Aufrufe
vor 8 Monaten

AssCompact 01/2019

AssCompact ist das führende Fachmagazin für Assekuranz, Kapitalanlagen, Finanzierung und Immobilien. Die Online-Ausgabe liefert tagesaktuelle Beiträge ...

INVESTMENT | News

INVESTMENT | News XOLARIS Service startet ersten regulierten Bitcoin-Farming-Spezialfonds (ac) Die XOLARIS Service KVAG hat einen Spezialfonds für professionelle Investoren aufgelegt. Der Private-Equity-Fonds „Bitcoin Farming“ investiert über eine Liechtensteiner Zielgesellschaft in die zur Produktion von Bitcoins notwendige Infrastruktur und Hardware und finanziert die Erweiterung einer bereits bestehenden operativ tätigen Miningfarm. Der Fonds kann von professionellen Investoren ab einer Mindestbeteiligungssumme von 250.000 Euro und bis zu einem Emissionsvolumen von 30 Mio. Euro gezeichnet werden. Die Geschäftsführung des Fonds wird von der Sunrise Capital übernommen, die als Teil der XOLARIS Group auch die Einwerbung des Eigenkapitals übernimmt. Wunsch nach regulierten Investments Hintergrund der Fondsauflage ist der an XOLARIS herangetragene Wunsch professioneller Investoren nach einem regulierten Produkt im Bereich der Kryptowährungen. Bei der Umsetzung kooperiert die Gesellschaft mit Marc Stehr, der mit einem eigenen Projekt bereits über eine bestehende Mining- Infrastruktur verfügt, die Bitcoins produziert. Damit seien etliche Risiken bereits eliminiert. Zudem wurden weitere Bitcoin- Experten als Berater gewonnen, wodurch sichergestellt werden soll, dass XOLARIS über die gesamte Fondslaufzeit immer auf dem neuesten Stand der Entwicklungen in Sachen Bitcoin und Kryptowährungen ist. Vierjährige Fondslaufzeit Die Investitionsquote auf Ebene des AIF beträgt mindestens 96,4% der Pflichteinlage. Die erwarteten Gesamtkosten pro Jahr werden mit 1,1% angegeben. Die Laufzeit des Fonds beträgt etwa vier Jahre und endet zum 31.12.2022. Im Basis- Szenario steht ein Gesamtmittelrückfluss von rund 165% in Aussicht. Der Fonds wurde grundsätzlich als Blindpool konzipiert, wobei das erste Investitionsobjekt mit einer schwedischen Farm von Marc Stehr schon identifiziert ist. XOLARIS bietet Anlegern erstmals die Möglichkeit in das sogenannte Farming von Bitcoins zu investieren. © PhotoBank – Fotolia.com Deutschlands erstes Schiff- Crowdinvesting gestartet (ac) Investments in Schiffe waren bisher vor allem über geschlossene Beteiligungen möglich. Marvest soll das nun ändern. Die Plattform will maritime Crowdinvestments etablieren. Ein erstes Investment ist bereits gestartet. Die Marvest GmbH startet ihr Premiereninvestment nicht allein, sondern in Form einer Kooperation mit der Reederei Auerbach Schifffahrt GmbH & Co. KG aus Hamburg. Mehrzweckschiff aus 2007 Die Flotte des Hamburger Schifffahrtsunternehmens transportiert weltweit Schwergut- und Projektladung und umfasst aktuell insgesamt 17 Mehrzweckschiffe mit eigenem Ladegeschirr. Das erste Schiffsfinanzierungsprojekt auf Marvest ist ein im Jahr 2007 gebautes Mehrzweckschiff. Anleger sollen für ihre Beteiligung einen Festzins von 6,5% pro Jahr erhalten. Darüber hinaus stellt Marvest einen zusätzlichen Erfolgszins in Aussicht. Ab 500 Euro investierbar Das Crowdinvesting-Konzept ermöglicht es erstmals auf digitalem Wege und mit relativ kleinen Beträgen in die Schifffahrtsbranche zu investieren. Eine Anlage in das Projekt ist bereits ab einem Mindestbetrag von 500 Euro möglich. Gründer und Geschäftsführer der Marvest GmbH ist Nikolaus Reus. Der erfahrene FinTech-Pionier begleitete zuvor eine der führenden Investment- Plattformen in Deutschland und war darüber hinaus für die Peter Döhle Schifffahrts-KG tätig. 48 Januar 2019

Lloyd Fonds AG übernimmt Lange Assets & Consulting (ac) Die Llyod Fonds AG hat die mehrheitliche Übernahme der Lange Assets & Consulting GmbH verkündet. Der Schritt sei Teil der Strategie 2019+ des Hamburger Hauses. Der Erwerb erfolgt im Wege einer gemischten Sacheinlage von 90% der Geschäftsanteile der Lange Assets & Consulting GmbH gegen Ausgabe neuer Aktien der Lloyd Fonds AG und der Zahlung einer zusätzlichen Barkomponente. Optionsrecht für restliche Anteile Darüber hinaus wurde ein Optionsrecht für die verbleibenden 10% der Gesellschaftsanteile nach frühestens vier Jahren vereinbart. Die Kaufpreiszahlungen erfolgen über sieben Jahre. Insgesamt wird ein Kaufpreis im oberen einstelligen Millionenbereich erwartet. Vorbehaltlich der aufsichtsrechtlichen Genehmigung soll die Übernahme von Lange Assets & Consulting zum 31.03.2019 erfolgen. Sie wird dann aber rückwirkend zum 01.01.2019 zum Tragen kommen. 350 Mio. Euro verwaltetes Vermögen Lange Assets & Consulting verwaltet ein Vermögen von 350 Mio. Euro und hat die Erlaubnis zum Erbringen von Finanzdienstleistungen gemäß § 32 Abs. 2 S. 1 KWG. Neben der Vermögensverwaltung für private und institutionelle Kunden zählt auch die Fondsberatung des ASSETS Defensive Opportunities UI zu ihren Geschäftsfeldern. Der geldmarktnahe Fonds, der auch zukünftig durch die Lange Assets & Consulting GmbH gemanagt wird, ergänzt die eigene geplante Publikumsfondslinie von Lloyd Fonds. Anzeige HEFTVORSCHAU 02 | 2019 Titelinterview Interview mit Dr. Michael Solf, Sprecher der Vorstände, und Michael Schillinger, Vertriebsvorstand der INTER Versicherungsgruppe Sonderthemen • Mischfonds • Weiterbildung Weitere Themen Fachbeitrag von Sollers Consulting über die digitale Transformation in der Assekuranz, Gastbeitrag von Swiss Re zu Cyberlösungen im deutschen Markt, Einblicke von MAKLERSEO ins Suchmaschinenmarketing, Informationen von Prof. Dr. Beenken zu den neuen Pflichten im Fernabsatz und weitere spannende Artikel sowie Kurzmeldungen zu aktuellen Themen. Das Heft erscheint in der ersten Februarwoche.

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Asscompact Epaper

Neues von AssCompact.de