Aufrufe
vor 3 Monaten

AssCompact 10/2019

INVESTMENT | News ACATIS

INVESTMENT | News ACATIS präsentiert neues Altersvorsorgemodell (ac) Dr. Hendrik Leber von ACATIS Investment hat eine Initiative für ein einfaches, leicht verständliches und kostengünstiges Produkt zur Förderung der privaten Altersvorsorge ins Leben gerufen. Das „Altersvorsorgedepot“ soll eine Alternative zu Riester-Rente, Rürup-Rente, bAV und dem derzeit diskutierten Bürgerfonds bieten und wird laut ACATIS gemeinsam mit „wichtigen Branchenverbänden“ forciert. Laut Leber gibt es bisher kein effizientes staatlich gefördertes Altersvorsorgekonzept. Das Konzept des Altersvorsorgedepots basiert auf drei wesentlichen Prinzipien. Prinzip 1: Ein Depot pro Kopf Jede natürliche Person kann genau ein Altersdepot haben. Es muss bei einer EU-Inlandsbank geführt werden, jedoch von einer Bank zur anderen transferiert werden können. Separierte Nummernkreise sollen die Zuordnung für Behörden erleichtern, wodurch sich bürokratische Rückfragen oder Bescheinigungen erledigen würden. Das Kapital muss zudem investiert werden. Kassehaltung und Timinginvestments sind nicht erlaubt. Prinzip 2: Vorsorge mit Fonds Die Geldanlage darf nur in UCITS-Fonds und ETFs erfolgen. Hilfe durch Anlageberater ist bei der Auswahl ausdrücklich willkommen. Zudem sei vorstellbar, dass Versicherungen oder Banken das Altersvorsorgedepot mit Zusatzleistungen verbinden, zum Beispiel mit Berufsunfähigkeits- oder Todesfalllösungen. Die Fonds dürfen in den ersten fünf Jahren nicht verkauft werden, um Spekulation zu verhindern. Ausnahme sind Fondsschließungen oder Gebührenerhöhungen. Prinzip 3: Steuerliche Begünstigung Die Einzahlungen in das Altersvorsorgedepot sollen vom Bruttoeinkommen bestritten und steuerbefreit oder steuerlich abziehbar sein. Auch die laufenden Erträge sollen steuerfrei sein und zudem thesauriert werden, damit das Vermögen steuerunbelastet heranwachsen kann. Entnahmen ab dem 65. Lebensjahr, bei Berufsunfähigkeit oder im Todesfall will ACATIS niedrig mit 10% versteuern. Entnahmen vor dem 65. Lebensjahr sollen hingegen mit 50% besteuert werden. ACATIS will mit dem Altersvorsorgedepot ein einfaches, verständliches und günstiges Produkt zur privaten Altersvorsorge ins Leben rufen. © Nicole Lienemann – stock.adobe.com Deutsche Vermögensverwalter steigern Provisionsüberschüsse (ac) Unabhängige Vermögenverwalter in Deutschland haben laut der Studie „Asset Manager 2019“ von App Audit ihre Provisionsüberschüsse erneut deutlich gesteigert. Vor allem die großen Branchenvertreter wie Flossbach von Storch, PEH, DJE und ACATIS haben sich positiv entwickelt und damit den Abstand zu den übrigen Vermögens - verwaltern vergrößert. App Audit sieht darin ein Indiz, dass die bisher noch nicht in nennenswertem Umfang ein - getretene Marktkonsolidierung unter den Unternehmen demnächst tatsächlich ansteht. Die Untersuchung bezieht sich auf die Zahlen von 2017. Überschüsse steigen um ein Drittel Nachdem die Provisionsüberschüsse im Vorjahr erstmals seit 2008 gefallen waren, sind sie im aktuellen Beobachtungsjahr wieder kräftig von 581 auf 792 Mio. Euro gestiegen. Das entspricht einem Plus von mehr als einem Drittel. Ein Anstieg der Provisionsüberschüsse wurde sowohl bei der Gruppe der Top Ten der deutschen Vermögensverwalter wie auch bei den weiteren Gruppen festgestellt. Unter den zehn größten Anbietern konnte sich mit Sauren nur ein Institut nicht verbessern. Starke Marktkonzentration Der Großteil der Erträge und Ergebnisse wird weiter von einigen Wenigen realisiert. Die Analyse deutet darauf hin, dass im Wesentlichen die Verwaltung großer und institutioneller Vermögen die Ertragskraft je Mitarbeiter beeinflusst. Dass für die Betreuung großer Vermögen in der Praxis zum Teil erheblich geringere Provisionssätze am Markt erzielt werden können, wird durch den Effekt der höheren Volumina in der Regel deutlich überkompensiert. 60 Oktober 2019

NACHHALTIGER ALS MAN DENKT UND RENDITESTARK WIE ERWARTET: DIE KAPITALANLAGEN DER ALLIANZ. Als eines der ersten Finanzunternehmen hat sich die Allianz langfristige Klimaschutzziele gesetzt und Nachhaltigkeit in den Kapitalanlageprozess integriert. Wir wissen: Nachhaltiges Handeln ist nicht nur Wunsch unserer Kunden, sondern auch unsere Verantwortung und Verpflichtung als Lebensversicherer. Übrigens: Die konsequente Einbeziehung von Nachhaltigkeitskriterien in den Investmentprozess hat das Rendite-Risiko-Profil unseres Portfolios verbessert. Wir übernehmen Verantwortung – und machen so unsere Zukunftsstrategie nachhaltig: • Integration von Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungskriterien (ESG) in unsere Kapitalanlage • Gezielte Investitionen, z. B. in den öffentlichen Nahverkehr und in erneuerbare Energien • Klare Ausschlusskriterien für unsere Investments, z. B. Kohle Mehr dazu bei Ihrem Maklerbetreuer oder unter: www.allianz-fuer-makler.de/nachhaltigkeit Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, Verantwortung zu LEBEN Oktober 2019 61

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Keine Tags gefunden...

Neues von AssCompact.de