Aufrufe
vor 1 Jahr

AssCompact 11/2019

  • Text
  • November
  • Makler
  • Unternehmen
  • Versicherer
  • Vermittler
  • Deutschland
  • Beratung
  • Deutsche
  • Markt
  • Zudem

ASSEKURANZ | News Swiss

ASSEKURANZ | News Swiss Life bietet neue betriebliche BU an Die Continentale Sachversicherung überarbeitet ihre Werkverkehrsversicherung (ac) Die Continentale Sachversicherung hat ihre KuBuS Werkverkehrsversicherung überarbeitet. Erstmals können Unternehmer, die Waren und Werkzeuge transportieren, zwischen dem XL-Tarif und der Produktvariante XXL mit einer Allgefahrendeckung wählen. Zusätzlich wurden die Beiträge gesenkt und die Tarifierung vereinfacht. Die Continentale versichert in ihrer KuBuS Werkverkehrsversicherung jetzt nach Versicherungssumme statt wie bisher nach Güterklasse und verzichtet auf die Angabe von Fahrzeugkennzeichen. XL: Rundumschutz für Güter Die XL-Variante deckt bereits viele Schäden ab, die den Gütern beim Transport, Be- oder Entladevorgang widerfahren können. Kippt zum Beispiel ein hochwertiger Kühlschrank von der Laderampe auf die Straße, wird der Schaden abzüglich eines Selbstbehaltes von 250 Euro gezahlt. Notbremsung, Ausweichmanöver, Achsbruch und geplatzte Reifen sind ebenfalls bereits im XL-Tarif abgesichert. Dabei ist es egal, ob der Schaden am eigenen Firmenfahrzeug oder am gemieteten oder geleasten Transportmittel entsteht. In der XXL-Variante sind zusätzlich beschädigte oder zerstörte Waren versichert. Zum Beispiel, wenn beim Transport gekühlter Ware ein Kurzschluss entsteht und die Ware auftaut oder Nässe die Ware beschädigt. Der Selbstbehalt liegt auch hier bei 250 Euro. Nachlässe beim Ausschluss bestimmter Waren wie EDV, Spirituosen und Tabak sind möglich. Einen Flottenrabatt gibt es bereits ab dem dritten Fahrzeug, ab 15 Fahrzeugen sind bis zu 20% Nachlass möglich. Die KuBuS Werkverkehrsversicherung deckt viele Schäden ab, die den Gütern beim Transport sowie beim Be- oder Entladevorgang widerfahren können. © jdarius – stock.adobe.com (ac) Die Swiss Life hat eine neue kollektive BU auf den Markt gebracht, mit der der Arbeitgeber seiner Belegschaft eine betriebliche Absicherung der Arbeitskraft anbieten kann. Die „Swiss Life BU Pro“ gibt es in zwei Varianten: Der Beitrag kann entweder vollständig vom Arbeitgeber finanziert werden oder Arbeitgeber und Arbeitnehmer teilen sich den Beitrag, wobei der Arbeitgeber mindestens 50% bezahlen muss. Eine Kombination beider Varianten ist möglich. Voraussetzung für den Abschluss der BU ist, dass mindestens zehn Arbeitnehmer im Unternehmen gegen das Risiko einer Berufsunfähigkeit abgesichert werden. Der Eintritt ist bis zu einem Höchstalter von 63 Jahren möglich. Die Swiss Life BU Pro gibt es als selbstständige BU-Rente für den Durchführungsweg Direktversicherung und als Rückdeckungsversicherung für den Durchführungsweg Pensionszusage. Verti erweitert RLV-Angebot für den Maklervertrieb (ac) Die Verti Versicherung AG erweitert ihr Produktangebot im Bereich der Risikolebensversicherung (RLV) für Makler. Zunächst hatte das Unternehmen ausgewählten Kooperationspartnern die RLV in der Klassik-Version angeboten. Inzwischen gibt es auch eine Premium-Variante. Sie bietet viele Zusatzdeckungen: unter anderem die Verdopplung der Versicherungssumme bei Tod durch Unfall, die Befreiung von der Beitragszahlungspflicht bei Berufsun - fähigkeit oder die Möglichkeit von Zusatzleistungen bei schweren Krankheiten wie Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall oder etwa auch bei Pflegebedürftigkeit. Um den Vertrieb für angebundene Makler zu erleichtern, hat Verti zusammen mit der b-tix GmbH einen digitalen Abschlussprozess auf Basis der BiPRO- Normen für Tarifierung, Angebot, Antrag und den Übermittlungsservice für den Dokumententausch aufgesetzt. 26 November 2019

NACHHALTIGER ALS MAN DENKT UND RENDITESTARK WIE ERWARTET: DIE KAPITALANLAGEN DER ALLIANZ. Als eines der ersten Finanzunternehmen hat sich die Allianz langfristige Klimaschutzziele gesetzt und Nachhaltigkeit in den Kapitalanlageprozess integriert. Wir wissen: Nachhaltiges Handeln ist nicht nur Wunsch unserer Kunden, sondern auch unsere Verantwortung und Verpflichtung als Lebensversicherer. Übrigens: Die konsequente Einbeziehung von Nachhaltigkeitskriterien in den Investmentprozess hat das Rendite-Risiko-Profil unseres Portfolios verbessert. Wir übernehmen Verantwortung – und machen so unsere Zukunftsstrategie nachhaltig: • Integration von Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungskriterien (ESG) in unsere Kapitalanlage • Gezielte Investitionen, z. B. in den öffentlichen Nahverkehr und in erneuerbare Energien • Klare Ausschlusskriterien für unsere Investments, z. B. Kohle Mehr dazu bei Ihrem Maklerbetreuer oder unter: www.allianz-fuer-makler.de/nachhaltigkeit Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, Verantwortung zu LEBEN November 2019 27

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
November Makler Unternehmen Versicherer Vermittler Deutschland Beratung Deutsche Markt Zudem

Neues von AssCompact.de