Aufrufe
vor 6 Tagen

AssCompact 11/2018

  • Text
  • Unternehmen
  • November
  • Makler
  • Versicherer
  • Vermittler
  • Deutschland
  • Markt
  • Etfs
  • Altersvorsorge
  • Zudem

ASSEKURANZ | News

ASSEKURANZ | News Gothaer-Cyberpolice nun auch für Neukunden aus Industriesegment (ac) Die Gothaer erweitert ihr Cyberschutzangebot gleich doppelt: Zum einen öffnet das Unternehmen seine Cyberpolice auch für größere Gewerbekunden. Zum anderen steht das Produkt nun auch Neukunden im Industriesegment zur Verfügung. Die Bausteine „Haftpflicht“ und „Eigenschaden“ sind dabei obligatorisch und bilden die Basisabsicherung. Weitere Bausteine wie „Betriebsunterbrechung“, „Bedienfehler“ und „Cyberdiebstahl“ können optional hinzugewählt werden. Die Umsatzgrenze für Gewerbekunden wird von bisher 5 auf 10 Mio. Euro Jahresumsatz angehoben. Damit steht die Cyberpolice auch größeren Gewerbekunden zur Verfügung. Mitversichert sind zudem ab sofort auch auf Basis der EU-DSGVO verhängte Bußgelder sowie Schäden etwa im Zusammenhang mit privaten Mobiltelefonen von Mitarbeitern, die mit Wissen des Arbeitgebers dienstlich eingesetzt werden (BYOD). Continentale weitet Markennamen KuBuS aus (ac) Die Continentale Sachversicherung stellt ihren neuen Tarif zur gewerblichen Haftpflichtversicherung vor und weitet den etablierten Markennamen KuBuS (es steht für „Kombiniert und Bedarfsgerecht und Sicher“) auf alle Produkte dieser Sparte aus. Nach Angaben des Unternehmens erfolgt im Durchschnitt eine Beitragssenkung um 5%. Für mehr als 150 Betriebsarten gilt nun ein um 10% niedrigerer Mindestbeitrag. Die Kunden können nun zwischen der Tariflinie XL mit solidem Schutz zum günstigen Preis und dem Exklusivschutz XXL wählen. Dieser bietet eine umfassende Absicherung. So sind im Baugewerbe zum Beispiel Asbestschäden bis 1 Mio. Euro, Obhutsschäden bis 100.000 Euro und die aktive Werklohn- inklusive Mietentgeltklage bis 5 Mio. Euro mitversichert. Und für Heilnebenberufe kann jetzt eine Deckungssumme von 10 Mio. Euro pauschal vereinbart werden. Demnächst sollen auch die Tarife der Geschäftsinhalts-, Ertragsausfall- und Glasversicherung unter der Marke KuBuS zusammengefasst werden. Die Kombination aus Sach- und Haftpflicht wird wie bisher mit einem Bündelnachlass von 10% bedacht. Im Baugewerbe sind in der Tariflinie XXL beispielsweise Asbestschäden bis 1 Mio. Euro mitversichert. © U. J. Alexander - Fotolia.com DR-WALTER bringt neue KV für ausländische Studenten (ac) DR-WALTER Auslandsversicherungen hat eine neue Lösung aus privater und gesetzlicher Krankenversicherung für ausländische Studenten entwickelt. Mithilfe eines Online-Beratungstools von X-patrio können Studenten bereits vor Einreise den vollständigen Versicherungsschutz für ihre Zeit in Deutschland online abschließen. Mit der DR-WALTER GERMAN STUDENT INSURANCE bekommen Studierende aus dem Ausland den passenden Krankenversicherungsschutz für die gesamte Dauer ihres Deutschland-Aufenthaltes: entweder eine private oder eine gesetzliche Krankenversicherung – oder eine Kombination aus beidem. Für ihren Visumantrag brauchen Studierende aus dem außereuropäischen Ausland eine Krankenversicherung. Mit der neuen Versicherungslösung von DR-WALTER haben sie den vollständigen Nachweis einer deutschen Krankenversicherung für ihr Visum. Denn GERMAN STUDENT INSURANCE wird bei allen offiziellen Stellen anerkannt. Üblicherweise braucht man für eine Krankenversicherung ein deutsches Bankkonto und eine deutsche Wohnadresse. Mit der GERMAN STUDENT INSURANCE können angehende Studenten die private Krankenversicherung bereits im Heimatland abschließen, ohne deutsches Konto und ohne deutschen Wohnsitz. 22 November 2018

DFV plant Börsengang im vierten Quartal und startet neue Sachversicherung (ac) Die DFV Deutsche Familienversicherung AG (DFV) bereitet den Börsengang an den regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse noch im 4. Quartal 2018 vor. Im Zusammenhang mit dem Börsengang erwartet die Gesellschaft einen Emissionserlös aus der Platzierung von neuen Aktien in Höhe von rund 100 Mio. Euro. Dieser Erlös soll in erster Linie für den Ausbau des Vertriebs und die Umsetzung von Marketingmaßnahmen eingesetzt werden. Außerdem soll in IT und in die weitere Digitalisierung investiert werden. Zusätzlich möchte die DFV ihr Produktportfolio verbreitern und neue Versicherungsprodukte auf den Markt bringen. Der Eintritt in mindestens einen weiteren europäischen Markt ist innerhalb der nächsten zwölf Monate geplant. Umplatzierung von Anteilen geplant Um einen ausreichenden Streubesitz zu ermöglichen, ist neben der Ausgabe neuer Aktien auch eine Umplatzierung von Anteilen zweier Aktionäre geplant. Die Erlöse aus der Mehrzuteilungsoption sollen dagegen vollständig der DFV zufließen, da die Greenshoe-Option aus einer weiteren Kapitalerhöhung der Gesellschaft aus genehmigtem Kapital bedient werden würde. Für die DFV sowie deren bestehende Hauptaktionäre gilt eine Lockup-Periode von zwölf Monaten. Die Hauptaktionäre beabsichtigen, weiterhin langfristig die Mehrheit an der Gesellschaft zu halten. Die Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG agiert als Sole Global Coordinator und Joint Bookrunner. Die MAINFIRST BANK AG fungiert als Joint Bookrunner. Neue Hausratversicherung als erste von drei neuen Sachversicherungen Außerdem hat die DFV eine neue Hausratversicherung im Angebot. Der DFV-HausratSchutz ist die erste von drei neuen Sachversicherungen, die der Versicherer in den kommenden Wochen am Markt starten will. Denn ihre Sachversicherungen hat die DFV vollständig überarbeitet und digitalisiert. Zur „16er Matrix Sach“ zählen dann Verkehrsrechtsschutz, Hausrat-, Haftpflicht- und eine Unfallversicherung. Die Unfallversicherung ist bereits seit vergangenem Jahr auf dem Markt. Die Produktlösung „16er Matrix Sach“ ist in ihrer Struktur an den Aufbau der „16er Matrix Kranken“ angelehnt. Es gibt die Tarifvarianten Basis, Komfort, Premium und Exklusiv. Anzeige Für jeden das Passende! Die BU-Versicherung der InterRisk bietet umfassenden, aber preiswerten Versicherungsschutz. S-M.A.R.T, XL und XXL: Bei diesen Leistungspaketen findet jedermann den passenden Versicherungsschutz. Die Beitragsgestaltung erfolgt auf Grundlage von 8 Berufsklassen – risikoadäquat und fair. Überzeugen Sie sich am besten selbst! Leistungsauszug XXL-Konzept: Berufsunfähigkeit SBU B 922 Stand 12/2017 InterRisk Versicherungs-AG ■ BU-Rente bei mindestens 6-monatiger zusammenhängender Arbeitsunfähigkeit – Leistungsdauer bis zu 24 Monate – Zahlung rückwirkend ab 1. Tag der Arbeitsunfähigkeit – Zahlung der BU-Rente bei Arbeitsunfähigkeit bereits nach 4 Monaten, wenn weitere zwei Monate bescheinigt werden ■ Leistung auch bei altersbedingtem Kräfteverfall ■ Sofortleistung bei schweren Unfallverletzungen bis 12.000 € ■ Verzicht auf Beitragsanpassung gemäß §163 VVG ■ Einmalzahlung bei schwerer Erkrankung eines Kindes (max. 30.000 €) ■ Vorgezogene Zahlung bei verringerter Lebenserwartung ■ Umfangreiche Assistanceleistungen, z. B. 24-Std.-Pflegeheimplatzgarantie Wir informieren Sie gerne ausführlich: 0611 27 87 -381 05/2018 www.interrisk.de