Aufrufe
vor 1 Monat

AssCompact 10/2020

  • Text
  • Oktober
  • Deutschland
  • Versicherer
  • Makler
  • Unternehmen
  • Vermittler
  • Fonds
  • Digitale
  • Zudem
  • Absicherung

INVESTMENT | News

INVESTMENT | News Dividenden brechen weltweit stark ein Aktive Fonds bestehen Crash-Test nur zum Teil (ac) Morningstar hat die aktuelle Ausgabe des halbjährlichen europäischen Aktiv-Passiv-Barometers veröffentlicht. Es misst die Performance von aktiven Fonds im Vergleich zu passiven Konkurrenzgruppen in den jeweiligen Morning - star-Kategorien. Die Analyse ist gerade vor dem Hintergrund des Corona-Crashs und der rasanten Erholung interessant. Relativ erfolgreiche Halbjahresbilanz Rund die Hälfte der aktiven Aktienfonds und ein Drittel der aktiven Fixed-Income- Fonds übertrafen laut Morningstar im ersten Halbjahr 2020 auf Sicht von sechs Monaten den Durchschnitt ihrer passiven Peers. Aktive Aktienfonds verfügen in der Regel über höhere Barmittel als ihre passiven Konkurrenten. Dies habe dazu beigetragen, die zweistelligen Kursrückgänge abzufedern. Zudem erkläre sich damit auch, warum viele Aktienfonds besser abgeschnitten haben als aktive Rentenfonds. Seltene Gelegenheit In der ersten Jahreshälfte 2020 führte die Covid-19-Pandemie zu einer starken Volatilität. Das war laut Morningstar eine seltene Gelegenheit für aktive Manager. Theoretisch hätten sie in einer solchen Phase Überrenditen erzielen und Anleger vor einem Markteinbruch schützen können. In der Praxis habe in den ersten sechs Monaten aber nur etwa die Hälfte der aktiven Aktienfonds und ein Drittel der aktiven Renten - fonds ihre passiven Peers übertroffen. Die langfristigen Erfolgsquoten europäischer aktiver Fonds sind laut Morningstar noch niedriger. In den zehn Jahren bis Juni 2020 lag die Erfolgsquote aktiver Manager in fast zwei Dritteln der befragten Kategorien unter 25%. (ac) Janus Henderson Investors hat die 27. Ausgabe des Janus Henderson Global Dividend Index (JHGDI) veröffentlicht. Dem Bericht zufolge gingen die Dividenden weltweit im zweiten Quartal 2020 um 108,1 auf 382,2 Mrd. Dollar zurück. Das entspricht einem Einbruch um 22%. Selbst bereinigt um Sondereffekte beträgt das Minus 19%. Das ist bei Weitem der stärkste Rückgang seit Einführung des JHGDI im Jahr 2009. Europa besonders stark betroffen Mehr als ein Viertel der ausschüttenden Unternehmen kürzte im zweiten Quartal die Dividenden, mehr als die Hälfte strich sie sogar ganz. Der Einbruch ist nicht auf eine einzelne Region zurückzuführen, denn die Ausschüttungen wurden in allen Regionen außer Nordamerika gekürzt. Am stärksten fielen die Kürzungen allerdings in Europa und Großbritannien aus. Dort sanken die Dividenden um 44,5 bzw. 54%. Deutschland vergleichsweise robust In Deutschland zeigten sich die Unternehmen optimistischer als in den Nachbarstaaten. Ihre Ausschüttungen verringerten sich auf bereinigter Basis um lediglich 7,25 Mrd. Dollar. Das entspricht einem Minus von 19%. Zudem senkten oder strichen weniger als die Hälfte der deutschen Unternehmen im Index ihre Dividende. Die Allianz liegt zudem weltweit auf Platz 4 der größten Dividendenzahler. BASF, Telekom und Bayer schaffen zumindest den Sprung in die Top 20. Düsterer Ausblick auf das Gesamtjahr Die Dividenden in den Sektoren Gesundheit und Kommunikation zeigen sich robust, drastische Einbrüche gab es im Finanz sektor und bei Herstellern von zyklischen Konsum - gütern. Für 2020 ist Janus Henderson dennoch insgesamt skep - tisch. Janus Henderson erwartet nun im Best-Case- Szenario einen absoluten Rückgang der weltweiten Dividenden im Gesamtjahr um 17% auf 1,18 Bio. Dollar. Im Worst-Case- Szenario könnten die Ausschüttungen sogar um 23% sinken. Anleger müssen sich in diesem Jahr auf deutlich niedrigere Dividenden einstellen. © daboost – stock.adobe.com 54 Oktober 2020

voll digital: Beratung bis Abschluss Paulo Patricio, HanseMerkur Organisationsdirektor Wir unterstützen Sie mit voller Kraft. Gemeinsam erfolgreich Die HanseMerkur überzeugt mit top Produkten und außergewöhnlicher Unterstützung ihrer Vertriebspartner: Kurze Bearbeitungszeiten, engagierte Ansprechpartner in der Zentrale und eine starke Vernetzung in der Region durch unsere Fachspezialisten. Zusammen geben wir alles für Ihren Vertriebserfolg, denn Hand in Hand ist HanseMerkur.

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Oktober Deutschland Versicherer Makler Unternehmen Vermittler Fonds Digitale Zudem Absicherung

Neues von AssCompact.de