Aufrufe
vor 3 Wochen

AssCompact 09/2019

  • Text
  • Produkte
  • Allianz
  • Thema
  • Beratung
  • Versicherungsmakler
  • Versicherer
  • Unternehmen
  • Makler
  • September
  • Vermittler

ASSEKURANZ Nachhaltige

ASSEKURANZ Nachhaltige Altersvorsorge bei der Stuttgarter jetzt auch als Indexrente Interview mit Jens Göhner, Leiter Produkt- und Vertriebsmarketing Vorsorge und Investment der Stuttgarter Lebensversicherung a.G. Mit der GrüneRente können Kunden der Stuttgarter seit 2013 für das Alter vorsorgen und zugleich in Projekte investieren, die Umwelt und Gesellschaft helfen. 10.000 Verträge wurden bisher abgeschlossen, die Kapitalanlage beträgt heute 258 Mio. Euro. Zum 01.07.2019 hat die Stuttgarter ihr Produktportfolio ergänzt und die erste grüne Indexrente auf den Markt gebracht. Herr Göhner, „nachhaltig“ ist ein dehnbarer Begriff, was bedeutet er im Hinblick auf Rentenversicherungen? Eine Rentenversicherung ist per se nachhaltig. Kunden sparen heute Geld, um künftige Ausgaben finanzieren zu können. Bei der GrüneRente erweitern wir dieses Nachhaltigkeitsprinzip um die Art, wie Gelder angelegt werden. Wie definieren Sie denn dabei Nachhaltigkeit? Und wie machen Sie sie transparent? „Wir beurteilen eine Investition als ökologisch wertvoll, wenn sie die Entwicklung der Umwelt nachhaltig positiv beeinflusst; als sozial, wenn eine Geldanlage die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft bewahrt und fördert.“ Wir beurteilen eine Investition als ökologisch wertvoll, wenn sie die Entwicklung der Umwelt nachhaltig positiv beeinflusst; als sozial, wenn eine Geldanlage die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft bewahrt und fördert. Und eine Geldanlage ist nach unserem Verständnis ethisch korrekt, wenn erwiesen ist, dass sie Werten folgt, die der Allgemeinheit dienen. Beim Nachhaltigkeitsinvestment lassen wir uns freiwillig vom INAF, dem Institut für nachhaltiges, ethisches Finanzwesen, unabhängig prüfen. Hier veröffentlichen wir jedes Jahr einen Anlagebericht. Darin können Kunden und Geschäftspartner einfach und transparent prüfen, in welche konkreten nachhaltigen Projekte wir investieren und in welchem Umfang. Zudem zeigt der Bericht, wie sich das Produkt GrüneRente insgesamt entwickelt. Welche Varianten der GrüneRente gibt es? Bei der GrüneRente als klassische Rentenversicherung sichern wir Kunden zu, mindestens in Höhe des Sparanteils der eingezahlten Beiträge in nachhaltige Projekte und Kapitalanlagen in unserem Deckungsstock zu investieren. Bei den fondsgebundenen Varianten können Kunden aus einer großen Zahl nachhaltiger Fonds mit unterschiedlichen Anlageschwerpunkten wählen. Die Bandbreite reicht von einem kostengünstigen nachhaltigen ETF bis hin zum professionell gemanagten grünen Portfolio. Und bei der neuen, indexgebundenen Variante kann sich der Kunde an der Wertentwicklung unseres nachhaltigen GrüneRente Index beteiligen. Wichtig ist mir zu betonen, dass bei allen Varianten die Nachhaltigkeit jederzeit zu 100% gewährleistet ist, das heißt nicht nur in der Ansparphase, sondern auch während des Rentenbezugs. Und wodurch zeichnet sich Ihr neues Produkt genau aus? Ganz einfach: Unsere GrüneRente index-safe ist die erste nachhaltige Indexrente in Deutschland. Sie eignet sich für alle, die von einer sicheren Altersvorsorge auch attraktive Renditechancen und eine umwelt- und sozialverträgliche sowie ethische Anlage - politik erwarten. Die Vorsorgesparer profitieren von Renditechancen, indem sie sich mit ihren jährlichen Überschüssen an der Wertentwicklung des neuen GrüneRente Index beteiligen. Dabei funktioniert die Beteiligung am Index genau wie bei unserer 2016 eingeführten Indexrente index-safe. Die Kunden können jedes Jahr entscheiden, wie ihre erzielten Überschüsse angelegt werden: in die Beteiligung am GrüneRente Index oder in die sichere Verzinsung des Stuttgarter Sicherungsvermögens. Beteiligt sich der Kunde am Index, wächst bei positiven Indexentwicklungen sein Guthaben. Bei einer negativen Entwicklung kann das einmal erreichte Guthaben nicht mehr fallen. So nehmen die Kunden Gewinne mit und vermeiden Risiken. Wie stellen Sie Nachhaltigkeit bei Ihrem GrüneRente Index sicher? Der GrüneRente Index ist ein Aktien - index mit Risikosteuerung, der attraktive Renditen und eine geringe Schwan- 34 September 2019

kungsbreite zum Ziel hat. Nachhaltig wird der GrüneRente Index dadurch, dass er neben wirtschaftlichen Faktoren auch ökologische, soziale und ethische Kriterien berücksichtigt. Die Qualität der Aktien hinsichtlich der ESG-Kriterien wird von der unabhängigen Ratingagentur Sustainalytics festgestellt und fortlaufend überwacht. ESG steht hier für Environment, Social and Governance, also Umwelt, Soziales und ethische Unternehmensführung. Wie werden die Aktien für den Index genau ausgewählt? Nachhaltige Anleger erwarten natürlich auch Stabilität und Leistung. Deshalb wählen wir die Aktien für den GrüneRente Index in einem strengen, mehrstufigen Verfahren aus. Zunächst findet eine Vorauswahl solider weltweiter Aktien mit Schwerpunkt USA, Japan und Europa statt. Danach filtern wir diese Auswahl nach ESG-Kriterien zur Ermittlung der Unternehmen mit hoher ökologischer, sozialer und ethischer Qualität. Der letzte Schritt ist die Auslese anhand wirtschaftlicher Kriterien. Für welche Vorsorgeschichten gibt es die GrüneRente? Wir bieten die GrüneRente für alle Schichten an: als BasisRente, Riester- Rente, Privatrente und Kindervorsorge sowie in der betrieblichen Altersversorgung. Gerade in der bAV zeigt die GrüneRente ihre Stärken sehr deutlich. Hier können Arbeitgeber besonders sichtbar soziale Verantwortung gegenüber den Arbeitnehmern leben. In Zeiten des demografischen Wandels, in denen viel stärker als bisher um Mitarbeiter geworben wird, kann die Positionierung als verantwortungsvoller Arbeitgeber verstärkt werden und entscheidende Vorteile bieten. Neue Ansätze, in denen sich verantwortungsvolles und nachhaltiges Handeln eines Unternehmens widerspiegelt, sind daher auch bei der Gestaltung der betrieblichen Altersversorgung gefragt. Jens Göhner sieht in nachhaltigen Altersvorsorgeprodukten die Zukunft. Es gibt immer mehr Menschen, denen eine zuverlässige Altersvorsorge wichtig ist, die ihr Geld gleichzeitig aber auch nachhaltig, das heißt umwelt- und sozialverträglich investiert sehen möchten. Diese Entwicklung passt sehr gut zu uns, denn Nachhaltigkeit ist für uns kein kurzfristiger Trend. Sie ist eine Haltung, die sich aus unserer Tradition als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit ableitet. So wie wir uns mit unserer genossenschaftlich orientierten Idee ausschließlich den Interessen unserer Mitglieder verpflichtet fühlen, sehen wir es ebenfalls in unserer Verantwortung, zum Erhalt der ökologischen, sozialen und ethischen Grundlagen der Gesellschaft beizutragen. Wie schätzen Sie grundsätzlich das Potenzial für die nachhaltigen Versicherungsprodukte ein? Der Kreis der Interessenten wird immer größer. Die meisten Menschen finden in ihrem Umfeld sehr wahrscheinlich Bereiche, in denen Nachhaltigkeit bereits heute eine wichtige Rolle spielt. Zum Beispiel achten viele beim Einkauf bewusst auf Bio-Lebensmittel oder fair gehandelte Produkte. Oder sie beziehen Ökostrom. Oder denken Sie an die vielen Menschen, die sich für soziale Projekte oder in Vereinen engagieren. Das sind alles Beispiele, an denen man erkennt, wie vielfältig das Thema Nachhaltigkeit ist. Auch bei der Altersvorsorge bestimmt es zunehmend die Wertvorstellungen der Kunden. Aufgrund „Es gibt immer mehr Menschen, denen eine zu - verlässige Altersvorsorge wichtig ist, die ihr Geld gleichzeitig aber auch nachhaltig, das heißt umweltund sozialverträglich investiert sehen möchten.“ dieser Entwicklung sehen wir wachsende vertriebliche Chancen für nachhaltige Altersvorsorgeprodukte. W Was hat den Anstoß gegeben, die GrüneRente zu entwickeln? September 2019 35

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Produkte Allianz Thema Beratung Versicherungsmakler Versicherer Unternehmen Makler September Vermittler

Neues von AssCompact.de