Aufrufe
vor 6 Monaten

AssCompact 08/2018

  • Text
  • Makler
  • August
  • Versicherer
  • Unternehmen
  • Deutschland
  • Vermittler
  • Fonds
  • Versicherung
  • Zudem
  • Markt

ASSEKURANZ Absicherung

ASSEKURANZ Absicherung für die IT-Branche: „Zahlreiche Firmen haben Nachholbedarf“ Interview mit Tobias Wenhart, Director Underwriting und Partner beim Spezialversicherer Hiscox Unternehmen der IT-Branche sind vielfältigen Risiken ausgesetzt. Etliche Firmen sind nicht entsprechend versichert oder ihr Schutz weist Lücken auf. Mit „Net IT“ bietet Hiscox eine modulare Versicherungslösung für IT-Firmen an. Der Spezialversicherer setzt aber auch auf Prävention und hat dazu die neue „Hiscox Business Academy“ gegründet. Herr Wenhart, Hiscox hat eine spezielle Versicherungslösung für die IT-Branche im Portfolio. Wie hoch ist denn das Potenzial an IT-Firmen? Die IT-Branche zählt zu den größten und wichtigsten Branchen der deutschen Wirtschaft. Jedes einzelne Unternehmen muss sich mit Versicherungsschutz auseinandersetzen und die Geschäftsgrundlage absichern. Sei es mit einer Vermögensschadenhaftpflicht, einer Betriebshaftpflicht, einer Deckung für die Büroeinrichtung, des Lagers oder der Elektronik oder einem Schutz für Cybergefahren. Und ein beachtlicher Teil der IT-Firmen hat hier Nachholbedarf oder Deckungslücken. Das Potenzial ist also sehr hoch. Was sind die besonderen Risiken in diesem Bereich? Die Risiken für Unternehmen der IT-Branche sind vielfältig. Durch die fortschreitende Digitalisierung kommen außerdem ständig neue Gefahren hinzu, denn die Arbeit mit Technologien birgt viele Fehlerquellen und damit Risiken: Fehlprogrammierungen oder Datenverluste durch Hardware-Bugs, nicht gehaltene Service-Level-Agreements oder Abmahnungen wegen unberechtigter Nutzung von Bild-, Ton- und Textmaterial zählen dazu. Die aktuell plakativste Ausprägung sind aber sicherlich Cyberrisiken für IT-Unternehmen. Richtet sich denn Ihre Versicherungslösung auch an kleine IT-Firmen und Freelancer oder größere Unternehmen? Die Versicherungslösung ist so gestaltet, dass sie Schutz für jedes Unternehmen der IT-Branche bietet. „Net IT“ kann im Deckungsumfang und in der Versicherungssumme von großen IT-Unternehmen wie auch von kleinen und mittelständischen Unternehmen oder „Firmen jeglicher Größe stehen vor der gleichen Herausforderung, nämlich die Gefahren ihres täglichen Geschäfts möglichst vollumfänglich abzusichern.“ Freelancern je nach dem jeweiligen Bedarf passend zusammengestellt werden. Firmen jeglicher Größe stehen vor der gleichen Herausforderung, nämlich die Gefahren ihres täglichen Geschäfts möglichst vollumfänglich abzusichern. Und diese Gewissheit können wir unseren Net-IT-Kunden geben. In unserer offenen Deckung sind die branchenüblichen Risiken gedeckt. Zugleich sind auch zukünftige neue berufliche IT-Aktivitäten der Versicherungsnehmer automatisch im Schutz berücksichtigt. So beugen wir Deckungslücken von vornherein vor. Welche Komponenten umfasst der Schutz konkret? Net IT trägt der Dynamik des Marktes Rechnung und ist speziell auf die Bedürfnisse der IT-Branche zugeschnitten. Der Versicherungsschutz ist modular aufgebaut mit der Berufshaftpflicht als Basis. Deckungskomponenten wie ein Cyberschutz, die Betriebshaftpflicht und Sachinhalt- und Elektronikversicherung bauen darauf auf und können einzeln ergänzt werden. Ganz neu im Rahmen der Deckung ist eine sogenannte „Key-Man-Cover“: Sie berücksichtigt die signifikante Rolle von Mitarbeitern in Schlüsselpositionen. Fällt einer dieser „Key Men“ dauerhaft wegen fristloser Kündigung, Krankheit oder aber Tod aus, übernimmt Hiscox die Kosten für die Personalsuche oder Mehrkosten etwa für Interimspersonal bis zu sechs Monate. Ein weiteres Novum ist die Deckung bei ungerechtfertigter Insolvenz - anfechtung. Fordert der Insolvenzverwalter vom Versicherten aufgrund der Insolvenz eines seiner Kunden eine Zahlung ungerechtfertigt zurück, übernimmt Hiscox Prüf- und Verteidigungskosten. Außerdem besteht Abwehrschutz bei unterstellten Patentrechtsverletzungen. Cyberschutz hat ja gerade für IT-Firmen eine enorme Bedeutung. Welche Leistungen enthält das Cybermodul? Unser Cybermodul im Rahmen des IT- Versicherungsschutzes bietet Schutz bei Cybereigenschäden. Die auslösenden 36 August 2018

Faktoren sind zugunsten unserer Kunden sehr weit gefasst: Die Deckung greift im Fall einer Netzwerksicherheitsverletzung, eines Bedienfehlers, einer Datenrechtsverletzung oder einer Cybererpressung und übernimmt die Kosten für die System- und Datenwiederherstellung sowie die Benachrichtigung der Betroffenen. Im Schadenfall erhalten unsere Versicherungsnehmer Unterstützung durch IT-Krisenexperten und, sofern notwendig, auch durch PR-Berater und Datenschutzanwälte. Selbstverständlich sind auch Serviceleistungen wie Soforthilfe im Notfall, kostenfreies Cybertraining zur Sensibilisierung aller Mitarbeiter im Unternehmen gegenüber Cybergefahren und ein Cyberkrisenmanagementplan zur Krisenprävention im Leistungsumfang des Cybermoduls enthalten. Empfiehlt sich anstelle eines einzelnen Bausteins für so manchen Kunden nicht eine eigene Cyberversicherung? Wir empfehlen jedem Unternehmen, den Schutz durch eine Cyberdeckung zu prüfen. In unserem Stand-alone- Produkt „Hiscox CyberClear“ ist neben der Eigenschaden-Komponente eine Cyberhaftpflichtdeckung in vollem Umfang inkludiert und auch die durch einen Cyberangriff bedingte Betriebsunterbrechung ist standardmäßiger Bestandteil der Deckung. Sie haben ja auch die Serviceleistungen erweitert und setzen mit der neuen „Hiscox Business Academy“ auf Prävention. Was bietet das Programm? Unter dem Dach der neu gegründeten Hiscox Business Academy (www.hiscox. de/business-academy) engagieren wir uns verstärkt für den Wissenstransfer und bieten unseren Net-IT-Kunden in Zusammenarbeit mit ausgewählten Juristen kostenfreie Webinare zu verschiedenen businessrelevanten Themen wie Datenschutz, gewerblichem Rechtsschutz oder zur Vertragsgestaltung. Müssen Makler gerade im IT-Bereich den Versicherungsschutz denn häufiger überprüfen? Inwieweit unterstützt Hiscox hier die Vertriebspartner? Wer sich für einen Hiscox-Schutz entscheidet, profitiert von einer offenen Deckung – daher ist eine Überprüfung des Versicherungsschutzes einmal pro Jahr ausreichend. Natürlich kann je nach Bedarf und Geschäftslage der Umfang der Versicherungsleistung und Deckung jederzeit angepasst werden. Wir informieren unsere Maklerpartner regelmäßig in Webinaren und Newslettern über Produktnews und Marktentwicklungen. Zudem steht vertriebsunterstützendes Material auf unserer Makler-Website zur Verfügung. Unsere Underwriter haben einen sehr engen Draht zu unseren Maklerpartnern. Daher wissen wir, dass Tobias Wenhart Unterstützung nötig ist, und können schnell reagieren, wenn es mal hakt. Und wir bemühen uns natürlich auch, unser Bedingungswerk so kurz und verständlich wie möglich zu halten – das macht unseren Partnern die Arbeit auch viel leichter. Hat sich durch die Überarbeitung des Produkts auch etwas für die Makler geändert? Ein großer Wunsch unserer Maklerpartner war eine klare Struktur der Unterlagen und ein konsolidiertes Bedingungswerk für alle Größen von IT-Unternehmen und Freelancer. Dies haben wir bei der Überarbeitung berücksichtigt und die Bedingungswerke von Net IT (ehemals für KMU und Großunternehmen) und IT-Freelancer in einem Produkt zusammengefasst. Außerdem haben wir ein neues Umsatzband im Kleinstsegment integriert, bieten eine kleinere Deckungssumme, haben die Ausschlüsse reduziert, die Antragsmodelle verbessert und zu guter Letzt „Ein großer Wunsch unserer Maklerpartner war eine klare Struktur der Unterlagen und ein konsolidiertes Bedingungswerk für alle Größen von IT-Unternehmen und Freelancer.“ die Antragsfragen vereinfacht. Gleichzeitig haben wir die Funktionalitäten unseres Online-Antrags verbessert. Hier bieten wir nun die Möglichkeit, Online-Anträge zwischenzuspeichern und bequem zu einem späteren Zeitpunkt weiterzubearbeiten. Zusätzlich arbeiten wir gerade an einer Sofort- Policierung von online abgeschlossenen Antragsmodellen. Damit können Makler sofort alle relevanten Unterlagen an ihre Kunden weitergeben. Diese Funktion werden wir bereits in Kürze zur Verfügung stellen. Wie ist denn die Resonanz der Maklerschaft auf das neu gestaltete Produkt? Unser Relaunch lief sehr gut und das Feedback unserer Maklerpartner und Kunden auf das überarbeitete Produkt ist sehr positiv. Eine so schnelllebige Branche verlangt nach einer Versicherungslösung, die State of the Art ist und auch für zukünftige Entwicklungen bereits vorsorgt. Nicht zuletzt vertrauen unsere Maklerpartner aber auch auf unsere Expertise und die unkomplizierte, faire Regulierung im Schadenfall. W August 2018 37