Aufrufe
vor 11 Monaten

AssCompact 02/2021

  • Text
  • Asscompact
  • Februar
  • Unternehmen
  • Versicherer
  • Makler
  • Vermittler
  • Zudem
  • Vertrieb
  • Digitale
  • Markt

Investment | News

Investment | News Wealthcap präsentiert weiteren Private-Equity-Fonds Der Asset-Manager Wealthcap setzt in diesem Jahr unter anderem auf Private Equity. Mit Wealthcap Fondsportfolio Private Equity 23/24 hat die Gesellschaft das erste neue Publikumsfondskonzept des Jahres genau in diesem Segment aufgelegt. Wie schon bei den Vorgängerprodukten liegt der Anlagefokus auf großen Buy-out-Zielfonds, die in etablierte außerbörsliche Unternehmen in Europa mit Wertsteigerungspotenzial anlegen. Wealthcap setzt 2021 seine Reihe der Private-Equity-Fonds fort. Wealthcap Fondsportfolio Private Equity 23/24 sind die Nachfolger der Wealthcap Fondsportfolios 21/22, die Mitte 2020 mit Kapitalzusagen von knapp 90 Mio. Euro geschlossen wurden. Die Mindestzeichnungssummen liegen bei 20.000 Euro für Wealthcap Fondsportfolio Private Equity 23 und 200.000 Euro für den Wealthcap Fondsportfolio Private Equity 24. Beim Wealthcap Fondsportfolio Private Equity 23 strebt Wealthcap eine IRR-Rendite von etwa 8% an. Beim Wealthcap Fondsportfolio Private Equity 24 liegt die jährliche Zielrendite sogar bei 9% über eine Laufzeit bis zum Jahr 2034. Für Wealthcap Fondsportfolio Private Equity 23/24 werden mehrere institutionelle Zielfonds angebunden, deren Mindestzeichnungssummen in der Regel im zweistelligen Millionenbereich liegen. Für die Mehrheit der Privatanleger wären diese somit sonst in der Regel überhaupt nicht zugänglich. Ziel von Wealthcap ist eine mehrdimensionale Diversifizierung, die über Zielfondspartner, Länder, Branchen, Unternehmen und Marktzyklen erreicht wird. (AC) © putilov_denis – stock.adobe.com Neuer Fonds von TimmInvest und Universal-Investment Die Investment-Boutique TimmInvest und Universal-Investment haben zusammen einen neuen Europa-Aktienfonds aufgelegt. Die Strategie des TimmInvest Europa Plus Fonds setzt auf steigende europäische Aktienmärkte und Zusatzerträge durch Derivate. Der Fonds soll seine Benchmark, den Stoxx Europe 600 (Net Return) Index, deutlich übertreffen. Der TimmInvest Europa Plus Fonds legt vorwiegend in Aktien-ETFs mit dem Anlageschwerpunkt Europa an. Bei der Auswahl des Indexes werden fundamentale Kriterien wie etwa Gewinnerwartungen und technische Aspekte wie zum Beispiel die relative Stärke berücksichtigt. Die Aktienquote wird durch den Einsatz von Derivaten fortlaufend nach fundamentalen und technischen Kriterien gesteuert. Dazu werden Faktoren wie Marktbewertung, Trends, Momentum und bevorstehende marktbewegende Ereignisse analysiert und berücksichtigt. Initiator und Berater des neuen Fonds ist Thomas Timmerman. Während seiner fast 30-jährigen Karriere bei der Commerzbank hat sich der Experte auf Derivate und Asset-Management spezialisiert und war über zehn Jahre Verwaltungsratsvorsitzender von ComStage ETFs. (AC) Erster Paris-aligned Klima-ETF der Welt aufgelegt Der europäische ETF-Anbieter Tabula hat den weltweit ersten Renten-ETF aufgelegt, der mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens konform ist. Der Tabula EUR IG Bond Parisaligned Climate UCITS ETF soll ein breit diversifiziertes Exposure zu Euro-Unternehmensanleihen im Investment-Grade-Bereich (IG) darstellen, das im Vergleich zu breiten Benchmarks ausschließlich in Anleihen von Unternehmen investiert, die zusammen genommen nur 50% der Treibhausgasemissionen des breiten Universums ausmachen und eine jährliche Reduktion des Ausstoßes von Treibhausgasen um mindestens 7% erreichen. (AC) 48 AssCompact | Februar 2021

INVESTMENT ING kooperiert bei ETFs mit BNP Paribas AM BNP Paribas Asset Management ist neuer Produktpartner der ING für das ETF- Angebot an private Kunden. Seit Beginn des Jahres können Privatanleger kostenfrei über ein ING-Depot in ETFs der BNP Paribas Easy-Reihe investieren. Das Angebot umfasst 45 ETFs, darunter 15 auf nachhaltige Wertpapierindizes, und gilt ab einem Ordervolumen von 1.000 Euro über den Handelsplatz Tradegate. (AC) FINEXITY launcht erstes digitales Kunstinvestment Die digitale Anlageplattform FINEXITY hat ihre Angebotspalette erweitert. Neben Immobilien und Classic Cars setzt das Hamburger FinTech nun auch auf Kunstinvestments. Die Public Sale Phase für das erste Objekt dauerte allerdings gerade einmal 15 Minuten. Dann war das Projekt zu 140% überfinanziert und die Finanzierungsphase wurde beendet. Das erste Kunstinvestment des FINEXITY-Portfolios war Andy Warhols „Vegetarian Vegetable (1969)“ aus der Serie „Campbell‘s Soup II“. Bei dem Objekt handelt es sich um ein sogenanntes Künstlerexemplar (Artist‘s Proof – AP) mit einer weltweit limitierten Auflage von 26, das von Andy Warhol eigenhändig signiert wurde und damit als entsprechend wertvoll gilt. (AC) BaFin warnt Anleger vor Kryptoinvestments Kryptowährungen wie Bitcoin befinden sich seit Monaten in einem fulminanten Höhenflug. Innerhalb eines Jahres hat sich der Kurs der bekanntesten Kryptowährung sogar mehr als vervierfacht. Der Bundes - anstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) bereitet dieser Boom allerdings Sorgen. Die deutsche Finanzaufsicht warnt in einer aktuellen Meldung ausdrücklich vor den Risiken von Kryptoinvestments. Privatanleger sollten sich der BaFin zufolge „nicht von den in der jüngeren Vergangenheit zu verzeichnenden Preisanstiegen bekannter Kryptowährungen wie zum Beispiel Bitcoin, Ether, XRP, Bitcoin Cash oder auch Litecoin blenden lassen.“ Nicht nur der direkte Erwerb von Kryptowerten berge Gefahren. Riskant seien auch derivative Finanzinstrumente wie CFDs und Zertifikate, die den Kursverlauf von Bitcoin und Co. abbilden. Die Finanzaufsicht verweist darauf, dass Verbraucher bei all diesen Anlagen erhebliche Kapitalver - luste erleiden könnten. Aufgrund der hohen Volatilität und möglichen Illiquidität von Kryptowerten entstünden Risiken, die Anleger berücksichtigen müssten. „Auch ein Totalverlust ist möglich“, warnt die deutsche Finanzaufsicht. (AC) © Mirror-images – stock.adobe.com Andy Warhols Suppendosenbilder zählen zu den bekanntesten Kunstwerken. An einem davon konnten sich Anleger nun in digitaler Form beteiligen. ETF-Markt wächst weltweit rasant Die globalen Nettomittelzuflüsse in ETFs und ETPs beliefen sich von Anfang Januar bis Ende Dezember 2020 auf 756 Mrd. Dollar frisches Kapital. Damit übertrafen sie den bisherigen Rekord aus dem Jahr 2017 von 660 Mrd. Dollar deutlich. Besonders gefragt waren Aktienprodukte. Sie verbuchten unter dem Strich ein Plus von 410 Mrd. Dollar. Anleihefonds flossen 257 Mrd. Dollar zu, Rohstoffprodukten immerhin 64 Mrd. Dollar. Die Zuflüsse im Aktienbereich zeigen BlackRock zufolge, dass Anleger eine Hantelstrategie verfolgten – mit defensiven Werten auf der einen und zyklischen auf der anderen Seite. Im Zuge dessen erfreuten sich Branchenprodukte so starker Beliebtheit wie nie zuvor. Produkte auf Gesundheitswerte verbuchten über das Gesamtjahr hinweg 17,1 Mrd. Dollar frisches Kapital und mehr als je zuvor. Value- (6,7 Mrd. Dollar) und Quality-Fonds (6,6 Mrd. Dollar) waren ebenfalls besonders gefragt. Minimum-Volatility-Produkte mit relativ geringen Schwankungsbreiten erzielten hingegen Rekordabflüsse von 16,8 Mrd. Dollar. (AC) Februar 2021 | AssCompact 49

AssCompact

Asscompact Februar Unternehmen Versicherer Makler Vermittler Zudem Vertrieb Digitale Markt

Neues von AssCompact.de

Asscompact Februar Unternehmen Versicherer Makler Vermittler Zudem Vertrieb Digitale Markt