Aufrufe
vor 1 Jahr

AssCompact 11/2019

  • Text
  • November
  • Makler
  • Unternehmen
  • Versicherer
  • Vermittler
  • Deutschland
  • Beratung
  • Deutsche
  • Markt
  • Zudem

ASSEKURANZ

ASSEKURANZ ©Archmotion.net - stock.adobe.com Make it or buy it – Paradigmenwechsel in der Maklerwelt Die fortschreitende Digitalisierung setzt auch in der betrieblichen Versorgung die Versicherungs - makler unter Druck. Einerseits erwarten Arbeitgeber und ihre Mitarbeiter eine immer höhere Geschwindigkeit in Beratung und Betreuung, andererseits nimmt der Wettbewerbsdruck zu. So drängen reine Online-Vertragsverwaltungsportale in den Markt und positionieren sich als digitale Versicherungsmakler. Unser Geschäft in der qualitativen Beratung rund um die betriebliche Versorgung befindet sich in einer rasanten Transformation. Die Zeichen stehen auf Wandel. Eine wachsende Zahl an Produktvarianten trifft gerade im Geschäft mit Mittelständlern auf vergleichsweise schlecht informierte Arbeitgeber und Mitarbeiter. Gleichzeitig wächst die Bereitschaft, sich online vorab zu informieren, und die Erwartung, in der digitalen Welt schnell elektronischen Service zu erhalten. Kooperationen entlasten im Tagesgeschäft In diesem digitalen Veränderungsprozess müssen sich Makler einerseits auf ihre eigentliche Stärke besinnen: die Nähe zum Kunden und ihre Unser Geschäft in der qualitativen Beratung rund um die betriebliche Versorgung befindet sich in einer rasanten Transformation. Die Zeichen stehen auf Wandel. große Beratungserfahrung. Gleichzeitig muss die Maklerbranche ihre Produktstrategie und insbesondere die Kommunikation ihrer Angebote hinterfragen. Der digitale Wandel verlangt andererseits aber auch, die eigenen Prozesse auf den Prüfstand zu stellen. Die vorhandenen Prozessschritte müssen mit dem Stand der Technik mithalten. Das betrifft nicht nur die Sicherheit und das Vertrauen beim Handling der Kundendaten gemäß der DSGVO-Vorgaben, sondern auch die rechtlichen Risiken durch wachsende Regulatorik. Das Spektrum reicht von den Pflichten für die Beratung und Dokumentation bis zur erweiterten europäischen Vermittlerrichtlinie IDD. Die typisch deutsche Reaktion wären eigene Investitionen in die eigene IT bis hin zu eigenen Apps und Online-Kundenportalen. Dabei zeigt die hektische Vorbereitung der PSD2-Fähigkeit in der Bankenwelt, dass Kooperationen bei der IT-Anpassung teils deutlich effizienter sind. Ähnlich wie bei den Banken gilt auch für die Maklerbüros: Der strategisch wichtige Bereich der Prozesse kann durch Kooperationen einfacher gestemmt werden. Die pension solutions group (PS) öffnet hier die hauseigene Lösung für neue Formen der Zusam- 40 November 2019

Vorsorgekompetenz teilen Als Schrittmacher kann die Pension Solutions Makler bei der Beratung, Implementierung und Nachbetreuung von betrieblichen Vorsorgelösungen maßgeblich unterstützen. Die pension solutions group vermittelt positive verständliche Inhalte – persönlich und digital. Dabei entlastet Pension Solutions gemeinsam mit den Maklern als Kooperationspartner die administrativen Tätigkeiten der Firmenkunden zielführend, onlinebasierend und effizient. Bei dem Kooperationsmodell mit der Pension Solutions ergeben sich für Makler keine Kostenrisiken. Es erfolgt eine projektindividuelle Vergütungsvereinbarung je nach Kundensituation und ein professionelles Nachbetreuungsmanagement. Im Rahmen der Kooperation können Makler ver - schiedene Module wählen (Akquise, hybride Beratung der Belegschaft und Nachverwaltung). menarbeit. „Make it or buy it“ kann für Maklerbüros eine Zukunftsfrage werden. Eine Kooperation mit Pension Solutions entlastet und schafft ein prozessoptimiertes Backoffice. So entstehen mehr Kapazitäten für die Kunden - betreuung, um letztlich in gleicher Zeit mehr Volumen zu generieren. Eine hybride Beratung wird durch Wayly zum Zukunftsmodell Allem digitalen Hype zum Trotz: Die Zukunft der betrieblichen Versorgung wird ohne die persönliche Beratung nicht auskommen. Zwar klicken sich potenzielle Mitarbeiter von Firmen gern durch eine Beratungs- und Antragsstrecke, in der Praxis wird der Vertrag überwiegend aber noch gern analog per Hand unterschrieben. Darüber hinaus ermöglicht Wayly, das neue hybride Beratungstool von Pension Solutions, dass Kunden auch zwischendrin ohne Informationsbrüche aus dem Netz in die persönliche Beratung per Video, E-Mail oder Telefon wechseln können. Unsere marktbewährte Lösung orientiert sich an der gelernten Intuition der GAFA-Nutzer, die durch Google, Apple, Facebook und Amazon (= GAFA) geprägt ist. Wayly spiegelt die jahrzehntelange Beratungserfahrung von PS bei Arbeitgebern und ihren Beschäftigten wider und ist nicht im Labor oder im Elfenbeinturm entstanden. Das Tool hat bereits unzählige Testphasen bei Kunden durchlaufen, damit PS als Branchenschrittmacher ab 2020 dem Markt eine ausgereifte Version zur Verfügung stellen kann. Profilbildung am Markt Für uns Versicherungsmakler wird immer deutlicher, dass man sich immer weniger mit Kernprodukten im Markt für betriebliche Versorgung abhebt. Der erfolgsentscheidende Faktor wird immer mehr die persönlich angebotene Dienstleistung. Der reine Verkäufermarkt hat sich somit in einen Nachfrage- und Dienstleistungsmarkt verwandelt. In diesem Bereich können sich Versicherungsmakler, die als PS-Partner Wayly einsetzen, auch als leistungsstarker Partner mit papierlosen Prozessen gegenüber Kunden positionieren. Zudem können Arbeitgeber auf eine rechtskonforme Schutzschildfunktion durch ihren Berater vertrauen. Gleichzeitig werden in den Personalabteilungen der Kundenunternehmen die Abwicklung und die Änderung von Verträgen durch eine individuelle Internetlösung erheblich verschlankt. Das hybride PS-Tool holt auch die Arbeitnehmer ab, begleitet sie persönlich gemäß ihren Vorsorgezielen und ermöglicht auch ihnen, immer online einen aktuellen Überblick über ihren individuellen Vorsorgestatus einzusehen. Mit der Prozesskompetenz im Rücken erhält der Kooperationspartner auch wieder Luft, über die betriebliche Altersversorgung hinaus das potenzialträchtige Feld des Cross-Selling zu bearbeiten. Im Trend zeigt der Markt auch neue Chancen in der Einkommensabsicherung (betriebliche Berufsunfähigkeit) und in der betrieblichen Krankenversicherung. Transparenz schafft Vertrauen Für den Ausbau des Kooperationspartnermodells lässt sich die pension solutions group auch in die Karten schauen. Die Maßgabe heißt hier: Transparenz schafft Vertrauen. Den Partnern wird ein tiefer Einblick gewährt, um für eine langfristige Zusammenarbeit eine gute Grundlage zu haben. W Von Tobias Bailer, geschäftsführender Gesellschafter der pension solutions group (pension-solutions.de) November 2019 41

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
November Makler Unternehmen Versicherer Vermittler Deutschland Beratung Deutsche Markt Zudem

Neues von AssCompact.de