Aufrufe
vor 6 Tagen

AssCompact 11/2018

  • Text
  • Unternehmen
  • November
  • Makler
  • Versicherer
  • Vermittler
  • Deutschland
  • Markt
  • Etfs
  • Altersvorsorge
  • Zudem

INVESTMENT „Anleger

INVESTMENT „Anleger sehen Immobilieninvestments oft ähnlich wie eine Aktie“ Interview mit Jörg Winterlich und Michael Wiesendorf, Geschäftsleiter der Immobilien Investment Akademie Mit Immobilien ist mehr Rendite möglich als mit Aktien, Lebensversicherungen und Co. Wer eine ordentliche Rendite erzielen möchte, benötigt aber ein ordentliches Know-how. Jörg Winterlich und Michael Wiesendorf vermitteln dieses regelmäßig in der Immobilien Investment Akademie – und warnen vor allem vor unüberlegten Schnellschüssen. Herr Wiesendorf, kann man mit Investments in Immobilien schnell reich werden? Michael Wiesendorf Der weit häufigere Fall ist: über Nacht pleite gegangen. Das passiert sogar Investoren mit einem großen Portfolio, wenn sie unbedacht vorgegangen sind. Im Internet wird oft die Mär verbreitet, dass man schnell viel Vermögen aufbauen kann, indem man sich ein E-Book herunterlädt und los geht’s. Das ist aber hochriskant, vor allem wenn Emotionen beim Kauf im Spiel sind. Wie kann man es besser machen, sprich wie investiert man am besten in eine Immobilie? Jörg Winterlich Ohne profundes Wissen kann man als Investor nachhaltig nicht bestehen. Die meisten Anleger, die unsere Trainings absolvieren, sind „Ohne profundes Wissen kann man als Investor nachhaltig nicht bestehen. Die meisten Anleger, die unsere Trainings absolvieren, sind überrascht, wie viele Stellschrauben auf Investmentobjekte einwirken.“ Jörg Winterlich überrascht, wie viele Stellschrauben auf Investmentobjekte einwirken. Das geht schon beim Analysieren des Angebots los. Viele Renditeangaben in Exposés haben wenig Aussagekraft und sagen nichts darüber, wie gut das Investment am Ende für Jörg Winterlich (l.) und Michael Wiesendorf (r.) setzen bei Immobilieninvestments auf ein Modell mit drei Säulen. den Investor arbeitet. Unser Prüfstein ist ein bewährtes Drei-Säulen-Modell, in dem Anschaffungskosten, Finanzierung sowie operative Einnahmen und Ausgaben in einem System zusammengeführt werden. Kann man dann mit diesem Modell kalkulieren, ob sich die Immobilie von alleine trägt? JW Wenn alle Faktoren und Zahlen dort sauber registriert werden, kann man sehen, ob sich der Kauf lohnt, wie man das Investment weiterentwickeln kann und daraus eine Investmentstrategie ableiten. Denn Kauf ist nicht gleich Kauf. Es gibt große Unterschiede, ob man privat, über eine gewerbliche Kapitalgesellschaft, eine vermögensverwaltende Kapitalgesellschaft, über eine Holding oder eine Stiftung kauft. Dadurch wird es aber ziemlich schnell komplex … JW Ja, dadurch wird es vielleicht ein bisschen komplexer, aber es gibt dann auch viel mehr Handlungsmöglichkeiten, aus denen man mehr Gewinne schöpfen kann. MW Wer gerade erst mit Investitionen anfängt, muss nicht gleich ein Geflecht aus Firmen aufbauen, um das optimale Modell zu finden. Die saubere Analyse vor dem Kauf ist aber eine Tugend, die jeder berücksichtigen sollte. Anleger sehen Immobilien oft ähnlich wie eine Aktie. Die wird einmal gekauft und dann wirft sie eine Rendite ab. Kann gut gehen. Das muss aber nicht sein. Zum Investor wird man, wenn man weiß, welche Finan- 68 November 2018

zierungsmodelle es jenseits des Festzinsdarlehens gibt und wann und wie es sich lohnt, eine variable Finanzierung abzuschließen. Wer belegt die Kurse der Immobilien Investment Akademie? JW Zu uns kommen natürlich auch Menschen, die gerade noch am Anfang stehen. Meistens bringen sie aber schon unternehmerische Vorerfahrungen mit. Die meisten Teilnehmer sind bereits aktiv und besitzen mehrere Objekte, viele gehören bereits der Profiliga an. Dazu kommt eine Reihe von Dienstleistern aus der Immo - bilienbranche, die ihr Fachwissen um Investmentkomponenten erweitern wollen, gerade um professionell mit echten Investoren umgehen zu können. Viele Teilnehmer sind überrascht, welche und vor allem wie viele Hebel es im Investmentbereich gibt. Welche Investmenthebel sind das zum Beispiel? JW Durch die Optimierung einer Immobilie kann man zum Beispiel aus einer mittelmäßigen Rendite eine weit überdurchschnittliche Rendite entwickeln und den Wert einer Immobilie wesentlich steigern. Die Bandbreite der Möglichkeiten ist groß. Man muss aber die Potenziale eines Objekts erkennen können. Das gilt für den Neueinkauf, für Immobilien im vorhandenen Bestand wie auch im Beratungsgeschäft. Wie genau lernt man das als Teilnehmer der Immobilien Investment Akademie? MW In der Regel fangen die meisten Absolventen mit einem Impulstraining an. Das geht dann tatsächlich nur einen Tag und ist dazu gedacht, sich zu orientieren und die Basics verstehen zu können. Nicht wenige kommen „Zum Investor wird man, wenn man weiß, welche dabei auch zu der Finanzierungsmodelle es jenseits des Festzinsdarlehens gibt und wann und wie es sich lohnt, eine Erkenntnis, dass das Investieren variable Finanzierung abzuschließen.“ für sie nichts ist. Auch das ist eine Michael Wiesendorf wertvolle Erkenntnis, die davor schützt, fatale Fehler zu begehen. Die meisten aber erkennen dabei das Potenzial und vertiefen das Gelernte dann in weiterführenden Trainings. W Anzeige Immer auf dem neuesten Stand – die Online- Branchen-Informationen von AssCompact TAGESAKTUELL AssCompact Newsletter bringt die Neuigkeiten der Branche direkt auf Ihren Bildschirm. www.asscompact.de versorgt Sie mit aktuellen Meldungen, Terminen und Jobangeboten. AssCompact TV liefert Ihnen wertvolles Beratungs- und Spartenwissen in verschiedenen TV Thementagen. Nutzen Sie dieses praxisorientierte Informationsangebot für Ihren Erfolg! Sie finden uns auch bei: