Aufrufe
vor 1 Woche

AssCompact 12/2018

  • Text
  • Makler
  • Unternehmen
  • Dezember
  • Versicherer
  • Beratung
  • Nachhaltige
  • Digitale
  • Berater
  • Vermittler
  • Digitalen

ASSEKURANZ | News Zurich

ASSEKURANZ | News Zurich lanciert Pflegevorsorge für junge Menschen HALLESCHE präsentiert neues bKV-Konzept (ac) Mit FEELfree bietet die HALLESCHE Krankenversicherung ein neues Konzept der betrieblichen Krankenversicherung (bKV). Anders als bislang erwirbt das Unternehmen für seine Mitarbeiter ein Paket, bei dem die Auswahl einzelner Bausteine entfällt. Dafür erhalten die Beschäftigten pro Jahr ein Budget, mit dem sie Leistungen selbst auswählen können. Dies ermöglicht individuellen Gesundheitsschutz, unabhängig von Alter, Geschlecht oder der Art der Krankenversicherung, wie die HALLESCHE unterstreicht. Mit dem neuen Konzept setzt die HALLESCHE auf einfache Abläufe und schlanke Prozesse für Unternehmen. Diese können fünf unterschiedliche Gesundheitsbudgets für ihre Beschäftigten erwerben. Anhand ihres Budgets suchen sich Mitarbeiter im Laufe eines Jahres flexibel die für sie passenden Leistungen aus. Bausteine lassen sich kombinieren, unter anderem in den Bereichen ambulante und zahnärztliche Versorgung. Personalzusatzleistungen und Benefits lassen sich entsprechend ergänzen, ganz ohne Gesundheitsprüfung, Wartezeiten oder Ausschlüsse. Auch Vorerkrankungen und angeratene oder laufende Behandlungen sind eingeschlossen, unabhängig davon, ob die Mitarbeiter gesetzlich oder privat versichert sind. (ac) Die Zurich Versicherung hat eine private Pflegeversicherung für junge Menschen auf den Markt gebracht. Der Tarif „PflegeStarter“ wurde zusammen mit der IDEAL Lebensversicherung konzipiert und hebt sich durch günstige Konditionen ab, was ein Beispiel zeigt: Ein 20-Jähriger bekommt eine Pflegerente von 1.000 Euro ab rund 12 Euro monatlich. Die Beiträge bleiben über die gesamte Versicherungsdauer bis zum 67. Geburtstag stabil. Im Leistungsfall erhält der Kunde die vereinbarte Pflegerente lebenslang. Zwei Varianten, mehrere Optionen PflegeStarter wird optional in den Varianten Klassik oder Exklusiv angeboten – eine Todesfallabsicherung ist in beiden Varianten integriert. Den Umfang der weiteren Leistungskomponenten definiert der Kunde selbst. Beispielsweise lässt sich der Versicherungsschutz durch eine einmalige Sofortleistung erweitern. Zudem existiert eine Anschluss- Option ohne erneute Gesundheitsprüfung in die klassische Zurich PflegeRente mit lebenslangem Versicherungsschutz. Mit dem Tarif PflegeStarter kann der Kunde darüber hinaus seine private Altersvorsorge oder seine Berufsunfähigkeitsversicherung um eine Pflegeschutzkomponente erweitern. Neben der finanziellen Unterstützung bietet PflegeStarter auch verschiedene Serviceleistungen wie etwa die Vermittlung eines Pflegeplatzes innerhalb von 24 Stunden deutschlandweit. Junge Menschen im Fokus: Ein 20-Jähriger bekommt mit dem neuen Tarif „PflegeStarter“ eine Pflegerente von 1.000 Euro ab rund 12 Euro monatlich. © David Brown – Fotolia.com 20 Dezember 2018

NÜRNBERGER stellt Pensionsfonds neu auf (ac) Die NÜRNBERGER Pensionsfonds AG erweitert die Gestaltungsmöglichkeiten ihrer bAV. So kann sich beim bilanzförmigen Pensionsfonds die Kapitalanlage zukünftig automatisch an aktuelle Marktentwicklungen anpassen, um eine langfristig stabile Wertentwicklung zu erreichen. Zwei Varianten Für das Anlegen des Vermögens der Versorgungsberechtigten gibt es zukünftig zwei Varianten. Zur Auswahl einer Strategie mit festen Anlageklassen kommt nun das neue Zielrenditesystem hinzu. Bei der ersten Variante werden Anlageschwerpunkte und -grenzen (beispielsweise„Sicherheit“ oder „Rendite“) fest definiert. Anhand dieses Anlagemixes wird bei Vertragsabschluss ein Kalkulationszins festgelegt, den es in den Folgejahren zu erreichen gilt. Verändert sich jedoch das Marktumfeld und reduziert sich beispielsweise die künftige Renditeerwartung, kann dies zu einer Nachschussforderung des Pensionsfonds an das Unternehmen führen. Das Zielrenditesystem funktioniert anders: Hier legt das Unternehmen zwar ebenfalls den Kalkulationszins und die Strategie individuell fest. Letztere ist dort allerdings nicht fix, sondern reagiert auf Veränderungen der Kapitalmärkte. Bei sinkenden Zinsen wird so zum Beispiel automatisch und antizyklisch in chancenreichere Vermögenswerte umgeschichtet, um auch in Zukunft den vom Kunden gewünschten Kalkulationszins und dessen Renditeerwartung erreichen zu können. Das Nachfinanzierungsri - siko verringert sich also. Neuer Partner Fidelity Bisher konnten die Kunden bei der Kapitalanlage aus mehreren NÜRNBERGER-Kapitalanlagestrategien wählen. Beim Zielrenditesystem geht der Pensionsfonds nun einen neuen Weg und arbeitet mit Fidelity International zusammen. Anzeige Rente aus Stein – auch für Finanz- und Versicherungsmakler ein gutes Geschäft Die Immobilien-Leibrente wird in Deutschland zunehmend beliebter. Davon können auch Sie als Finanz- und Versicherungsmakler profitieren. Der Marktführer Deutsche Leibrenten Grundbesitz AG braucht Sie als Partner: Sie vermitteln uns neue Kunden für die Rente aus Stein. Dafür bekommen Sie von uns eine Provision für jeden erfolgreichen Lead (Tippgeber-Modell). So sichern Sie sich stornosichere Erträge. Sie kennen Ihre Kunden und wissen, wann diese im Alter auf zusätzliche Liquidität angewiesen sind. Vermitteln Sie Immobilieneigentümern den Kontakt zu uns. Damit Senioren das in Haus oder Wohnung gebundene Vermögen nutzen können, ohne ausziehen zu müssen. Mit der Immobilien-Leibrente bieten Sie Ihren jahrzehntelang treuen Kunden ein nachhaltiges Produkt. Profitieren auch Sie von stornosicheren Provisionserträgen! Melden Sie sich gerne bei mir! Sie erreichen mich per E-Mail an t.zucht@deutsche-leibrenten.de und telefonisch unter: 069.6897794-0. Thorsten Zucht, Vorstand Deutsche Leibrenten Grundbesitz AG Weitere Infos auch auf: www.deutsche-leibrenten.de