Aufrufe
vor 3 Wochen

AssCompact 10/2020

  • Text
  • Oktober
  • Deutschland
  • Versicherer
  • Makler
  • Unternehmen
  • Vermittler
  • Fonds
  • Digitale
  • Zudem
  • Absicherung

ASSEKURANZ © epitavi

ASSEKURANZ © epitavi – stock.adobe.com Zeit für guten Risikoschutz! Krebs, Rücken oder die Psyche: Manche Risiken machen nie Pause. Die Absicherung der Arbeitskraft ist daher eine stets aktuelle Steilvorlage für Vermittler. Eine breite Auswahl macht es einfacher, individuell passende Lösungen für Kunden zu finden. So bietet Canada Life neben einer Berufsunfähigkeitsversicherung auch Grundfähigkeitstarife und eine Absicherung gegen schwere Krankheiten. Die Corona-Pandemie hält uns alle nun schon über ein halbes Jahr in Atem und beansprucht unsere Aufmerksamkeit sehr. Verständlich! Denn immerhin geht es darum, sich und andere so gut es geht vor einer tödlichen Gefahr zu schützen. Doch mittlerweile wird auch klar: Die anderen Risiken unseres Lebens sind trotz Covid-19 nicht verschwunden. Nur haben sie die Menschen meist nicht auf dem Schirm. So kann der Verlust der Arbeitskraft schleichend daherkommen, zum Beispiel durch ein Rückenleiden oder Kräfteverfall. Viele Menschen erleiden auch Nervenerkrankungen, Krebs oder einen Schlaganfall. Doch genau diese Risiken blenden die Menschen in Deutschland gerne aus. Wie wichtig die Absicherung der eigenen Arbeitskraft tatsächlich ist, zeigt ein Blick in einschlägige Statistiken: Jeder vierte Angestellte in Deutschland wird in seinem Berufsleben einmal berufsunfähig. Steht jetzt hoch im Kurs: Gesundheitliche Prävention Dabei ist das Bewusstsein für die persönliche Gesundheitsprävention wie etwa Maßnahmen zur Früherkennung von Krankheiten sogar gewachsen. 60% der Menschen in Deutschland halten das für wichtig. Dies weiß Canada Life aus einer repräsentativen Umfrage zum Leben in der digitalen Gesellschaft von morgen. Durchgeführt wurde sie mithilfe des Marktforschungsinstituts YouGov nun zum zweiten Mal – dieses Mal mit aktuellen Fragen zur Corona-Thematik. Die aktuelle Umfrage zeigt aber gleichzeitig eine Diskrepanz auf: Nur 10% sagen, dass sie in Bezug auf Corona Defizite bei der Absicherung schwerer Krankheiten und ihrer Arbeitskraft generell haben. Hinzu kommt, dass viel zu vielen Menschen diese Absicherung auch für „normale Zeiten“ fehlt. Da die gesundheitliche Prävention bei vielen Menschen gerade hoch im Kurs steht, liegt es auf der Hand, ihnen auch die finanzielle Prävention ans Herz zu legen. Denn Kräfteverfall, Krebs, Herz- und Gefäßerkrankungen machen auch jetzt keine Pause! Die große Vorsorge-Baustelle: Arbeitskraftabsicherung Wie wichtig die Absicherung der eigenen Arbeitskraft tatsächlich ist, zeigt ein Blick in einschlägige Statistiken: Jeder vierte Angestellte in Deutschland wird in seinem Berufsleben einmal berufsunfähig. Im Krankheitsfall auf staatliche Unterstützung zu setzen, bedeutet für viele einen tiefen Einschnitt in ihre bisherige finanzielle Lage. Und darunter leiden auch die Angehörigen, wenn man eine Familie zu versorgen hat. Ist ein Kunde erst mal für die Absicherung seiner Arbeitskraft sensibilisiert, steht mittlerweile eine breite Palette an Lösungen zur Auswahl: die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU), Grundfähigkeitstarife und Dread-Disease-Lösungen zur Absicherung schwerer Erkrankungen. Berufsunfähigkeitsversicherung: Breite Abdeckung von Risiken Der Vorsorge-Klassiker ist die Berufsunfähigkeitsversicherung. Sie bietet Kunden im Ernstfall eine BU-Rente, wenn sie ihren Beruf zu mindestens 50% nicht 34 Oktober 2020

mehr ausüben können. Top-Tarife verzichten auf abstrakte Verweisung, auch die Gelbe-Schein-Regelung gilt als wichtiges Leistungsmerkmal. Der Markt bietet hochkarätige Tarife, doch für manche Menschen kann von Auswahl dennoch keine Rede sein: Wer einen körperlich aktiven Beruf ausübt, muss für eine BU oft tief in die Tasche greifen. Auch Menschen mit Vorerkrankungen stoßen oft auf Hürden, wenn sie eine BU abschließen möchten. Als Folge haben viele Menschen ganz darauf verzichtet, ihre Existenz vernünftig abzusichern. Die Erfindung der Vielfalt: Die Grundfähigkeitsversicherung Genau das ist heute nicht mehr nötig. Denn gerade körperlich tätige Menschen profitieren mittlerweile von einem vielfältigen Produktangebot. Ein Pionier der neuen Vielfalt ist Canada Life. Der älteste kanadische Lebensversicherer lancierte zu seinem deutschen Markteintritt im Jahr 2000 ein völlig neuartiges Produkt: die Grundfähigkeitsversicherung. Damit können Kunden grundlegende Alltagsfähigkeiten absichern, die für sie besonders wichtig sind: Hände gebrauchen, Hören und Sehen und viele mehr. Auch geistige Fähigkeiten gehören heute meist dazu. Weitere Vorteile von Grundfähigkeitsversicherungen: gute Erreichbarkeit und ein relativ günstiger Preis. So können Kunden eine Rente absichern, die im Ernstfall zum Leben reicht. Mittlerweile decken manche Tarife auch erweiterte Risiken wie schwere Krankheiten oder Pflegebedürftigkeit ab. Risikoschutz: Service für die Beratung Um Vermittlern die Beratung rund um den Risikoschutz zu erleichtern, bietet Canada Life verschiedene Serviceleistungen an. Quelle: Canada Life Schwere Krankheiten stellen ein großes Existenzrisiko dar. Dem begegnen Dread-Disease- oder Critical-Illness- Policen. Krebs, Schlaganfall und Herzerkrankungen treffen jährlich rund 1,4 Millionen Menschen in Deutschland. Krebs und andere bösartige Geschwülste stellen immerhin über 16% der BU- Ursachen dar, wie das Analysehaus Morgen & Morgen im Mai 2020 kommunizierte. Auch im Dread-Disease-Bereich trug Canada Life zur Etablierung einer vielfältigen Produktlandschaft bei und machte das Konzept in Deutschland bekannt. Wesentliche Produktvorteile: Kunden erhalten im Leistungsfall eine vorab vereinbarte Einmalleistung, die frei einsetzbar ist. Genau das brauchen die meisten Menschen nach der Diagnose. Manche Kunden nutzen das Geld für alternative Behandlungen oder die Tilgung eines Kredits, um sich von psychischen Belastungen zu befreien. Auch Selbstständigen gibt die Summe eine Möglichkeit, sich komplett auszukurieren. Dabei können sie die laufenden Kosten der Firma weiter bedienen. Von der Baustelle zur Lösung: Canada Life unterstützt Innovation sieht die Canada Life als einen Weg, immer besser auf die Bedürfnisse der Vermittler und ihrer Kunden einzugehen. Deshalb hat der Versicherer nicht nur die Grundfähigkeitsversicherung erfunden, er entwickelt den Risikoschutz auch kontinuierlich weiter. So bietet Canada Life neben dem günstigen Basis-Tarif auch den Premium Grundfähigkeitsschutz mit optionalen Bausteinen für schwere Krankheiten und Pflege. Beide Tarife geben Kunden Planungssicherheit durch voll garantierte Beiträge, die nicht teurer werden können. Der Beitrag steigt nur, wenn Kunden die Leistung erhöhen möchten. Das gilt auch für den BU-Tarif und zeigt, dass sich Lösungen von Canada Life in wirtschaftlich unsicheren Zeiten bewähren. Und bei der Absicherung schwerer Krankheiten kann sich der Markt zum Jahresende auf ein Produkt-Update freuen. W Besonderer Bedarf: Schwere Krankheiten absichern Von Natascha Brandenburg, Referentin im Marktmanagement bei der Canada Life Assurance Europe plc Oktober 2020 35

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Oktober Deutschland Versicherer Makler Unternehmen Vermittler Fonds Digitale Zudem Absicherung

Neues von AssCompact.de