Aufrufe
vor 4 Monaten

AssCompact 06/2020

  • Text
  • Fonds
  • Betriebliche
  • Digitale
  • Deutschland
  • Krise
  • Versicherer
  • Makler
  • Unternehmen
  • Vermittler
  • Juni

MANAGEMENT & VERTRIEB I

MANAGEMENT & VERTRIEB I Nachfolgeplanung © hin255 – stock.adobe.com Mitarbeiter zu Nachfolgern machen Wer ein Maklerunternehmen aufgebaut hat, muss sich irgendwann die Frage stellen, wie es mit dem Unternehmen weitergehen soll, wenn er seinen Betrieb aus Altersgründen nicht mehr weiterführen möchte. Wenn in der Familie keine Nachfolger in Aussicht sind, kann ein Blick in die Belegschaft lohnen – so man eine hat, sagt Andreas W. Grimm in der Bestandsmarktplatzkolumne diesen Monat. Um Mitarbeiter zu Nachfolgern machen zu können, muss ein Makler überhaupt einen Mitarbeiter haben. Sollten Sie jetzt auf die Idee kommen, schnell noch Mitarbeiter einzustellen, nur um einen Nachfolger „heranzuzüchten“, sei Ihnen abgeraten. Wenn ein Mitarbeiter sich für Sie bisher nicht gerechnet hat, dann rechnet sich auch die unternehmensinterne Nachfolge für Ihren Mitarbeiter nur selten, weil er mit dem Betrieb voraussichtlich nicht gleichzeitig seinen Lebensunterhalt bestreiten und den Kredit für den Unternehmenskauf bedienen kann. Da viele Seniormakler sich normalerweise nicht nur für die Höhe des Kaufpreises und Zahlungsmodalitäten interessieren, sondern auch den Ausstieg möglichst flexibel halten und den Übergabezeitraum frei gestalten wollen, entsteht für einen Kandidaten ein kaum überschaubarer Planungshorizont; dabei braucht er ein Mindestmaß an Planungssicherheit. Viele Potenzialträger haben den Mut für das Abenteuer „Selbstständigkeit“ jedoch auch dann nicht, wenn Sie über ausreichende Finanzmittel ver - fügen – aus Angst vor der möglichen psychischen Belastung eines Selbstständigen, vor den eventuell zu erwartenden finanziellen Risiken oder davor, sich von einem nicht steuerbaren Altinhaber abhängig zu machen, der über Jahre in der Chefrolle verharren könnte, obwohl anderes vereinbart ist. Viele Seniormakler brechen interne Nachfolgeprojekte [...] ab, weil sie potenzielle Nachfolger an den Fähigkeiten messen, die sie heute als Seniorchef haben. Viele Seniormakler brechen interne Nachfolgeprojekte vorschnell ab, weil sie potenzielle Nachfolger an den Fähigkeiten Von Andreas Grimm Der Bestandsmarktplatz ist eine gemeinsame Initiative von AssCompact und dem Resultate Institut. Resultate- Gründer Andreas Grimm beleuchtet an dieser Stelle regelmäßig Aspekte zur Nachfolgeplanung. www.bestandsmarktplatz.de messen, die sie heute als Seniorchef haben. Ein unfairer Vergleich, waren sie selbst vermutlich auch nicht die perfekten Unternehmer, als sie angefangen haben. Auf fachliche und menschliche Eigenschaften achten Sucht ein Seniormakler einen Kandidaten in der eigenen Belegschaft, sollte er mehr auf die fachlichen und menschlichen Eigenschaften achten und dann mit einigen Jahren Aufbauarbeit rechnen. Zudem sollte er sein Geschäftsmodell so aufbauen, dass das Unternehmen auch dann attraktive Renditen erwirtschaftet, wenn der potenzielle Kandidat als Angestellter bereits an Bord ist. So schafft er für beide finanzielle Handlungsspielräume. Deuten potenzielle Kandidaten Interesse an, sollten Sie gemeinsam einen Plan machen, wie sich ein Kandidat dann zum (Mit-)Unternehmer entwickeln kann. Das ist übrigens das Gegenteil von Vorgaben Machen und Belehren. Schon gar nicht bedeutet es, die eigenen unliebsamen Arbeiten auf den Kandidaten abzuwälzen. Es bedeutet, situativ und auf Nachfrage zu coachen und die Kandidaten fachlich zu qualifizieren. Es bedeutet, sie zu bestärken, ihnen wachsende Entscheidungsräume zu überlassen und Freude am unternehmerischen Denken und Handeln zu vermitteln, ohne sie zu überfordern. Sie ahnen es schon: Es wird ein mühsames Projekt über viele Jahre. Und trotzdem wird es ohne zusätzliches finanzielles Entgegenkommen des Seniors meist nicht klappen: Entweder durch eine großzügige Vergütung zur Schaffung von Eigenkapital, durch einen reduzierten Kaufpreis oder durch ein Verkäuferdarlehen. Immerhin ist das Unternehmen dann in den gewünschten „guten Händen“. W 90 Juni 2020

FORUM BETRIEBLICHE VERSORGUNG DIGITAL 23. / 24.06.2020 Teilnahmegebühr: 95€ inkl. MwSt. 6h Weiterbildungszeit Mitwirkende Gesellschaften: your insurance Anmeldung und aktuelle Informationen unter: www.asscompact.de/forum-betriebliche-versorgung Juni 2020 91

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Fonds Betriebliche Digitale Deutschland Krise Versicherer Makler Unternehmen Vermittler Juni

Neues von AssCompact.de