Aufrufe
vor 3 Wochen

AssCompact 10/2018

  • Text
  • Oktober
  • Vortrag
  • Makler
  • Unternehmen
  • Versicherer
  • Vermittler
  • Deutschland
  • Versicherung
  • Halle
  • Allianz

ASSEKURANZ | News

ASSEKURANZ | News Canada-Life-Spendenaktion „MACH‘S MÖGLICH“ startet wieder (ac) Die Canada-Life-Spendenaktion „MACH‘S MÖGLICH“ startet wieder: Insgesamt 30.000 Euro stellt der Lebensversicherer 2018 für Projekte gemeinnütziger Vereine zur Verfügung. Wie bei der Premiere im letzten Jahr können Versicherungsmakler und -vermittler die Vereine nominieren. Als Spendenpaten unterstützen sie dann die Vereine. Sechs Kategorien stehen zur Auswahl In diesem Jahr können Vereine aus sechs Kategorien teilnehmen: Gesundheit & Soziales, Sport, Gesellschaft & Bildung, Kinder- & Jugendarbeit, Tierschutz, Humanitäres Engagement im Ausland. Bis zum 30.10.2018 können Makler und Vermittler Vereine auf die Aktion aufmerksam machen. Die Vereine können ihre Bewerbung ab sofort unter https://machsmoeglich.canadalife.de/ einreichen. Eine deutschlandweite Online-Abstimmung ab dem 05.11.2018 entscheidet dann, welche Vereine das Rennen machen. Die drei bestplatzierten Vereine in der jeweiligen Kategorie stehen nach dem Ende der Abstimmung am 14.11.2018 fest. Der jeweils 1. Platz ist mit 2.500 Euro, der 2. mit 1.500 Euro und der 3. mit 1.000 Euro dotiert. Täglich kann jeder einmal seine Stimme für sein Herzensprojekt abgeben. Nürnberger passt Gesundheitsfragen an (ac) Wie die Nürnberger Krankenversicherung (NKV) mitteilt, setzt sie künftig auch bei den neuen Pflegetagegeldtarifen und dem Pflegeschutzbrief PASS für Assistance-Leistungen der Malteser auf geschlossene Fragen, die bei vielen Stationärtarifen bereits Anwendung finden. NKV-Vorstand Christian Barton betont: „Bei offenen Gesundheitsfragen kann etwas vergessen werden. Das führt zu Problemen, wenn der Versicherer im Leistungsfall prüft, ob die Gesundheitsangaben zum Zeitpunkt der Antragstellung wahrheitsgemäß beantwortet wurden.“ Geschlossene Fragen brächten dagegen Transparenz, Klarheit und Sicherheit im Leistungsfall. Die NKV will die Gesundheitsprüfung auch bei weiteren Tarifen anpassen. Werden beispielsweise folgende Fragen verneint, ist am Point of Sale klar, dass der Tarif ohne Erschwernis angenommen wird: 1. Besteht bereits eine Pflegebedürftigkeit oder wurde jemals ein Antrag auf Leistungen aus einer privaten oder gesetzlichen Pflegeversicherung gestellt oder liegt ein Grad der Behinderung von mehr als 50% vor? 2. Wurde bei Ihnen in den letzten fünf Jahren vor Antragstellung eine der genannten Erkrankungen oder Folgen diagnostiziert oder behandelt? Wird eine der Fragen dagegen mit ja beantwortet, bekommt der Vermittler bzw. der Kunde sofort das Ergebnis, dass die gewünschte Absicherung nicht möglich ist. Gothaer: Absicherung von Fähigkeiten statt Berufen (ac) Mit dem neuen Gothaer-Fähig - keitenschutz kann sich jetzt jeder unabhängig vom Beruf mit relativ geringem Aufwand absichern. Während die BU die Risiken bestimmter Berufe absichert, basiert der Fähigkeitenschutz auf der Absicherung genau definierter körperlicher und geistiger Fähigkeiten. Im Basisschutz werden zehn Grundfähigkeiten wie Gehen, Hören, Sehen oder eigenverantwortliches Handeln abge - sichert, in teureren Tarifvarianten kommen jeweils noch einmal vier Grundfähigkeiten bis hin zu Schreiben, Autofahren oder Sitzen hinzu. Gezahlt wird bereits bei Verlust einer der definierten Grundfähigkeiten. Damit kann ein Handwerker genauso günstig abgesichert werden wie ein Büroangestellter. Kombination von Krankentagegeld, BU und Fähigkeitenschutz Verliert man seine Arbeitskraft, entsteht zunächst nach Auslaufen der Lohnfortzahlung eine Einkommenslücke zwischen dem gesetzlichen Krankengeld und dem Einkommen. Um den Rundumschutz der Arbeitskraft zu komplettieren, bietet die Gothaer zusätzlich eine neue Krankentagegeldversicherung an. Diese kann mit dem Fähigkeitenschutz oder einer BU abgeschlossen werden. Das Krankentagegeld kann ohne zusätzliche Gesundheitsfragen beantragt werden, nach Auslaufen des Tagegeldes erhält man nahtlos die vereinbarte Rentenleistung aus der BU. 24 Oktober 2018

PERFORMANCE MIT HÖHEREM ANSPRUCH. Unsere ESG 1 -Strategien basieren auf der Überzeugung, dass Anleger nicht zwischen Rendite und Nachhaltigkeit ihres Investments wählen müssen. ESG-Aspekte sind ein fester Bestandteil unseres unabhängigen Analyse- und Anlageprozesses, der darauf ausgelegt ist, Mehrwert für unsere Kunden und Investoren zu generieren sowie positiven Wandel aktiv mitzugestalten. Erfahren Sie mehr pimco.de/esg 1 Environmental, Social and Governance. Nur für professionelle Anleger. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie und kein zuverlässiger Indikator für künftige Ergebnisse. Sozial verantwortliches Investieren ist seinem Wesen nach qualitativ und subjektiv, und es kann nicht gewährleistet werden, dass die von PIMCO herangezogenen Kriterien oder die vorgenommene Beurteilung die Auffassungen oder Werte eines bestimmten Anlegers widerspiegeln. PIMCO Deutschland GmbH (registriert in Deutschland, Firmen-Nr. 192083), eingetragener Firmensitz Seidlstraße 24–24a, 80335 München, ist zugelassen und unter der Aufsicht von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). ©2018, PIMCO.