Aufrufe
vor 2 Monaten

AssCompact Sonderedition Arbeitskraftabsicherung 2020

  • Text
  • Sonderedition
  • Versicherer
  • Arbeitskraft
  • Absicherung
  • Vermittler
  • Franke
  • Rente
  • Zurich
  • Swiss
  • Arbeitskraftabsicherung

KONZEPTE & LÖSUNGEN ©

KONZEPTE & LÖSUNGEN © Andrey Popov – stock-adobe.com Berufsunfähig – und jetzt? Wie der Wiedereinstieg gelingt Bei Eintritt einer Berufsunfähigkeit haben Betroffene neben der finanziellen und psychischen Belastung vor allem eine Frage: Wie geht es jetzt weiter? Hier unterstützt Zurich mit Beratungs-, Rehabilitations- und Reintegrationsmaßnahmen. Wenn der zuletzt ausgeübte Beruf aus medizinischen Gründen nicht mehr fortgeführt werden kann, ändert sich vieles. Neben der finanziellen ist auch die psychische Belastung für Betroffene und Angehörige sehr hoch. Im Fall der Fälle ist es wichtig, umfassend abgesichert zu sein. Mit dem Berufsunfähigkeits-Schutzbrief von Zurich geht der Schutz weit über die Zahlung einer monatlichen Rente hinaus: Betroffene erhalten nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern profitieren auch von Beratungsleistungen, Betreuung bei Rehabilitationsmaßnahmen und Unterstützung bei der Rückkehr in eine berufliche Tätigkeit. Persönliche Unterstützung Im Falle einer Berufsunfähigkeit erleben Betroffene eine sehr belastende Situation. Eine direkte und offene Kommunikation ist wichtig. Sobald Versicherte bei Zurich eine Berufsunfähigkeit melden, wird zunächst telefonisch Kontakt aufgenommen. Der Prüfungsprozess ist hierdurch transparent und weniger zeit - intensiv, da der Kunde dabei unterstützt wird, lückenlose Informationen zur Beurteilung seiner Situation einzureichen. Anrufe erfolgen durch ein Team von speziell hierfür geschulten Mitarbeitern. Die Experten klären gemeinsam mit dem Betroffenen, wie ihm am besten geholfen werden kann, und unterstützen dabei, Leistungen zu beantragen. Mobile Leistungsmanager bieten zudem auch vor Ort persönliche Unterstützung. In einer Lebenssituation, die mitunter als existenziell bedrohlich empfunden wird, sind Versicherte häufig überfordert und nicht in der Lage, allein einen Antrag zu stellen. Kunden werden dann vor Ort besucht, um im persönlichen Gespräch Informationen, die für die Leistungsfallregulierung relevant sind, zu erheben und zu bewerten. Innerhalb von zehn Tagen erklärt Zurich, nach Vorlage aller entscheidungs - relevanten Unterlagen, ob und in welchem Umfang eine Leistungspflicht anerkannt wird. Umfassendes Serviceangebot Von Jan Roß, Bereichsvorstand Makler der Zurich Gruppe Deutschland Neben der persönlichen Unterstützung per Telefon und vor Ort zeichnet sich das Serviceangebot von Zurich durch umfassende 32 Sonderedition

Beratungs-, Rehabilitations- und Reintegrationsmaßnahmen in das Arbeitsleben aus. Für eine medizinische Rehabilitations- oder beruf - liche Reintegrationsmaßnahme übernimmt Zurich dabei die Kosten bis maximal zum Sechsfachen der monatlichen Berufsunfähigkeitsrente. Mit Zurich & ReIntra zurück in den Alltag Zurich bietet Versicherten bei Eintritt von Berufsunfähigkeit eine Beratung über Möglichkeiten zur medizinischen Rehabilitation und beruflichen Reintegration durch von Zurich beauftragte anerkannte Spezialisten an. Hierzu arbeitet Zurich mit dem medizinischberufskundlichen Beratungs- und Reintegra - tionsdienstleister ReIntra GmbH zusammen. In engem Austausch mit Zurich bietet ReIntra eine medizinische bzw. berufskundliche Beratung und, sofern erforderlich, Unterstützung bei beruflicher Neuorientierung an. Hierzu zählen auch die Suche nach einer geeigneten Arbeitsstelle und Unterstützung bei Bewerbungen mit dem Ziel der Reintegration in das Erwerbsleben. Diese Servicedienstleistungen stehen den Kunden von Zurich nicht nur in der Erstprüfung, sondern auch in der Nachprüfung von BU- Leistungen zur Verfügung. Mehr Informationen unter: www.mach-plus-mit-protection.de W Nachgefragt bei Jan Roß, Bereichsvorstand Makler der Zurich Gruppe Deutschland Herr Roß, zum BU-Serviceangebot von Zurich zählt auch die Beratung über Maßnahmen zur Rehabilitation und Reintegration. Gewinnen solche Serviceleistungen heute zunehmend an Bedeutung? Sie hatten schon immer eine hohe Bedeutung. Im Sinne des Kunden ist es wichtig, in den Beruf zurückzukehren oder zu neuen Einkommensmöglichkeiten zu kommen. Ich beobachte eine stärkere Auseinandersetzung mit den Themen, was vielleicht insgesamt mit dem bewussteren Auseinandersetzen mit der Gesundheit allgemein zu tun haben kann. Dadurch wird das Thema Arbeitskraftab - sicherung von einer reinen Risikoabsicherung entkoppelt und kann zu einem ganzheitlichen Ansatz der gesundheitlichen Vorsorge werden. Wie ist denn die Resonanz vonseiten der Versicherten? Wenn ein Kunde oder häufig auch seine Angehörigen die Leistung beanspruchen, sind das meist sehr emotionale Momente. Es geht um Existenzen und häufig sind die eigenen Perspektiven überhaupt nicht klar. Wenn dann ein Versicherer die Situation versteht und ernsthaft in den Dialog einsteigt, medizinische Beratung anbietet und Sorgen nimmt sowie Perspektiven aufzeigt, dann werden aus den anfänglich skeptischen Kunden sehr zufriedene Kunden. Auch weil diese Dienstleistungen völlig freiwillig beansprucht werden können. Inwieweit setzen Sie im Rahmen der Arbeitskraftabsicherung auch auf Gesundheitsförderung und Prävention? Die Arbeitskraftabsicherung entwickelt sich mehr und mehr zu einer Gesundheitsvorsorge. Und wenn man den Gedanken der Rehabilitation konsequent weiterverfolgt, ist es sinnvoll, als Berater oder Versicherer einen Beitrag zu leisten, dass Kunden erst gar nicht auf die Risikoabsicherung zurückgreifen müssen. Daher nimmt dies – auch gepaart mit intelligenten digitalen Möglichkeiten – sicherlich künftig mehr Raum ein. Beispielsweise verfolgen wir die Themen der Prävention von psychischen Erkrankungen oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Wird es denn auch für Makler immer entscheidender, Kunden nicht nur im BU-Leistungsfall zur Seite zu stehen, sondern im gesamten Arbeitsleben? Es ist immer eine Frage, für welches Geschäftsmodell sich Makler entscheiden. Natürlich wird es auch in Zukunft ein Geschäftsmodell geben, welches sich rein auf den Abschluss eines Versicherungsvertrages fokussiert. Hier wird man sich entweder selbst im Online-Markt gut positionieren oder zunehmend mit den Online-Portalen in Konkurrenz treten müssen. Aus diesem Wettbewerb kann man austreten, wenn man sein eigenes individuelles und auf spezifische Kundengruppen oder Sparten ausgerichtetes Geschäftsmodell etabliert. Und dabei ist es sinnvoll, den Kunden dauerhaft in Bezug auf seine Risiken zu begleiten – ein spannendes Betätigungsfeld, mit dem sich ein Makler vom Wettbewerb abheben kann. Welche Unterstützung bieten Sie hier als Versicherer? Unter www.maklerweb.de/maklerimpuls steht der Zurich Maklerimpuls für die Arbeitskraftabsicherung zur Verfügung. Als langjähriger Anbieter teilen wir unsere Erfahrungen aus Leistungsfällen in Form von Videos und stellen Beratungsstrecken sowie einen haftungs - sicheren Beratungsnavigator zur Verfügung. Neutrale Kundeninformationen können bezogen werden. Unser BU-Produkt selbst zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die Beiträge besonders individuell pro Kunde nach seinen Tätigkeiten berechnet werden und nicht nur nach Berufsgruppen. Das führt den Berater enger an die wirkliche Kundensituation heran. W Sonderedition 33

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Sonderedition Versicherer Arbeitskraft Absicherung Vermittler Franke Rente Zurich Swiss Arbeitskraftabsicherung

Neues von AssCompact.de