Aufrufe
vor 6 Tagen

AssCompact 11/2018

  • Text
  • Unternehmen
  • November
  • Makler
  • Versicherer
  • Vermittler
  • Deutschland
  • Markt
  • Etfs
  • Altersvorsorge
  • Zudem

FINANZEN | News TeamBank

FINANZEN | News TeamBank erneuert easyCredit Immobilienerbschaften in Deutschland werden bis 2024 deutlich zunehmen (ac) Wohneigentum ist für viele Deutsche Alters- und Generationenvorsorge zugleich. Prognosen zufolge werden 46% der Immobilienbesitzer ihr Eigenheim bis 2024 vererben. Das bedeutet eine Steigerung um zehn Prozentpunkte seit der letzten Erhebung des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) im Jahr 2001. Im Zeitraum von 2001 bis 2010 hat laut dem DIA bereits mehr als jeder dritte Erblasser (36%) eine Immobilie an seine Erben weitergegeben. Mehr als nur Sicherheit fürs Alter 90% der Deutschen, die Wohneigentum besitzen oder dies anstreben, nennen als Hauptgrund dafür die Altersvorsorge. Statt Miete zu zahlen, sparen Eigentümer für sich selbst. Zudem können sie das eigene Zuhause schon ab dem Tag des Einzugs genießen und nicht erst im Rentenalter. Die meisten sehen ihr Eigenheim aber nicht nur als Sicherheit fürs Alter an, sondern auch als einen Vermögenswert, den sie später an Kinder oder Enkelkinder weitergeben können und wollen. Beliebteste Anlageform Dem aktuellen Kantar TNS Trendindikator zufolge halten 72% der Familien mit Kindern Haus- und Grundbesitz für die beste Anlageform. Ein möglicher weiterer Anreiz zur gelebten Generationenvorsorge mit Immobilien: Wohneigentum ist die einzige Vorsorgeform, die unter bestimmten Voraussetzungen steuerfrei an Partner, Kinder und Enkel vererbt oder verschenkt werden kann. Fast jeder zweite deutsche Eigenheimbesitzer dürfte seine Immobilie bis 2024 vererben. © Chaiyawat – Fotolia.com (ac) Die TeamBank hat ihr Kreditangebot überarbeitet. Kunden können beim easyCredit ab sofort bis zu 15.000 Euro aufnehmen. Das Einreichen oder Hochladen von Unterlagen wie beispielsweise Lohn- und Gehaltsnachweisen gehört dabei der Vergangenheit an. Basierend auf der digitalen Prüfung der Einnahmen und Ausgaben des Girokontos werden ausreichend Informationen für eine Kreditentscheidung generiert. Zudem ist der Erfassungsaufwand für den Kunden bei der Kreditbestellung deutlich reduziert. Dank etablierter Prozesse des Online-Vertragsabschlusses erfolgt die Kreditbestellung rechtssicher durch eine sogenannte elektronische Unterschrift. Die gesamte Bestellung inklusive Kreditentscheidung dauert rund zehn Minuten und die Auszahlung wird sofort angestoßen. Deutsche nehmen mehr Geld für Neuwägen auf (ac) Der Bankenfachverband hat Zahlen zu den Kfz-Finanzierungen in Deutschland herausgegeben. Die Kreditbanken finanzierten in den ersten sechs Monaten über eine Million Kraftfahrzeuge – ein Plus von 5,5%. Fahrzeuge zählen damit weiter zu den wichtigsten Finanzierungsgütern. Entsprechend entfallen mehr als die Hälfte der Investitionsfinanzierungen der Kreditbanken und über 40% ihrer Konsumfinanzierungen auf Kfz-Kredite. Zugenommen haben insbesondere Kredite für Neuwagen. Sie legten um 8,3% zu und sind damit stärker gewachsen als die bundesweiten Pkw-Neuzulassungen, die im selben Zeitraum um 2,9% stiegen. Bei Besitzumschreibungen von Gebrauchtwagen sind die Kreditbanken noch deutlicher gegen den Markttrend gewachsen. Während im ersten Halbjahr 2,1% weniger Pkw den Besitzer wechselten, finanzierten die Institute 4,0% mehr Gebrauchtwagen. Die Kfz-Finanzierungen an Privatpersonen weisen dabei mit einem Plus von 12,0% das stärkste Wachstum auf, während Kfz-Kredite an Unternehmen nur um 1,0% zunahmen. 72 November 2018

ANZEIGE Anschlussfinanzierung: Jetzt durch guten Service punkten! Eine Anschlussfinanzierung bietet diverse Sparchancen. Das ist vielen Immobilienbesitzern jedoch nicht bewusst. Baufinanzierungsvermittler können ihren Kunden mit guter Beratung einen echten Mehrwert bieten – und Prohyp unterstützt sie dabei. Eine gute Baufinanzierung ist auch eine Frage des richtigen Timings. Zum Beispiel ist jetzt der Zeitpunkt ideal, eine Anschlussfinanzierung in Angriff zu nehmen: Die Konditionen bewegen sich nach wie vor auf historisch niedrigem Niveau – könnten jedoch im Laufe des nächsten Jahres steigen. Sparchancen bleiben häufig ungenutzt Wer zudem vor etwa 8 bis 12 Jahren seine Erstfinanzierung unter Dach und Fach gebracht hat, der kann jetzt doppelt profitieren. Schließlich hat er damals zumeist zu deutlich höheren Konditionen abgeschlossen, als sie heute die Regel sind. Diese zweifache Sparchance ist den meisten Anschlussfinanzierern aber nicht bewusst. Die Folge: Nicht selten stimmen sie dem etwaigen Verlängerungsangebot des bisherigen Kreditgebers ungeprüft zu. Schließlich ist dieses schon allein aufgrund des in der Regel besseren Beleihungsauslaufes zumeist günstiger als der Erstkredit. Dass es aber nicht unbedingt die beste Option sein muss, wissen viele nicht. Ein ungeprüftes „Weiter so“ kann also ins Geld gehen. Unabhängig davon geht es bei der Anschlussfinanzierung um viel mehr als einen besseren Zinssatz. Experten wissen: Sie ist DIE Gelegenheit, das Finanzierungskonzept zu überprüfen und auf die in aller Regel veränderten Lebensumstände des Darlehensnehmers anzupassen. Wichtige Fragestellungen dabei sind: Wie hat sich die Einkommenssituation verändert, wie die familiäre Situation? Steht dem Kunden etwa mehr Geld zur Verfügung, vielleicht, weil er mehr verdient und die Kinder auf eigenen Beinen stehen? Und möchte er dieses Mehr an Geld eventuell direkt in den Schuldenabbau in Form einer höheren Tilgung investieren? Oder hat er eine Modernisierung geplant, für die er weitere Mittel benötigt? Der Baufinanzierungsprofi, der die veränderten Gegebenheiten, Wünsche und Pläne abklopft und auf Basis dieser aus mehreren Angeboten die geeignetste Offerte identifiziert – der bietet seinen Kunden einen echten Mehrwert. Von André Lichner, Geschäftsführer Prohyp GmbH Prohyp unterstützt Vermittler – die Prohyp-Partner – auf vielfache Weise darin, dass sie ihre Kunden bestmöglich begleiten können – und zwar bei Anschluss- und Erstfinanzierung. Kern ist neben der persönlichen fachlichen Unterstützung der Vermittler etwa durch die Prohyp-Finanzierungsberater die eigens entwickelte Baufinanzierungsplattform eHyp. Diese bietet Zugriff auf mehr als 400 Darlehensgeber und bildet den gesamten Finanzierungsprozess ab. In dem Zuge haben Prohyp-Partner die Möglichkeit, diverse digitale Tools für die Kundengewinnung, die Datenerfassung, die Beratung, die Angebotsfindung, das Unterlagenmanagement und die Einreichung des kompletten Antrags zu nutzen. Die Features dienen letztlich alle dazu, den Ablauf möglichst schnell und unkompliziert zu machen – und so den Prohyp-Partnern und deren Kunden das beste Baufinanzierungserlebnis zu ermöglichen. Dazu gehört, dass die Prohyp-Partner mehr Zeit für die eigentliche Beratung bei der Erst- und Anschlussfinanzierung zur Verfügung haben. Diverse Tools für die beste Beratung Prohyp-Partner können zum Beispiel einen neuen intuitiven Zinsrechner für eine erste Konditionsermittlung nutzen und auch auf ihrer Website einbauen; sie können Eckpunkte einer Finanzierung im späteren Beratungsgespräch grafisch und damit leicht verständlich darstellen sowie Kunden einen Link zum Unterlagen- Upload zuschicken und darüber hinaus deren Unterlagen dann einfach handhaben. Denn diese lassen sich mit unserem neuen Unterlagenmanager bequem per Drag & Drop hochladen und per Mausklick sortieren. Und speziell für die Anschlussfinanzierung bietet Prohyp den Vermittlern in eHyp ein Prolongationstool an, das ihnen hilft, ihre Bestandskunden zu verwalten und frühzeitig auf eine Anschlussfinanzierung anzusprechen. Doch was heißt frühzeitig? Es hat sich bewährt, das Thema spätestens gut eineinhalb Jahre vor Ablauf der ersten Sollzinsbindung zu platzieren, eventuell sogar noch eher. Warum das Timing wichtig ist? So ist in der Regel noch genügend Zeit, mit dem jeweiligen Kunden mehrere Alternativen zu erörtern und die individuell beste Lösung unter Dach und Fach zu bringen. November 2018 73