Aufrufe
vor 2 Wochen

AssCompact 06/2021

  • Text
  • Asscompact
  • Juni
  • Unternehmen
  • Makler
  • Deutschland
  • Vermittler
  • Versicherer
  • Vertrieb
  • Digitale
  • Fonds

Personen | News ©

Personen | News © Athora Dr. Christian Thimann (o.), Ralf Schmitt (u.) Wechsel in der Athora-Geschäftsführung Die Athora Holding Ltd. (Athora Gruppe) gibt einen Wechsel in der Geschäftsführung der Athora Deutschland Holding GmbH & Co. KG (Athora Deutschland) bekannt: Dr. Christian Thimann legt seinen Posten als Vorsitzender der Geschäftsführung zum 30.06.2021 nieder, um sich stärker auch anderen Tätigkeiten widmen zu können. Er bleibt aber weiterhin in beratender Funktion für die Athora Gruppe tätig. Als Thimanns Nachfolger wird Ralf Schmitt zum 01.07.2021 CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung der Athora Deutschland. Schmitt ist seit 2015 im Unternehmen tätig und verantwortet als Group General Counsel die Bereiche Legal, Compliance und Governance bei Athora. Zudem gehört er seit 2016 dem Management Board der Athora Deutschland an. Die Sprecherfunktion für Athora in Deutschland übernimmt zum 01.07.2021 Dr. Claudius Vievers, der als Vorstandsvorsitzender der Athora Lebensver - sicherung AG und Athora Pensionskasse AG die Geschäfte im hiesigen Markt verantwortet. Bettina Hoch übernimmt Anfang Juli den Finanzvorstand von Athora Leben von Heinz-Jürgen Roppertz, der mit Wirkung zum 30.06.2021 in den Ruhestand tritt. Zuvor war Hoch in verschiedenen Führungspositionen bei Athora Deutschland tätig, zuletzt als Bereichsleiterin für Finanzen und Aktuariat. (AC) PSVaG meldet Vorstandswechsel Hans H. Melchiors, der im Mai 2021 sein 67. Lebensjahr vollendet hat, hat zum 30.04.2021 seine Tätigkeit als Mitglied des Vorstands für den Pensions- SicherungsVerein (PSVaG) beendet und ist in den Ruhestand getreten. Melchiors war damit zehn Jahre lang beim PSVaG als Vorstand tätig. Wie der Verein in einem Pressestatement mitteilt, hat zum 01.05.2021 Dr. Benedikt Köster, der zusammen mit Dr. Marko Brambach im Vorstandsgremium sitzt, das Ressort „Betrieb und Finanzen“ übernommen. (AC) © DA Direkt © Concordia Versicherungen © Öffentliche Versicherung Braunschweig DA Direkt beruft Vorstand Digital Business Martin Schmidt-Schön wird zum 01.07.2021 Vorstand Digital Business der DA Deutsche Allgemeine Versicherung AG (DA Direkt). In dem neu geschaffenen Vorstandsressort soll er die digitalen Fähigkeiten des neu ausgerichteten Direktversicherers Martin Schmidt-Schön weiter ausbauen. Außerdem soll Schmidt-Schön, der zuletzt als Director und Head of Digital Business Development der Generali in Deutschland insbesondere das Digital Business und Marketing des Direktversicherers CosmosDirekt verantwortete, auch den Verantwortungsbereich für den Vertrieb von Jörg Ziesche übernehmen, der das Unternehmen zum 31.03.2021 verlassen hat, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. (AC) Änderungen im Vorstand der Concordia Mit Wirkung zum 01.07.2021 wird Dirk Gronert in den Vorstand der Concordia Versicherungen berufen. Der gebürtige Rheinländer folgt auf Direktor Wolfgang Glaubitz, der sich zum Ende des Jahres in den Ruhestand verabschiedet. Glaubitz war 26 Jahre lang bei der Concorda, 18 Jahre davon im Vorstand. Sein Nachfolger, Dirk Gronert, war bisher Mitglied des Vorstands bei der Öffentlichen Versicherung Braunschweig und dort unter Wolfgang Glaubitz (o.), Dirk Gronert (u.) anderem für die Bereiche Komposit, Schaden, Vertrag und Service sowie Organisation und Prozesse zuständig. Weitere Stationen waren Generali und AXA. (AC) 6 AssCompact | Juni 2021

KEIN SCHWARZER SCHWAN Die COVID-19-Pandemie hat das Leben von Milliarden Menschen für immer verändert. Manche sprechen bei diesem Ereignis von einem „Schwarzen Schwan“. Aber das ist es nicht – Pandemien hat es schon immer gegeben. Zahlreiche Konsequenzen einer Pandemie dieses Ausmasses sind seit Jahren bekannt, auch dank der Analysen von Swiss Re. Als weltweit führender Anbieter von Rückversicherungen und Risikotransfer sind Modellierung und Zeichnung von Risiken unsere Kernkompetenz. Swiss Re und die Rück-/Versicherungsindustrie haben Milliarden bereitgestellt, um die finanziellen Auswirkungen der Pandemie abzumildern. Zudem haben Länder in aller Welt Nothilfeprogramme aufgelegt. Aber Leid und Ungewissheit der Betroffenen bleiben enorm. Beim nächsten Mal müssen wir als Gesellschaft besser vorbereitet sein. Eine Lösung heisst Risiko-Partnerschaft: öffentlich-private Zusammenarbeit, um Schäden aus globalen Pandemien zu decken. Unsere Gesellschaft widerstandsfähiger zu machen und Fortschritt voranzutreiben – Swiss Re trägt dazu bei. swissre.com

AssCompact

Asscompact Juni Unternehmen Makler Deutschland Vermittler Versicherer Vertrieb Digitale Fonds

Neues von AssCompact.de

Asscompact Juni Unternehmen Makler Deutschland Vermittler Versicherer Vertrieb Digitale Fonds