Aufrufe
vor 5 Monaten

AssCompact 08/2018

  • Text
  • Makler
  • August
  • Versicherer
  • Unternehmen
  • Deutschland
  • Vermittler
  • Fonds
  • Versicherung
  • Zudem
  • Markt

Mit der Börse fürs

Mit der Börse fürs Alter vorsorgen, ohne die Kurse im Auge zu behalten. Von Experten gemanagt: InvestFlex mit StrategieDepots. Am Kapitalmarkt investieren ist gut. Noch besser: Mit der fondsgebundenen Rentenversicherung InvestFlex mit StrategieDepots die Renditechancen des Kapitalmarktes für die langfristige Altersvorsorge nutzen. Innerhalb der StrategieDepots übernehmen die Experten der Allianz die Zusammen stellung und laufende Optimierung der Fonds-Portfolios. So gewinnen Sie Zeit für sich und Ihre Kunden genießen gleichzeitig umfangreiche Services und hohe Transparenz. Darum InvestFlex mit StrategieDepots empfehlen: • Attraktive Fondsquoten sorgen für langfristige Renditechancen • Beitragsgarantie zwischen 100 %, 80 %, 60 % oder 0 % wählbar • Drei aktiv gemanagte Varianten je nach individueller Risikopräferenz verfügbar Wer jeden Tag sein Bestes gibt, kann das auch von seinen Partnern erwarten. Die Allianz für Makler. Mehr dazu bei Ihrem Maklerbetreuer oder unter allianz-fuer-makler.de/strategiedepots

EDITORIAL Erhitzte Gemüter überall Sehr geehrte Leserinnen und Leser, heiße Diskussionen, wohin man schaut: das frühe Ausscheiden der deutschen Herren-Nationalmannschaft bei der Fußball-WM, ein neues vermeintliches Traumpaar Trump-Putin und eine doch schon ziemlich bemerkenswerte Regierungskrise in Deutschland. War da nicht noch was? Ach ja, die DSGVO, Sie erinnern sich? Und selbst das Wetter scheint da nicht hintanstehen zu wollen: Dieser Sommer heizt uns kräftig ein. Für erhitzte Gemüter sorgt weiterhin ein immer wahrscheinlicher werdender Provisionsdeckel in der Versicherungsvermittlung. In dem nun vorliegenden LVRG-Evaluierungsbericht erteilt das Bundesfinanzministerium klar die Empfehlung zu einer Einführung eines Provisionsdeckels in der Lebensversicherung. Aktuell positionieren sich Kritiker und Befürworter. Es geht im Grunde darum, ob die Lasten der Niedrigzinsphase gleichmäßig auf die drei Stakeholder verteilt sind: Kunden, Vermittler und Versicherer. Das BMF kommt zu dem Schluss, dass es bisher vor allem die Kunden seien, die am meisten verzichten müssten. Ein Provisionsdeckel soll die Kosten der Versicherer senken, trifft aber die Vermittler. Vermittlerverbände sind weitgehend nicht nur gegen einen Provisionsdeckel, sondern meinen, dass es nun an der Zeit sei, dass Versi - cherer ihren Teil beitragen und an ihren Verwaltungskosten sparen sollten. Dies wiederholt der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e. V. im Interview mit AssCompact auch noch einmal in dieser Ausgabe. Bis jetzt ist ja auch noch nichts entschieden. Als Ende Juni 2017 das IDD-Umsetzungsgesetz im Bundestag beschlossen wurde, meinten Abgeordnete der Oppositions - parteien, dass sie noch nie so viel Post von Betroffenen zu einem Thema erhalten hätten wie zur IDD. Ähnlich dürfte es den Abgeordneten der damaligen GroKo gegangen sein, die sich letztlich mit ihren Ansichten pro Versicherungsmakler durchsetzten. Es wäre vielleicht mal wieder an der Zeit, den entsprechenden Kontakt zu suchen. Hitzig lässt sich auch über Kunst streiten, wer wüsste das nicht. Der Themenwechsel an dieser Stelle ist abrupt, aber ich möchte Sie gerne auf ein Sonderthema in dieser Ausgabe hinweisen, das wir bisher noch nicht hatten und uns in der Vorbereitung sehr viel Spaß bereitet hat. Denn vielleicht zeigt sich in keinem anderen Bereich so deutlich wie in der Kunstversicherung, wie wichtig es ist, sich als Makler und Versicherer mit seiner Zielgruppe zu identifizieren. Natürlich müssen auch hier quantifizierbare Messgrößen im Versicherungsschutz herangezogen werden, manches lässt sich in der Kunstliebhaberei aber eben nur durch das Auge und das Herz ermessen. Ihre Brigitte Horn Chefredakteurin horn@asscompact.de August 2018 3