Aufrufe
vor 4 Monaten

AssCompact 08/2019

  • Text
  • August
  • Vermittler
  • Makler
  • Deutschland
  • Unternehmen
  • Versicherer
  • Beratung
  • Berater
  • Altersversorgung
  • Deutschen

MANAGEMENT & VERTRIEB |

MANAGEMENT & VERTRIEB | News MORGEN & MORGEN und softfair gründen Unternehmen (ac) Die Vergleichshäuser MORGEN & MORGEN und softfair haben sich auf eine Kooperation im Bereich der Prozessunterstützung für Versicherer und Vermittler geeinigt und gründen hierfür die Prov:Con GmbH. Man wolle sich als Qualitäts- und Technologieführer im Segment der Prozessplattformen zwischen Versicherer und Makler positionieren. Das Ziel des Unternehmens ist es, Anbindungsprozesse für die Versicherer künftig zu vereinheitlichen. Hierzu greift die Prov:Con unter anderem auf vorhandene Technik von softfair zurück und schlägt darüber die Brücke zu den Vergleichslösungen von MORGEN & MORGEN. Sitz der Prov:Con GmbH ist Hamburg. Geschäftsführer des neuen Unternehmens sind Matthias Brauch (Vorsitzender), Geschäftsführer von softfair, und Peter Schneider, Geschäftsführer von MORGEN & MORGEN. „Importfibel“ zur Sicherung und Beschaffung der Bestandsdaten (ac) In Kooperation mit dem Maklerpool blau direkt hat die Finanz- und Versicherungsverlag fvv GmbH eine sogenannte „Importfibel“ veröffentlicht. Das neue Nachschlagewerk soll Maklern die Beschaffung und Sicherung der Bestandsdaten erleichtern, um eine bestmögliche Datenqualität zu gewährleisten. Die Importfibel erläutert, wie sich Daten einfach, schnell und zuverlässig in neue Verwaltungssysteme migrieren lassen. Neben Grundlagenwissen zu Datenmigration geht das Nachschlagewerk speziell auf die Prozesse bei blau direkt ein und zeigt die verschiedenen Möglichkeiten des Daten - imports auf. Schließlich erklärt die Fibel, welche Daten das jeweilige Unternehmen konkret liefert, wo genau sie zu finden sind und wie man sie exportiert. Diese Fragen werden aktuell für die 100 größten Versicherer samt ihrer Konzerne und Tochtergesellschaften sowie für ungefähr 20 Pools geklärt. IVFP präsentiert ein neues „faires“ Vergleichstool für Rentenversicherungen (ac) Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat eine neue kostenfreie Anwendung zum Vergleich von Rentenversicherungstarifen vorgestellt. Mit „fairgleichen. net“ will das IVFP neue Wege beschreiten und einen „fairen“ Vergleich ermöglichen. Laut IVFP sei immer wieder festzustellen, dass eine Gegenüberstellung anhand deterministischer Hochrechnungen, wie in herkömmlicher Software üblich, oftmals falsch ist. Laut IVFP-Geschäftsführer Prof. Michael Hauer werde hier verglichen, was nicht verglichen werden sollte, sofern Vermittler und Kunde eine objektive Entscheidung treffen wollen. Meist würden Tarife gegenübergestellt, die unterschiedliche Hochrechnungsmethoden (Brutto vs. Netto) bei der Wertentwicklungsannahme für die Fondsanlage bzw. Indexanlage verwenden oder unterschiedliche Fonds bei den Fondspolicen einstellen. Problematisch sei außerdem beim herkömmlichen Vergleich die unterschiedliche Betrachtungsweise der Anlagetöpfe (getrennt vs. gemeinsam) bei fondsgebundenen Rentenversicherungen mit Garantien. Einen weiteren Knackpunkt bildet die Verwendung unterschiedlicher Garantieerzeugungsmodelle (sogenannte Hybridmodelle) oder unterschiedlicher Garantieniveaus (selbst bei einem identischen Produkt). Qualitative Vergleichskriterien Die neue Anwendung „fairgleichen.net“ verzichtet in der ersten Stufe vollständig auf Hochrechnungsvergleiche, also auf eine quantitative Betrachtung. Stattdessen wird ein Vergleich auf der Grundlage von qualitativen Kriterien dargestellt. Rentenversicherungsprodukte sollten in erster Linie das Langlebigkeitsrisiko absichern, daher müsse das Produkt zum Kunden passen, wie das IVFP unterstreicht. Ein Matching der Produktausgestaltung mit den Anforderungen des Kunden sei der erste Schritt, den das neue Tool abbilden werde. „fairgleichen.net“ enthält vorerst hauptsächlich fondsgebundene Tarife und Indexpolicen. Laut IVFP soll die Softwarelösung sukzessive erweitert werden. Das Vergleichstool kann ab sofort kostenfrei unter www.fairgleichen.net genutzt werden. 84 August 2019

Anzeige Werte für Generationen xbAV-Portal erleichtert Vermittlern mit neuem Tool die Akquise von Arbeitnehmern (ac) Der Software-Entwickler xbAV erweitert seine Beratersoftware um ein Arbeitnehmer-Infoportal. Der Vermittler erstellt damit für den Arbeitgeber ein individualisiertes Informationsportal. Per Link können die Mitarbeiter dann auf das Portal zugreifen und sich über das bAV-Angebot des Unternehmens informieren, Hochrechnungen für die gesetzliche Rente anstellen und per Schieberegler die bAV berechnen. Zudem können die Arbeitnehmer auch direkt einen Termin mit dem Vermittler vereinbaren. Das Beratungsgespräch ist somit schon vorbereitet, der Dialog eröffnet. Eine Demoversion des Portals ist hier verfügbar. Buchbar ist das Arbeitnehmer-Infoportal im „bAV-Berater“ von xbAV. Diese Beratungssoftware begleitet den Vermittler im Beratungsvorgang. Die Beratungsprozesse können zudem papierlos abgewickelt werden. Der modulare Aufbau ermöglicht es Vermittlern, sich die Software nach individuellen Bedürfnissen maßzuschneidern. Canada Life entwickelt einen Flyergenerator für Beratung rund um BU & Co. (ac) Der Lebensversicherer Canada Life hat einen neuen online-basierten Flyer-Generator für die Kundenansprache mit Lösungen zur Arbeitskraftabsicherung entwickelt. Damit können Vermittler online schnell individualisierte Flyer erstellen, speichern und per E-Mail versenden. So funktioniert es: Kunden und Vermittler geben Beruf und Alter in das Tool ein. Dann können sie mit wenigen Klicks online einen auf den Beruf individualisierten Informationsflyer erstellen. Sie erhalten sofort einen Überblick über berufsspezifische Risiken und Leistungsbeispiele sowie eine Preis-Leistungs-Übersicht. Hierbei lassen sich neben der Berufsunfähigkeitsversicherung der Canada Life auch die Absicherungsvarianten „Premium Grundfähigkeitsschutz“ und „Schwere Krankheiten Vorsorge“ berechnen. Bei der „Schwere Krankheiten Vorsorge“ stehen statt dem Beruf die wichtigsten Zielgruppen zur Auswahl, etwa Selbstständige, wichtige Mitarbeiter eines Unternehmens (Keyperson) oder die Familie. In der ausgedruckten oder gespeicherten Version können Vermittler ihr Logo und ihre Kontaktdaten integrieren. So erstellen sie eine individuell auf die Kundensituation angepasste Broschüre, die sie zur Kundenansprache und als Basis für das Beratungsgespräch nutzen können. Den Flyer- Generator gibt es unter www.canadalife-flyergenerator.de Wenn eine Erfolgsgeschichte ihr verdientes Ende findet, steht die nachste schon bereit … … mehr unter www.game-of-fonds.de PROJECT Investment Gruppe Kirschäckerstraße August 25 2019 · 96052 Bamberg · Tel. 85 0951.91 790 330 info@project-vermittlung.de · www.project-investment.de

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
August Vermittler Makler Deutschland Unternehmen Versicherer Beratung Berater Altersversorgung Deutschen

Neues von AssCompact.de