Aufrufe
vor 6 Monaten

AssCompact 06/2021

  • Text
  • Asscompact
  • Juni
  • Unternehmen
  • Makler
  • Deutschland
  • Vermittler
  • Versicherer
  • Vertrieb
  • Digitale
  • Fonds

Management & Vertrieb |

Management & Vertrieb | News Start-ups als Technologiepartner etablierter Versicherer Das New Players Network, eine Initiative der Ver - sicherungsforen Leipzig, hat kürzlich einen aktuali - sierten Überblick der InsurTech-Szene vorgelegt. In der sechsten Auflage werden die mittlerweile 185 Start-ups aus dem deutschsprachigen Raum präsentiert, darunter 16 Neugründungen. Die Pandemie sei auch an der Gründerszene nicht spurlos vorübergegangen, es würden sich aber positive Auswirkungen auf die Geschäftsmodelle zeigen, heißt es in der entsprechenden Studie. So konnten einige InsurTechs bereits zu Beginn der Krise ein wachsendes Neugeschäft verzeichnen. Auch die anfänglichen Finanzierungsprobleme durch zögerliche Investoren, die insbesondere die jungen Start-ups trafen, wurden im Jahresverlauf in Summe kompensiert. Laut New Players Network übernehmen seit etwa zwei Jahren immer mehr Start-ups die Rolle des Technologieanbieters für etablierte Unternehmen der Branche und unterstützen deren Wertschöpfung. So sind Insur- Techs am Zug, die mittels moderner Technologie wie KI und Big Data vorhandene oder neue Datenquellen zu nutzen wissen. Insgesamt sei ein gesteigertes Interesse der Assekuranz an Plattformen und Ökosystemen zu beobachten. Versicherer setzen auf digitale Angebote als Ergänzung zu den eigenen Produkten, wollen diese Angebote kontextbezogen platzieren und sich in entstehenden Ökosystemen entsprechend positionieren. Gründer würden vermehrt diese Entwicklung nutzen, digitale Zusatzservices auf Plattformen aggregieren und Programmierschnittstellen zwischen verschiedenen Anwendungen entwickeln, um Unternehmen den Zugang zu relevanten Marktteilnehmern und schlüsselfertigen Prozessen und Produkten zu erleichtern, so die Studienautoren der Initiative. 2021 wird nach Einschätzung des New Players Network ein Jahr der evolutionären Weiterentwicklung mit dem Schwerpunkt auf Vernetzung, Online-Prozessen und dem digitalen Vertrieb. Unter den in der Übersicht aufgeführten Neugründungen finden sich fünf digitale Assekuradeure. Diese InsurTechs befassen sich mehrheitlich mit der Gewerbeversicherung und treten den Studienautoren zufolge auch ohne BaFin-Lizenz dank eines Risikoträgers im Rücken so auf, als wären sie selbst Versicherer. Aufgrund der seit Anfang des Jahres geltenden strengeren Regelungen der BaFin für junge Digitalversicherer sei davon auszugehen, dass InsurTechs für den Aufbau eines digitalen, unabhängigen „Alleskönners“ künftig öfter als Assekuradeure auftreten werden. (AC) Die Software „Smart Consult“ bietet nun auch ein Tarifranking nach Verbraucherschutzkriterien. SMART INSUR: Tarifcheck nach Verbraucherschutzkriterien In der Software „Smart Consult“ können Anwender ihren Kunden in der Beratung neben dem herkömmlichen Versicherungsvergleich nun auch ein Tarifranking nach Verbraucherschutzkriterien anbieten. Hierfür hat die Smart InsurTech AG, die die Versicherungsplattform SMART INSUR betreibt, eine Schnittstelle zwischen „Smart Consult“ und der qualitativen Bewertung „Smart Check“ geschaffen. Aktuell kann die Bewertung nach Verbraucherschutzkriterien im Beratungsprozess für alle Sachsparten außer Kfz angezeigt werden. Mit der Videoberatung und der elektronischen Unterschrift lässt sich der Vertrag dann auch kontaktlos abschließen. Das objektive Tarifrating lässt sich unter dem Namen „Smart Check“ auch ohne die Beratungssoftware einsetzen. Es ermöglicht eine transparente Qualitätsbewertung von aktuellen und alten Versicherungsverträgen nach Maßgabe deutscher Verbraucherschutzorganisationen. Vor Kurzem wurde das Produktspektrum um die Bereiche Krankentagegeld und stationäre Krankenzusatzversicherung ausgeweitet. Der Tarifcheck bewertet knapp 16.000 Alt- und Neutarife von mehr als 350 Versicherungsgesellschaften – mit einer Tarifhistorie bis in die 1960er-Jahre. Der qualitative Vergleich kann auch Optimierungsvorschläge aufzeigen. (AC) © momius – stock.adobe.com 78 AssCompact | Juni 2021

MANAGEMENT & VERTRIEB AXA erweitert bKV-Portal und integriert neue App Damit sich Firmenkunden einen Einblick in ihre Verträge zur betrieblichen Krankenversicherung (bKV) verschaffen und diese verwalten können, bietet AXA ein bKV-Firmenportal: eine internetgestützte Verwaltungsplattform in Kooperation mit eVorsorge. Die AXA hat das Portal nun im Design angepasst und um neue Funktionen zur Verwaltung der bKV-Verträge erweitert. Die neue Portalversion für Arbeitgeber bietet eine übersichtliche Darstellung der gesamten Gruppenverträge. Bestandsänderungen lassen sich einfach vornehmen. Aktuelle Vertragsdaten und -änderungen sind jederzeit verfügbar. Namens- und Adressänderungen können online an AXA übermittelt und wichtige Informationen sowie Unterlagen zum Vertrag direkt abgerufen werden. Neu ist ein separates Portal für Mitarbeiter, die damit ebenfalls die Möglichkeit haben, eigenständig Versicherungsbestätigungen herunterzuladen, Namens- und Adressänderungen formlos zu beantragen, Vorsorge-Coupons abzurufen und Rechnungen online einzureichen. Die Einreichung ist auch über die neue bKV- Leistungs-App der AXA möglich. (AC) Resultate Institut legt Maklernachfolgelösung neu auf Im Jahr 2020 hat das Resultate Institut seine Maklernachfolgelösung „Resultate Select“ gestartet. Damit sollten Inhaber von Makler - beständen anbieterunabhängig einfach und kostengünstig die wirtschaftlich bestmögliche Lösung für ihren Maklerbestand finden, wenn sie diesen im Rahmen einer Altersnachfolge veräußern wollen. Nun wurde die Version 2.0 der Lösung vorgestellt. Zu den Neuerungen zählen unter anderem ein indikativer Steuerrechner mit Berücksichtigung sonstiger Einkommensverhältnisse oder auch die erweiterte Risikobewertung zur Einschätzung der zukünftigen Bestandsentwicklung. Zudem können sowohl für Versicherungs- und Baufinanzierungs- als auch für Finanzanlagebestände geeignete Kaufmodelle identifiziert werden. Mit Resultate Select steht Maklern, die ihren Bestand übertragen wollen, gegen einen Pauschalpreis eine Lösung zur Verfügung, die sich passend zur Lebensplanung des Maklers umsetzen lässt. Unter bestimmten Bedingungen gibt es die Garantie auf ein verbindliches Vertragsangebot zum Verkauf des Bestands gegen Meistbegünstigungsklausel. (AC) ANZEIGE Fahrrad-Vollkaskoversicherung Es ist Dein Rad. Wir versichern es. VON KUNDE ZU KUNDE Der beste und preiswerteste Rundum-Schutz für Pedelecs / E-Bikes und hochwertige Fahrräder SIEGEL Mehr Informationen unter: www.ammerlaender-versicherung.de

AssCompact

Asscompact Juni Unternehmen Makler Deutschland Vermittler Versicherer Vertrieb Digitale Fonds

Neues von AssCompact.de

Asscompact Juni Unternehmen Makler Deutschland Vermittler Versicherer Vertrieb Digitale Fonds