Aufrufe
vor 4 Monaten

AssCompact 10/2019

FINANZEN

FINANZEN „Ganzheitliche Vermögensbetreuung ohne Tages- und Festgelder ist nicht möglich“ Interview mit Dr. Tamaz Georgadze, CEO und Mitgründer der Raisin GmbH Tages- und Festgelder boomen – trotz oder gerade wegen der anhaltenden Niedrigzinsen. Raisin betreibt mit WeltSparen eines der führenden Portale in diesem Bereich und sieht Tagesund Festgelder als festen Teil einer ganzheitlichen Vermögensbetreuung. Mit der Übernahme von Fairr greift das FinTech nun auch auf dem Markt der Altersvorsorge an. Herr Dr. Georgadze, Raisin betreibt mit WeltSparen eines der führenden Zinsportale in Deutschland. Hat ein Zinsportal in Zeiten von Null- oder Negativzinsen eine Berechtigung? Gerade in Zeiten von Null- und Negativzinsen hat ein Zins - portal wie WeltSparen eine Berechtigung, da Kunden hier fern von Lockangeboten eine attraktive Verzinsung auf Tages- und Festgelder erzielen können. Sollten, wie es zurzeit befürchtet wird, Banken in Deutschland reihenweise negative Zinsen für Privatkunden ab vergleichsweise geringen Anlagebeträgen einführen, wird diese für Verbraucher ungünstige Entwicklung unsere Attraktivität für die Anleger und für Finanzdienstleister, die ihren Kunden auch Drittbank-Einlagen anbieten wollen, weiter stärken. Für uns ist das Jahr 2019 absehbar das stärkste Jahr seit unserem Start. Inzwischen haben wir rund 16 Mrd. Euro an Partnerbanken vermittelt. Sind Gelder auch bei süd- und osteuropäischen Banken sicher? Wir ermöglichen Kunden lediglich die Anlage von Tages- und Festgeld im Rahmen der gesetzlichen Einlagensicherung. Das heißt konkret, dass Kundeneinlagen bis zu einem Gesamtvolumen von 100.000 Euro pro Bank von der nationalen und EU-weit harmonisierten Einlagensicherung geschützt sind. Seit Jahren werden in ganz Europa die Mindestanforderungen an die gesetzliche Einlagensicherung weiterentwickelt. Bis heute kam es in der Europäischen Union zu keinem Fall, in dem die gesetzliche Einlagensicherung für Sparer nicht gegriffen hat. Mix mit attraktiven Konditionen für den Kunden bereichert. Auch bei Fälligkeiten von langfristigen Anlagen oder Liquiditätsereignissen wie Immobilienverkauf sind unsere Produkte zum verzinsten Parken von Geldern ideal geeignet. Intermediäre wie Fonds Finanz, die vfm Gruppe, Dr. Klein und auch die BCA AG führen unsere Produkte. Zuletzt haben Sie ihr Geschäftsmodell durch die Übernahme von Fairr auf Altersvorsorge erweitert. Warum? Wir wollen für unsere Kunden die Hürden beim Vermögensaufbau überwinden. Im Einlagengeschäft ist uns das mit Tages- und Festgeld bereits genauso gelungen wie mit unseren WeltInvest ETF-Portfolios, die wir mit Vanguard als Fondspartner und der DAB BNP Paribas als Depotbank anbieten. Da wir uns als One-Stop-Shop verstehen, decken wir mit dieser Übernahme und mit den zu unserer Philosophie sehr gut passenden Fairr-Produkten die dritte wichtige Säule im Anlagebereich – die Vorsorge – bestens ab. Dr. Tamaz Georgadze Sie arbeiten auch mit Vermittlern zusammen. Wie können sie von einer Zusammenarbeit mit WeltSparen bzw. Raisin profitieren? Je vielfältiger die Auswahl ist, desto attraktiver ist das Angebot für Kunden – das gilt auch für Vermittler. Tages- und Festgelder sind volumenseitig die mit Abstand größte Produktgruppe in den Kundenanlagen in Deutschland. Eine ganzheitliche Vermögensbetreuung ohne diese Produktpalette ist schlicht nicht möglich. Vermittler profitieren in der Zusammenarbeit mit Welt- Sparen von einem erweiterten Produktportfolio mit attraktiven Zinsen, das ihren Raisin hat in diesem Jahr die MHB- Bank gekauft. Welche Vorteile erhoffen Sie sich von einer eigenen Bank? Durch den Kauf der MHB-Bank AG, heute Raisin Bank AG, können unsere Kunden langfristig von schlankeren Prozessen profitieren. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit der Bank unsere Dienstleistungen für Kunden, Partnerbanken und Kooperationspartner weiter auszubauen und nahtlos zu verzahnen. Hilfreich für unser international ausgerichtetes Geschäftsmodell ist zudem die Banklizenz der Raisin Bank als Service Bank, die europaweites Passporting ermöglicht. W 88 Oktober 2019

WIR HABEN DIE BAUSTEINE FÜR IHR VERTRIEBSMANAGEMENT CONTROLLING & REPORTING VERTRIEBSSTEUERUNG & ANALYSE TECHNOLOGISCHE SKALIERBARKEIT ORGANISATIONS- MANAGEMENT VERTRIEBSPARTNER- MANAGEMENT PROVISIONS- MANAGEMENT PERFORMANCE- MANAGEMENT PROZESS- AUTOMATISIERUNG Digitalisierung unterstützt Ihr Vertriebsmanagement nur dann sinnvoll, wenn sie • die Arbeit des Versicherungsvermittlers vereinfacht • neue, hybride Vertriebsstrategien zulässt (Zusammenspiel Online-/Offlinekanäle) • mehr Informationen zu Prozessen und Kunde liefert • sowohl Bestandsdaten als auch digitale Kundenkontakte analysiert • hilft den Kunden zielgerichtet anzusprechen, zu beraten und zu begeistern www.msg.group/ibc Erfahren Sie ebenfalls mehr auf der DKM 2019 - Kongress Digitialisierung: Die Digitalisierung im Versicherungsvertrieb: Chance oder Risiko für den Versicherungsvermittler? Bernhard Lang, Mitglied des Vorstands, msg .consulting .solutions .partnership Oktober 2019 89

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Keine Tags gefunden...

Neues von AssCompact.de