Aufrufe
vor 1 Jahr

AssCompact 03/2020

  • Text
  • Vermittler
  • Makler
  • Unternehmen
  • Versicherer
  • Fonds
  • Beratung
  • Deutschland
  • Zudem
  • Vertrieb
  • Deutlich

MANAGEMENT & VERTRIEB ©

MANAGEMENT & VERTRIEB © AndSus – stock.adobe.com Plattformökonomie: Think big, start small – Und nachhaltig Plattformökonomie ist ein Buzzword der Versicherungswirtschaft. Mittlerweile zieht die Technologie in die Realisierung vieler neuer Softwareprojekte ein. Automatisierung und Skalierbarkeit begründen diese Verbreitung. Die Omnipräsenz erfolgreicher Plattformen ist Grund genug, die Chancen für die Assekuranz näher zu erkunden. Das wirtschaftliche Umfeld privater Konsumenten wird mit der Digitalisierung immer stärker von Plattformen bestimmt. Während im gewerblichen Bereich die datenbasierten Plattformen zur Etablierung von Standards und zur Verstärkung der Interoperabilität von Software zu sogenannten Ökosystemen führen, dominieren im Endkundenmarkt transaktionsbasierte Plattformen. Diese bringen Kunden und Anbieter nutzerfreundlich zusammen und sammeln dabei ganz nebenbei große Mengen von Daten über Kunden und Anbieter, die in der Plattform, zum Beispiel mit einer zentralen und cloudfähigen Datendrehscheibe wie DIOS (eine eingetragene Wortmarke der FINCON), gesammelt werden. Ziel der Plattformbetreiber ist es, erste Anlaufstelle der Kunden zu werden und eine Abhängigkeit aller Beteiligten von der Plattform zu erzeugen. In diversen Bereichen ist es den Plattformen so gelungen, ihr disruptives Potenzial auf etablierte Geschäftsmodelle zu entfalten. In kurzer Zeit ein positives Markenimage erzeugen Aus Kundensicht befriedigen die Plattformen das Bedürfnis nach effizienten und abschließenden Prozessen sowie einer Verschlankung des Entscheidungsprozesses. Entlang der gesamten Dienstleistungskette (Information, Auswahl, Erwerb, Zum FINCON Insurance Innovation Day in Hamburg Die FINCON ist eine IT-Unternehmensberatung für die Finanz- und Versicherungswirtschaft. Ein Kernthema des Unternehmens ist die Prozessautomatisierung und speziell die Umsetzungsbegleitung von BiPRO-Standards, Big Data, KI und Plattformökonomie. Diese Themen sind auch Schwerpunktthemen des diesjährigen FINCON Insurance Innovation Day am 07. Mai 2020 in Hamburg. Weitere Informationen unter www.fincon.eu/innovationday2020 Wartung, Wandel, Retoure, Bewertung, Versicherungsschutz) steht dem Kunden eine einzige Plattform als Anlaufstelle zur Verfügung. Mit jeder gesammelten Information über den Kunden übernimmt die Plattform zusätzlich 92 März 2020

eine Vorauswahl. Die angebotenen Waren und Dienstleistungen entsprechen so über die Zeitstrecke immer deutlicher den Präferenzen der Kunden. Deren Wahrnehmung der Grenzen zwischen dem Anbieter und dem eigentlichen Plattformbetreiber verschwimmt zügig. Dies ermöglicht es dem Plattformbetreiber, bei sorgfäl tiger Auswahl der Dienstleister in kurzer Zeit ein positives Kundenerlebnis und Markenimage zu erzeugen. Endkunden suchen nachhaltige, regionale Anbieter Parallel zu der irreversiblen Entwicklung hat der Klimaschutz seit den späten 1980ern und besonders auch gegenwärtig im gesellschaftlichen Diskurs einen großen Wahrnehmungszuwachs erfahren und wird im europäischen Raum überwiegend positiv bewertet. Angereichert wird die Debatte zum Klimaschutz durch das Einfordern eines sogenannten nachhaltigen Handelns. Nachhaltig handelnde Endkunden fokussieren sich auf den Erwerb von regional produzierten Gütern, bei denen der Einsatz von Ressourcen in einem die Umwelt nicht dauerhaft schädigenden Verhältnis zum Ertrag steht. Diese Endkunden benötigen eine Reihe von lokalen Dienstleistern, um ihren Grundsätzen treu zu bleiben. Im Gegenzug sind nachhaltig orientierte Endkunden bereit, höhere Preise für Waren und Dienstleistungen zu entrichten, die ihren Prinzipien entsprechen. Versicherer haben eine breite Basis an Dienstleistern Gerade die Versicherungswirtschaft verfügt bereits heute über ein breites Netz an Dienstleistungsanbietern, mit denen sie regelmäßig interagieren. Kraftfahrzeugversicherer sind Kooperationen mit Werkstätten eingegangen. Sachversicherer haben ein breites Handwerkernetz, auf das sie zurückgreifen. Sachverständige, Handwerker, Rechtsanwälte, Ärzte; die Liste der Dienstleistungen, auf die Ver sicherungsunternehmen heute bereits zugreifen oder die sie an ihre Kunden durch Vertragsbindung oder als Serviceangebot vermitteln, ist lang. Ergänzend hierzu verfügt die Versicherungswirtschaft mit dem dichten Netz der Ausschließlichkeitsvermittler sowie der Maklerschaft über ein breites Potenzial zur Informationsgewinnung über Kunden und deren Umfeld. Kunden und Nichtkunden aktivieren und binden Führt man die Entwicklung von Plattformen mit den heute bereits bestehenden Beziehungen und den Kundeninformationen der Versicherungsunternehmen zusammen, ergäbe sich die Möglichkeit der Schaffung von Plattformen für Endkunden zur Befriedigung einer breiten Nachfrage von Dienstleistungen. Eine solche Plattform könnte – begünstigt durch die bestehenden Datennormen der Versicherungswirtschaft (z. B. BiPRO, GDV-Schadennetz) – An fragen von Kunden aufnehmen und an geeignete Dienst - leistungsunternehmen der Um gebung Die Versicherungswirtschaft verfügt mit dem dichten Netz der Ausschließlichkeitsvermittler sowie der Maklerschaft über ein breites Potenzial zur Informationsgewinnung über Kunden und deren Umfeld. weitergeben. Diese Dienstleister sollten ihre Angebote möglichst nachhaltig gestalten, um diesem wachsenden gesellschaftlichen Trend Rechnung zu tragen. Die Versicherungsunternehmen profitierten auf diesen Plattformen von einem noch besseren Verständnis der Lebenssituation ihrer Kunden, welches sie wiederum für den Vertrieb nutzen könnten, und würden dabei von einer positiven Konnotation ihrer Marke als starker Partner in allen Lebenslagen profitieren. Große Dienstleisterzahl bringt große Nutzerzahl Ein Erfolgsfaktor einer solchen Plattform ist die Skalierbarkeit. Es muss gelingen, eine große Zahl von Dienstleistern zum Angebot auf der Plattform zu gewinnen. Produktgeber gehen vorrangig auf eine Plattform, um effizient ihre Reichweite zu vergrößern. Trifft das Angebot die Bedürfnisse der Kunden, wird über einen Sogeffekt eine steigende Anzahl von Nutzern das Wachstum der Plattform entfachen. W Von Kai Hanus (l.), Leiter Kompetenzcenter Innovationen, und Rüdiger Hellmich (r.), Leiter Anwendungsentwicklung bei der FINCON Unternehmensberatung März 2020 93

AssCompact

Vermittler Makler Unternehmen Versicherer Fonds Beratung Deutschland Zudem Vertrieb Deutlich

Neues von AssCompact.de

Vermittler Makler Unternehmen Versicherer Fonds Beratung Deutschland Zudem Vertrieb Deutlich