Aufrufe
vor 1 Jahr

AssCompact 05/2020

  • Text
  • Versicherer
  • Unternehmen
  • Makler
  • Vermittler
  • Zudem
  • Mitarbeiter
  • Thema
  • Digitale
  • Produkte
  • Digitalisierung

MANAGEMENT & VERTRIEB |

MANAGEMENT & VERTRIEB | Impulse für junge und moderne Makler Kann man mit Facebook & Co. Kunden gewinnen? Eine sehr lange Zeit hat es gedauert, bis für eine nunmehr große Zahl von Versicherungsvermittlern und Finanzdienstleistern soziale Netze in den Blickpunkt rückten. Die Gründung von XING (anfangs als OpenBC) und Facebook datiert beispielsweise bereits in den Jahren 2003/2004. Heute ist das Nutzen von Social Media für viele Makler und Vermittler Teil des ganz normalen Tagesgeschäfts. Einige sind allerdings auch heute noch skeptisch, ob das Ganze wirklich wertvoll sein kann. Klare Antwort: Ja, das kann es. Abhängig von Ihrer Strategie, abhängig von Ihrer Klarheit. Sie müssen wissen, wen genau Sie erreichen wollen. Haben Sie im realen Leben hiervon keine Vorstellung, können Sie auch über Social Media wenig bewegen. Sie haben heute die Chance, mittels sozialer Netze immer wieder Impulse zu geben. Verwechseln Sie das bitte nicht mit plumper „Hier ist mein Produkt!“-Rhetorik und dem Signal „Kauf mich!“, welches Sie permanent senden. Ihre Kontakte wollen alles, aber nicht auch noch an diesem Ort brutal beworben werden. Stattdessen können Sie interessant sein, können Sie Nutzen bieten, können Sie helfen, können Sie Input geben, wertvolle Erkenntnisse liefern. Manchmal braucht es 20, 30 oder 50 Impulse, bis jemand den Bedarf für irgendetwas erkennt. Geben Sie diese Impulse, seien Sie wirklich nützlich, seien Sie da. Mehr nicht. Abgesehen davon, dass der größte Hebel darin besteht, klar definierten Zielgruppen über bezahlte, targetierte Anzeigen Lösungen zu bieten, kann die darüber hinausgehende Nutzung zum Beispiel Folgendes beinhalten: W Geben Sie Einblick in Ihre (professionelle) Arbeit, Ihre Abläufe, Ihre systematische Kundenbetreuung. Beachten Sie aber immer die Vertraulichkeit. W Informieren Sie kurz und verständlich über spannende Entwicklungen. Unterstreichen Sie damit Ihren Expertenstatus. W Geben Sie nützliche Impulse, die Ihren Kunden und vernetzten Kontakten helfen, das Richtige zu tun. W Verweisen Sie auf Veröffentlichungen auf Ihrer Homepage oder auf Neuigkeiten in Ihrem Blog. W Geben Sie wertvolle, spannende, nützliche oder auch mal lustige Links weiter, die Ihnen aufgefallen sind. W Informieren Sie hier und da über etwas Persönliches. Sie sind nicht nur Unternehmer, Sie sind nicht zuletzt Mensch. Achten Sie aber auch hier auf die Wirkung Ihrer Beiträge. W Kommentieren Sie die Posts Ihrer Kontakte oder klicken Sie auf „Gefällt mir“. Das stärkt Ihren Kontakt und vermittelt Wertschätzung. W Geben Sie ab und zu, aber nicht laufend einen Impuls rund um Ihre Arbeit, den Sie auch mit einer Empfehlung versehen. W Stellen Sie Ihrem Netzwerk auch mal eine Frage, um einen Austausch in die Wege zu leiten. W Werten Sie ausgewählte Kontakte auf, indem Sie sie Ihrem restlichen Netzwerk empfehlen. Eine ganz beson - dere Form der Wertschätzung … Das sind nur beispielhafte Ansätze. Denken Sie weiter, die Zielrichtung steht. Und geben Sie sich nicht dem Riesen - irrtum hin, dass ein soziales Netzwerk schon dann seinen Wert entfaltet, wenn Sie sich einfach mal anmelden und einen Account eröffnen. Das ist mit einer Abendveranstaltung zum Networking vergleichbar, zu der Sie zwar hingehen, sich aber in die Ecke stellen und mit niemand reden. Auch irgendwie sinnlos … Alle Infos zum Jungmakler Award unter: www.jungmakler.de Von Steffen Ritter, Geschäftsführer des IVV Institut für Versicherungsvertrieb und Mitinitiator des Jungmakler Awards Machen Sie sich klar, mit welcher Strategie Sie Ihre Kunden gewinnen! Sind Sie Differenzierer, Fokussierer oder Preisführer? Kommunizieren Sie diese Strategie und den resultierenden Kundennutzen immer wieder subtil auch via Social Media. Und wenn Sie das Ganze noch mit Ihrer ganz persönlichen Note versehen, wird auch Facebook & Co. Schritt für Schritt erfolgreich sein. W 90 Mai 2020

Erfolgreiche Jungmaklerinnen und was aus ihnen geworden ist Seit dem Jahre 2015 wird nur noch ein Jungmakler Award verliehen. Die Kategorien Betriebsübernahme und Neugründung wurden wieder verschmolzen. Und die strahlende Siegerin in diesem Jahr war Nazli Olgar. Im Interview erzählt die erfolgreiche Geschäftsfrau aus Stuttgart, wie man seine Kunden ganzheitlich betreut, woher sie ihre Energie nimmt und dass ihr Kalender einer regenbogenfarbenen Konfetti-Explosion ähnelt. Frau Olgar, 2015 haben Sie Ihr Unternehmen Confidens Consulting & Management gegründet und noch im selben Jahr den Jungmakler Award errungen. Woher haben Sie die Energie geschöpft, sich noch im Gründungsjahr auf den Wettbewerb einzulassen? 2015 war tatsächlich ein ganz besonderes Jahr für mich! Mit der Gründung meines eigenen Unternehmens konnte ich mir einen schon seit Langem gehegten Traum erfüllen. Ich denke, wenn man für eine Sache brennt, dann entfesselt das unglaubliche Energien und beflügelt einen in allem, was man in Angriff nimmt und umsetzen will. Immer wieder hört man, wie wichtig es ist, seine Kunden zu kennen. Viele Makler besetzen deshalb Nischen. Sie jedoch bieten Betreuung für „Privatund Geschäftskunden aller Couleur“ an. Wie fahren Sie mit diesem Ansatz? Steckbrief Nazli Olgar 35 Jahre Confidens Consulting & Management Jungmaklerin 2015 Bandbreite an Fach- und Spezialwissen zurückzugreifen. Es hat sich zudem auch gezeigt, dass gerade bei Selbstständigen und Familienunternehmen eine Trennung zwischen privater und beruflicher Finanzplanung wenig Sinn ergibt. Gerade hier sollte alles Hand in Hand gehen. Wie strukturieren Sie sich? Haben Sie Tipps, wie man als junger Makler den Büroalltag leichter bewältigen kann? Im Hinblick auf die Organisation des Arbeitsalltags bin ich absolut kein Vorbild. Mein Kalender ist ein buntes Sammelsurium von Dutzenden an Terminen und ähnelt einer regenbogenfarbener Konfetti-Explosion. Disziplin und Controlling sind aber sicherlich wichtige Begriffe für eine erfolgreiche Organisation. Und dann habe ich gute Erfahrung damit gemacht, so schnell wie möglich eine gute Assistentin zu beschäftigen, die es mir ermöglicht, mich auf die wichtigen Aufgaben zu konzentrieren. Für einen unternehmerisch denkenden Menschen ist wohl nichts wichtiger als zu wissen, was man will. Was wollen Sie momentan mehr als alles andere? Sehr gut! Und wir haben die Absicht, diesem Ansatz des ganzheitlichen „Financial Planning“ absolut treu zu bleiben. Die Erfahrung der letzten fünf Jahre hat uns gezeigt, dass viele Mandanten genau danach auf der Suche sind und unsere umfassende Expertise sehr zu schätzen wissen. Unsere Mandanten finden zu allen Themen, die sie bewegen, in uns einen kompetenten Ansprechpartner, nicht zuletzt auch aufgrund unseres Netzwerks an Spezialisten, das die Möglichkeit bietet, auf eine große Wenn Sie mich nach einer Momentaufnahme fragen, dann besteht mein größter Wunsch derzeit in etwas, das ich leider nicht beeinflussen kann. Nämlich darin, dass schnellstmöglich ein Impfstoff zur Verfügung steht, der den Corona-verursachten Einschränkungen, vor allem aber dem Sterben und Leiden ein Ende setzt. Ich wünsche mir von Herzen, dass bald niemand mehr um seine Gesundheit, sein Leben oder seine wirtschaftliche Existenz fürchten muss. W Zehn Jahre Jungmakler Award: Anlässlich des Jubiläums wirft AssCompact einen Blick auf die bisherigen Gewinner.

AssCompact

Versicherer Unternehmen Makler Vermittler Zudem Mitarbeiter Thema Digitale Produkte Digitalisierung

Neues von AssCompact.de

Versicherer Unternehmen Makler Vermittler Zudem Mitarbeiter Thema Digitale Produkte Digitalisierung