiter. Die Umsetzung einer Digital - strategie gelingt ohne digital qualifizierten Mitarbeiter nicht. Als Folge davon fehlt in vielen Digitalprojekten im Team Digitalwissen, was zu massiven Fehlern, Kosten- und Zeitüberschreitung oder zu einer hohen Abhängigkeit von externen Partnern führt. Auch die Personalabteilungen erkennen das Defizit nicht, zudem fehlt es dort an Budget und Prioritäten. Die neue „Akademie zur Digitalisierung“ schafft dagegen Abhilfe, denn sie bietet qualifizierte Weiterbildungen zur Digitalisierung für Versicherungen. Weiterbildung statt Entlassungen In der Praxis fehlen Fachkräfte, die qualifiziertes Wissen zur Digitalisierung in die Arbeit einbringen. Gleichzeitig verschwinden viele Jobs durch Automation. Die Digitalisierung ist laut dem digitalen Branchenverband Bitkom ein kräftiger Job-Motor, mit dem in den letzten fünf Jahren mehr als 150.000 Jobs entstanden sind. Die Wachstumspotenziale für Versicherungen würden sich steigern lassen, wenn sie ausreichend digital befähigte Fachkräfte hätten. Die Probleme lassen sich durch Weiterbildung zur Digitalisierung lösen: W Neue Job-Profile: Weiterbildung für Mitarbeiter erspart Entlassungen. W Vermeidung von Risiken: In Versicherungen sind Veränderungen zumeist von Skepsis geprägt. Zu groß sind die Ängste vor Fehlern. Ein neues Mindset hilft, Offenheit gegenüber Neuem und Transparenz durch Zusammenarbeit zu leben. W Verändertes Kundenverhalten wie Social Media und Omni-Channel- Management: Digital Natives stellen höhere Ansprüche an Versicherer, die ihre Produkte und Services an diese neuen Anforderungen wie Echtzeitkommunikation anpassen müssen. Nur mit digitaler Kompetenz sind die neuen Herausforderungen zu bewältigen und Chancen zu nutzen. So lassen sich innovative Angebote durch den Aufbau von Digitalteams und -expertise im Unternehmen sowie durch die Zusammenarbeit mit externen Experten schneller umsetzen. Technologien wie künstliche Intelligenz, Smart Data, Internet of Things und Blockchain, zum Beispiel in der Schadenregulierung oder beim Vertragsabschluss, können vernünftig zum Einsatz kommen und Umsatzpotenziale durch Kundenzentrierung und Serviceorientierung gehoben werden. Als weiteres Beispiel sei hier auch die digitale Markenführung und die Verbesserung der digitalen Kundenerlebnisse (Customer Experience) genannt. 90 Juli 2019

Bildungskonzepte müssen den Anforderungen entsprechen Digitale Bildungskonzepte sind für berufsbegleitende Weiterbildungen nötig. Damit können Versicherungen die Potenziale der Digitalisierung nutzen. Doch es gibt kaum qualifizierte Weiterbildungen am Markt. Die „Akademie zur Digitalisierung“ vermittelt Fachund Führungskräften in der Versicherungswirtschaft alle erforderlichen Kompetenzen, um die digitale Transformation im Unternehmen erfolgreich zu gestalten. Die Teilnehmer gewinnen digitale Kompetenzen zur Strategieberatung mit Know-how zur Umsetzung und Management sowie Expertenwissen in Workshops für Top-Manager. Zudem werden Interims-Projektmanager und Speaker sowie Beiräte zur Digitali - sierung vermittelt. Das Highlight ist die Weiterbildung „Digitalisierungsmanager für Versicherungen“. Zum Teilnehmerkreis zählen Unternehmenslenker, Führungskräfte, Geschäftsführer, Fachkräfte aus Strategie, Marketing, IT, Vertrieb und Human Resources sowie Freelancer. Als Vorkenntnisse werden erwartet: mehr als fünf Jahre Berufserfahrung und Grundkenntnisse über Digitalisierung. In fünf Tagen erhalten die Teilnehmer direkt anwendbares Know-how von erfahrenen Experten aus der Praxis. Mit innovativen Lernmethoden und konkreten Praxisbeispielen lernen sie, wie sie digitale Strategien entwickeln, umsetzen und managen. Sie bekommen Einblicke in Vorreiterunternehmen und partizipieren durch Insiderwissen. Erfolgswissen für Digitalstrategien, Umsetzung und Management W Durch interaktive Lernformate und offenen Austausch erhalten die Teilnehmer wertvolles Fachwissen sowie Führungskompetenzen mit einem strategischen Blick im internationalen Kontext. W In kompakter Form erarbeiten die Teilnehmer sich systematisch Wissen und entwickeln daraus Digitalkompetenzen, die essenziell zur Entwicklung von Business-Strategien, Umsetzung und Management sind. Ablauf der Weiterbildung „Digitalisierungsmanager für Versicherungen“ Tag 1: Strategie-Entwicklung zur Digitalisierung Unternehmensstrategien zur Digitalisierung Plattform-Ökonomie und skalierbare Geschäftsmodelle Innovationsmanagement für Geschäftsmodelle und Produkte Kundenzentrierung: Buyer Persona, Content Marketing, Automation Tag 2: Digitalisierung im Vertrieb Relevante Kaufmotive für den Kunden von heute Veränderungen im Vertrieb durch die Digitalisierung Bedeutung von Social Media im Vertrieb Einsatz digitaler Tools im Vertrieb Tag 3: Digitalisierung im Personalwesen Anpassungen im Personalwesen durch die Digitalisierung New Work, Umgang mit Generation Y, Talent-Entwicklung Best-Practice für Employer Branding und Online-Recruiting Agiles Projektmanagement mit Tools wie Scrum und Jive Tag 4: Digital Leadership Digitale Markenführung in der Praxis Chancen und Risiken für Unternehmen Dos und Don’ts für Führungskräfte Handlungsempfehlungen für das digitale Zeitalter Tag 5: Digitale Transformationsprojekte in Unternehmen Einblicke in Führungswerkzeuge der Vorreiterfirmen Treiber, Herausforderungen und Ziele der Digitalisierung Innovationsmanagement mit Kundenzentrierung Weitere Informationen zur fünftägigen Weiterbildung: https://akademie-zur-digitalisierung.de W Digitalexperten vermitteln den Teilnehmern anhand von Praxisbeispielen sowie Erfahrungswissen viele Impulse zur Entwicklung und Umsetzung von Digitalstrategien. Dazu erhalten sie einen Überblick über Methoden und Tools zur erfolgreichen Umsetzung. W Die Teilnehmer gewinnen ein umfangreiches Netzwerk mit Digitalexperten aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie eine Community mit nützlichen und inspirierenden Hinweisen im Ökosystem. W Die Einsatzfelder des Digitalisierungsmanagers sind vielfältig: CDO (Chief Digital Officer), Head of Business Transformation, Big-Data-Manager, Digital-Projekt- Management, Innovationsmanager. W Von Prof. Dr. Claudia Hilker Die Inhaberin der Unternehmensberatung Hilker Consulting und Gründerin der Akademie zur Digitalisierung wird als Referentin beim DKM-Kongress Vertrieb, der bereits zum achten Mal inhaltlich von der Buhr & Team Akademie für Führung und Vertrieb AG gestaltet wird, zu hören sein. Der Kongress findet am 24.10.2019 in Halle 3 Raum 11 statt. Juli 2019 91

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Juli Vermittler Makler Digitale Digitalisierung Unternehmen Versicherer Deutschland Digitalen Banken

Neues von AssCompact.de