Aufrufe
vor 2 Monaten

AssCompact 12/2019

  • Text
  • Vermittler
  • Dezember
  • Unternehmen
  • Makler
  • Deutschland
  • Versicherer
  • Digitale
  • Thema
  • Allianz
  • Fonds

MANAGEMENT & VERTRIEB

MANAGEMENT & VERTRIEB Aber, und das ist mindestens genauso wichtig: Sind unsere Mitarbeiter digital sprech- und handlungsfähig? Kann jeder Mitarbeiter unseren Kunden und auch seinem Bekanntenkreis unsere Apps mit ihren Funktionen vorstellen und den konkreten Nutzen aufzeigen? Und das Ganze bitte nicht deskriptiv, sondern mit einer klaren, verständlichen Nutzenargumentation. Was können Sie Unternehmen an dieser Stelle bieten? Bisher haben wir über 30.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen etablierter Unternehmen mit unserem Konzept der Digitalen Mobilisierung fit für den digitalen Wandel gemacht. Es gilt, die Haltung zur Digitalisierung positiv zu verändern, Wissen aufzubauen und die Umsetzung im Unternehmensalltag zu vollziehen. Das branchenübergreifende Feedback ist mit 98% zufriedener Nutzer herausragend. „Wir befinden uns gerade in der vierten indus - triellen Revolution. Wenn wir in der Geschichte zurückschauen, ist die Entwicklung, die wir gerade erleben, gar nicht so neu.“ Wie kann das Konzept dazu aussehen? Am Anfang machen wir mit der gesamten Führungsmannschaft Workshops – die sogenannten DigiDays. Hier geht es primär um die Veränderung der Haltung zur Digitalisierung. Wir zeigen ganz konkreten Nutzen auf, wecken Lust darauf, Dinge auszuprobieren, aber machen auch klar, dass ein Wegducken vor digitalen Themen im beruflichen und privaten Umfeld nicht weiterhilft. Und natürlich reden wir über die Branchentrends und darüber, wie man als Führungskraft buchstäblich morgen digitale Themen in den Arbeitsalltag integrieren kann, ohne dass es peinlich wird. Der zweite Schritt ist eine Auftaktveranstaltung mit der gesamten Belegschaft. Die zentralen Inhalte aus den DigiDays werden in diesem Format in komprimierter Form vermittelt. Am Ende der zwei Stunden hat jeder verstanden, weshalb er nicht um die Digitalisierung herumkommt, und hat Lust, gezielt Wissen aufzubauen. Danach erhält jeder im Haus Zugang zum Digitalen Führerschein und kann direkt mit dem Lernen loslegen. In sechs bis acht Stunden werden in kleinen Lernschritten von maximal vier Minuten allgemeine Grundlagen, branchenspezifisches Wissen zur Digitalisierung und digitale Tipps & Tricks am Arbeitsplatz vermittelt. Am Ende des Digitalen Führerscheins wird das Erlernte innerhalb eines Abschlusstests abgefragt. Für die Absolvierung des Digitalen Führerscheins lassen sich IDD-Weiterbildungszeiten anrechnen. Lassen Sie uns zum Schluss noch einen Ausblick in die Zukunft wagen: Wie wird sich die Gesellschaft weiter verändern? Wir befinden uns gerade in der vierten industriellen Revolution. Wenn wir in der Geschichte zurückschauen, ist die Entwicklung, die wir gerade erleben, gar nicht so neu. Sie vollzieht sich nur aufgrund des Technologiewandels schneller. Und das macht uns zu schaffen. In den nächsten Jahren werden wir als Gesellschaft neue Normen und Wertegerüste etablieren. Welchen Schutz erhält unsere Privatsphäre im Netz? Welche ethischen Standards setzen wir bei der Nutzung von künstlicher Intelligenz? Wie gehen wir mit der Tatsache um, dass das Internet keine geografischen Grenzen kennt? Die gute Nachricht ist: Wenn wir wieder in ruhigere Fahrwasser kommen, will keiner den Wandel zurückdrehen, denn die Gesellschaft wird sich auf einem höheren Fortschritts- und Wohlstandsniveau wiederfinden. W Der Digitale Führerschein bei DMA und DVA Die Deutsche Makler Akademie und die Deutsche Versicherungsakademie haben den Digitalen Führerschein von digitransform.de in ihr Angebot aufgenommen. Mit den QR-Codes kann das Angebot auf deren Webseiten einfach abgerufen werden. DMA DVA 122 Dezember 2019

Save the date

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Vermittler Dezember Unternehmen Makler Deutschland Versicherer Digitale Thema Allianz Fonds

Neues von AssCompact.de