Aufrufe
vor 4 Monaten

AssCompact 03/2019

AssCompact ist das führende Fachmagazin für Assekuranz, Kapitalanlagen, Finanzierung und Immobilien. Die Online-Ausgabe liefert tagesaktuelle Beiträge ...

INVESTMENT | News VVO

INVESTMENT | News VVO HABERGER lanciert Fonds für Beteiligungsfirmen Stabilitas richtet Goldfonds neu aus (ac) Die Stabilitas GmbH hat Maßnahmen beschlossen, um den Stabilitas Gold+Resourcen Fonds zu stärken. In diesem Zuge erhält er auch einen neuen Namen: Electrum Fund. Electrum steht für eine natürliche Legierung aus Gold und Silber. Bisher hat der Stabilitas Gold+Resourcen lediglich ein Volumen von rund 11 Mio. Euro. Um diesen Wert schnell zügig zu steigern, hat die Fondsgesellschaft einen neuen Partner an Bord geholt. Stabilitas bleibt an Bord Der britisch-australische spezialisierte Fondsmanager Baker Steel Capital Managers wird zukünftig eng an den Fonds gebunden und nicht nur den Vertrieb, sondern auch die Portfoliozusammenstellung maßgeblich übernehmen. An dem Anlageziel, der Anlagephilosophie und der generellen Portfoliostruktur wird sich laut Stabilitas auch unter der Ägide von Baker Steel nichts ändern. Ein hoher Anteil des Portfolios wird weiterhin in Edelmetallaktien investiert bleiben. Die Stabilitas GmbH wird zudem Mitglied im Anlageausschuss des Electrum Fund sein und damit einen Einfluss auf die bisherigen Anlagegelder behalten. Sparpläne laufen auch unter dem Namen Electrum Fund weiter. Ergänzung um elektrische Metalle Baker Steel soll allerdings seine Expertise bezüglich elektrischer Metalle in den Anlageprozess einbringen, was im Hinblick auf die Zukunft erneuerbarer Energien und Elektromobilität von Vorteil für die Performance sei. So werden zukünftig neben Edelmetallen auch die dafür notwendigen Metalle wie Kupfer oder Nickel eine Rolle im Fondsportfolio spielen. Die Stabilitas-Fonds Pacific Gold+Metals, Silber+Weißmetalle und Gold+Resourcen Special Situations sollen derweil unter der alleinigen Kontrolle von Stabilitas bleiben. Gold bleibt trotz einer Neuausrichtung elementar für den Stabilitas Gold+Resourcen. © rcfotostock – Fotolia.com (ac) Die VVO HABERGER AG hat ein neues Produkt initiiert: den Aktienfonds für Beteiligungsunternehmen. Als Asset-Manager ist die Greiff capital management AG mit an Bord. Im Fokus des neuen Fonds stehen Aktien von börsennotierten Beteiligungsfirmen, Holdings und Mischkonzernen. Unterrepräsentierte Anlageklasse Laut dem Fondsmanagement bergen Beteiligungsunternehmen Spin-off-Potenziale, leisten mitunter Dividendenzahlungen und notieren oft unter dem Substanzwert. Zudem würden sie Investoren die einzige Möglichkeit bieten, in interessante nicht börsennotierte Unternehmen investieren zu können. Im Gegensatz zu Private-Equity-Firmen seien diese eine stark unterrepräsentierte Anlageklasse. Zur Risikostreuung wird nur in Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 50 Mio. Euro investiert, die jeweils mindestens fünf Beteiligungen erworben haben. DWS präsentiert zwei neuartige ETFs der Xtracker-Reihe (ac) Die DWS hat zwei neue Xtrackers Thematic ETFs an der Deutschen Börse gelistet, die auf Basis speziell entwickelter Indizes in zwei große Zukunftsthemen investieren. Bei der eingesetzten Filtermethodik wird künstliche Intelligenz verwendet, um Aktien zu finden, die mit hoher Wahrscheinlichkeit am stärksten am technischen Fortschritt partizipieren. Der Xtrackers Future Mobility UCITS ETF ermöglicht den Zugang zum Mobilitätssektor. Dazu zählen autonom fahrende Fahrzeuge, die Umstellung auf Elektro- und Hybridfahrzeuge und damit verbundene Trends wie die Entwicklung von Lithium-Batterien. Der Xtrackers Artificial Intelligence and Big Data UCITS ETF zielt hingegen auf Firmen ab, die steigende Gewinne aus Entwicklungen wie Deep Learning, Cloud-Computing, Bilderkennung, Spracherkennung und Chatbots erzielen dürften. 54 März 2019

März 2019 55

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Asscompact Epaper

Neues von AssCompact.de