Aufrufe
vor 3 Wochen

AssCompact 10/2020

  • Text
  • Oktober
  • Deutschland
  • Versicherer
  • Makler
  • Unternehmen
  • Vermittler
  • Fonds
  • Digitale
  • Zudem
  • Absicherung

ASSEKURANZ © kentoh –

ASSEKURANZ © kentoh – stock.adobe.com Wie agile Produktentwicklung für die Maklerwelt funktioniert Versicherungstarife im stillen Kämmerchen aufsetzen war gestern. Stattdessen setzen heute vor allem die digitalen Player am Versicherungsmarkt auf eine agile Produktentwicklung, um den Anforderungen des jeweiligen Vertriebskanals gerecht zu werden. Adam Riese, die Digitalmarke der W&W-Gruppe, blickt dabei verstärkt in Richtung Maklermarkt. Mit Adam Riese erschloss sich die W&W-Gruppe 2017 neue Zielgruppen. Zwar agiert der Assekuradeur wie auch sein Risikoträger, die Württembergische Ver sicherung AG, auf dem Versicherungsmarkt. Allerdings spricht die Digitaltochter online-affine Verbraucher an und ermöglicht dadurch die Erschließung weiterer Kundengruppen. Das angestrebte Spielfeld von Adam Riese war von Anfang an der digitale Versicherungsmarkt mit Fokus auf Versicherungsmakler beziehungsweise Maklerpools. Daher galt es, ein entsprechend digitales Geschäftsmodell zu schaffen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, wurde Adam Riese auf dem Grüne-Wiese-Ansatz aufgebaut und verfügt über eine komplett eigenständige IT. Hinsichtlich des Maklermarktes spielt dabei die Nutzung von BiPRO-Schnittstellen eine wichtige Rolle, um einen hohen Automatisierungsgrad zu erreichen. Mit der Einführung der BiPRO Rest-API der R-Next Generation hob Adam Riese die eigene Flexibilität 2020 auf eine höhere Stufe. Ist das entsprechende Maklerverwaltungsprogramm angebunden, erhalten Makler dadurch die Möglichkeit, für Bestandsdatenänderungen direkt mit dem Adam-Riese- System zu kommunizieren. Dies vermeidet Medienbrüche, die bei Maklern Schleifen verursachen und wertvolle Zeit verstreichen lassen, die besser in die Kundenberatung investiert wäre. Insbesondere die Gruppe der digital-affinen Makler erlebt damit einen effizienteren, flexibleren Arbeitsalltag. Gemeinsam mit einem hohen Automatisierungsgrad bildet eine marktnahe Service- und Produktentwicklung die Basis für die digitale Vermarktungsstrategie. Adam Riese setzt auf agile Produktentwicklung Adam Riese nutzt für den Versicherungsvertrieb neben dem Maklerkanal einen Direktkanal (Abschluss über die Website) sowie einen Aggregatorenkanal. Statt eines einzigen Standardtarifs je Produkt für alle Kanäle hält das Portfolio individuelle Tariflinien bereit: Leistungen, optionale Zusatzbausteine und weitere Inhalte sind auf den jeweiligen Kanal zugeschnitten. Die agile Produktentwicklung ermöglicht es dem Unternehmen, verstärkt auf die Bedürfnisse des Marktes einzugehen und sich bei Bedarf in jeder Phase der Entwicklung anders oder auch ganz neu zu orientieren. 50 Oktober 2020

Statt eine klassische Produktentwicklung durchzuführen, bei der vor der Umsetzung alle Produktinhalte und Funktionalitäten sowie Prozesse in zeitaufwendigen Abstimmungsrunden final festgelegt werden, lebt Adam Riese Agilität. Die dadurch stärker marktorientierte Produktentwicklung lässt in jeder Phase – insbesondere vor und während der Umsetzung, aber auch nach dem Marktstart – Anpassungen oder Erweiterungen zu. Von Leistungsverbesserungen über reduzierte Tarifierungsmerkmale bis hin zu Zusatzbausteinen ist alles möglich. Als selbstständiges Unternehmen kann Adam Riese schnell auf neue Marktgegebenheiten und Kundeninteressen reagieren und Services sowie Produkte danach ausrichten. Der hohe Automatisierungsgrad und die Online-Strategie machen dieses itera tive Vorgehen möglich. Einen wichtigen Anhaltspunkt für die Produktentwicklung liefern somit die Marktteilnehmer. Durch die fortwährende Marktbeobachtung und insbesondere den Einbezug der Maklermeinung werden die Produkte besonders kundengerecht. Dazu steht das Vertriebsteam von Adam Riese in ständigem Austausch mit der Maklerschaft und mit Maklerpools. Aus dieser engen Zusammenarbeit mit dem Markt entstand neben Maklertarifen auch die maklerspezifische Antragsstrecke von Adam Riese. Der reine Maklerrechner ist seit Kurzem online. Mit jedem Feedback der Makler können die Produkte noch besser auf den Markt zugeschnitten werden. Das Feedback findet dann auch schnell seinen Weg ins Produkt – über die eigene IT und interdisziplinäre Product Teams. Hier arbeiten zum Beispiel Softwareentwickler, Backend-Experten, Produktspezialisten und User-Experience-Designer eng zusammen, um kurze Kommunikationswege und schnelle Umsetzungen zu erzielen. Die jeweiligen Spezialisten beleuchten dort die Anpassungsideen von allen Seiten, um Machbarkeit, Nutzen und Auswirkungen zu beurteilen und zügig umzusetzen. Daher ist auch die Organisationsstruktur und die daran anknüpfende Kultur ein entscheidender Faktor für die erfolgreiche Produktentwicklung bei Adam Riese. Konkrete Umsetzung bringt Produkterfolg Seit der Gründung von Adam Riese Ende 2017 entstanden mithilfe agiler Methoden bereits fünf Produkte: die Privathaftpflicht-, die Rechtsschutz-, die Hausrat-, die Hundehalterhaftpflicht- sowie die Unfallversicherung. Es überrascht nicht, dass all diese Produkte mittlerweile Neuerungen erfahren haben – entsprechend dem iterativen Vorgehen entlang des Marktes. Als neuestes Produkt verspricht die Unfallversicherung mit drei Tariflinien einen leistungsstarken Schutz und überschaubaren Antragsprozess. Mit nur einer Gesundheitsfrage und einer Tarifierung in vier Berufsgruppen erschließt das Produkt eine breite Kundengruppe. Durch die Erweiterung des Unfallbegriffs in allen Linien deckt die Versicherung unter anderem auch Bewusstseinsstörungen und Infektionen ab. Zudem ist das Standardprodukt durch optionale Zusatzbausteine individualisierbar. Neben Bausteinen wie zum Beispiel einer Todesfallleistung oder einer Unfallrente sind exklusiv im Maklerkanal mit einer Übergangsleistung bis 30.000 Euro sowie einem Unfalltagegeld zwei zusätzliche Optionen verfügbar, um Maklerkunden noch umfassendere Leistungen zu bieten. Weitere Meilensteine sind in Vorbereitung Das 2020 neu gestartete Vertriebssegment „Kooperationsgeschäfte“ wird künftig weiter ausgebaut, um weitere Vertriebspartner bzw. deren Mitglieder und Kunden mit digitalem Versicherungsschutz zu versorgen und deren Anforderungen entsprechend zu erfüllen. Zudem steht im Oktober die bereits vierte Teilnahme an der DKM an. Das Team arbeitet aktuell auf Hochtouren an dem diesmal digitalen Messeauftritt und seinem Workshop zur Unfallversicherung. Im Bereich Produktentwicklung steckt Adam Riese mitten in der Erarbeitung einer Wohngebäudeversicherung, deren Start aktuell für Frühjahr 2021 geplant ist. Auch hier wird es eine spezielle Maklerlinie geben, um den klassischen Maklervertrieb mit einem leistungsstarken Produkt zu unterstützen. W Von Marco Schmidt-Spaniol, Chief Sales Officer der Adam Riese GmbH Oktober 2020 51

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Oktober Deutschland Versicherer Makler Unternehmen Vermittler Fonds Digitale Zudem Absicherung

Neues von AssCompact.de