Aufrufe
vor 6 Monaten

AssCompact 04/2021

  • Text
  • Asscompact
  • April
  • Makler
  • Unternehmen
  • Deutschland
  • Versicherer
  • Fonds
  • Erben
  • Zudem
  • Thema

Management & Vertrieb |

Management & Vertrieb | News Versicherungskarriere bei jungen Menschen beliebter als gedacht Bei jungen Menschen steht eine Karriere in der Assekuranz höher im Kurs als gedacht. Dies geht aus einer repräsentativen YouGov-Umfrage im Auftrag von „Werde #Insurancer“ hervor, der Nachwuchsinitiative der deutschen Versicherer. Demnach können sich 41% der Befragten im Alter von 18 bis 30 Jahren prinzipiell eine Tätigkeit in der Assekuranz vorstellen. 8% stimmen eindeutig für „ja“, für 33% ist eine Versicherungskarriere denkbar, aber nur die zweite Wahl. Auf die Frage nach dem Ansehen der Branche gab jeder Zweite an, ein neutrales Bild von der Versicherungswirtschaft zu haben. 9% sehen die Assekuranz in einem positiven Licht, 27% in einem negativen. Wie die Umfrage weiter zeigt, kommt dem Image bei der Wahl des Arbeitsplatzes aber nur eine untergeordnete Bedeutung zu. Für junge Menschen haben ein gutes Einkommen, ein sicherer Arbeitsplatz und eine sinnvolle Tätigkeit Priorität. Junge Menschen sind einer Versicherungskarriere gar nicht so abgeneigt. Im Mai 2020 fiel der Startschuss für die Nachwuchsinitiative für den personellen Vertrieb des GDV. Ziel der Initiative, die sich an junge Menschen zwischen 16 und 30 Jahren wendet, ist es, ein neues, modernes Bild des Versicherungsvermittlers zu zeigen und Lust zu machen auf eine Karriere im Versicherungsvertrieb. Um die junge Zielgruppe zu erreichen, setzt die Initiative auf Social-Media-Marketing. (AC) © Boggy – stock.adobe.com Konsolidierung im Maklermarkt – Das Tempo steigt Die Managementberatung EY Innovalue – hat sich in einem Marktkommentar zur Lage am Maklermarkt geäußert. Dort nimmt seit geraumer Zeit die Konsolidierung an Fahrt auf. Zuletzt machten beispielsweise die MRH Trowe Gruppe, Ecclesia oder auch die Warweg Gruppe mit Zukäufen von sich reden. Die Experten von EY Innovalue gehen davon aus, dass der Trend anhalten und es eine weitere Zunahme an Deals geben wird. Als Grund nennen sie ein verändertes Meinungsbild aufgrund von Covid- 19. Mit der Pandemie sei eine deutlich höhere Gesprächs- oder Verkaufsbereitschaft zu beobachten – gerade bei kleineren inhabergeführten Maklerhäusern. Von der aktuellen Lage seien insbesondere wenig spezialisierte Maklerhäuser, Makler mit einem gewissen Fokus auf nicht wiederkehrende Courtageeinnahmen, Makler mit Inhabern im fortgeschrittenen Alter ohne Nachfolgelösung sowie Makler mit einer geringen (Eigen-)Kapitalbasis betroffen. Auch auf kritische Branchen spezialisierte Maklerunternehmen seien unter Druck. Zu den Investoren und Aufkäufern zählen große Maklerhäuser, so EY Innovalue weiter. Aber auch angelsächsische Private-Equity- Fonds fänden Gefallen. Erste Investitionen haben mittlerweile durch AnaCap Financial Partners, BlackFin Capital Partners, HgCapital oder Summit Partners stattgefunden. Aber auch Versicherer strecken weiter ihre Fühler aus und beteiligen sich an Maklerunternehmen, Pools oder Finanzvertrieben. Aktuellere Beispiele sind hier die Beteiligung der Great- West Lifeco (Muttergesellschaft der Canada Life Deutschland) an der JDC Group oder die der Allianz an Finanzen.de durch ihre Investmentgesellschaft Allianz X im Jahr 2019. (AC) 64 AssCompact | April 2021

ANZEIGE Einfach sicher Wohngebäude Starke Leistungen smart rechnen Mehr erfahren Sie unter: dialog-versicherung.de © fotomek – stock.adobe.com Weitere DIHK-/BaFin-Präzisierungen zur IDD-Weiterbildung Die Weiterbildungspflicht in der Versicherungs - vermittlung wirft immer wieder Fragen auf. Seit Kurzem gibt es nun eine neue Fassung der gemeinsamen FAQ-Aufstellung von DIHK und BaFin mit einigen Präzisierungen zur IDD-Weiterbildungspflicht. Kon - kretisierungen gab es beispielsweise bei dem betroffenen Personenkreis im Versicherungsvertrieb, vor allem im Zusammenhang mit der Schadenregulierung. In den FAQ heißt es nun, dass Tätigkeiten, die sich auf die reine Entgegennahme der Anzeige des Versicherungsfalls und auf die bloße Korrespondenz zur Klärung des Sachverhalts beschränken, nicht unter den Begriff der Schadenregulierung fallen und damit keine Versicherungsvertriebstätigkeit vorliegt. So besteht bei diesen Personen keine Weiterbildungspflicht. In der aktualisierten Fassung ist auch nachzulesen, dass Auszubildende nicht der Weiterbildungspflicht unterliegen, außer sie gehen darüber hinaus weiteren Vertriebstätigkeiten nach. Vertriebsvorstände der Versicherer unterliegen auch nicht der Weiterbildungspflicht nach IDD. Eine Klarstellung gibt es zudem auch zu Software- Schulungen. Demnach werden Schulungen zu versicherungsspezifischer Beratungs- und Angebotssoftware sowie zur elektronischen Antragsaufnahme angerechnet, allgemeine Softwareschulungen aber nicht. Die FAQ gibt es bei der DIHK, bei der BaFin oder auch bei Weiterbildungsanbietern wie GOING PUBLIC!. (AC) Individuell Schutz nach Maß, auch mit Wohngebäudeschutzbrief Leistungsstark Rundum-Schutz mit Leistungsupdate-Garantie Modern Beiträge smart über Online-Rechner oder Vergleicher erhalten Dialog Lebensversicherungs-AG Stadtberger Str. 99, 86157 Augsburg

AssCompact

Asscompact April Makler Unternehmen Deutschland Versicherer Fonds Erben Zudem Thema

Neues von AssCompact.de

Asscompact April Makler Unternehmen Deutschland Versicherer Fonds Erben Zudem Thema