Aufrufe
vor 4 Monaten

AssCompact 06/2021

  • Text
  • Asscompact
  • Juni
  • Unternehmen
  • Makler
  • Deutschland
  • Vermittler
  • Versicherer
  • Vertrieb
  • Digitale
  • Fonds

MANAGEMENT & VERTRIEB

MANAGEMENT & VERTRIEB Nachhaltigkeit ist ein Thema der Jugend. Vielleicht hilft das auch bei der Nachwuchsgewinnung. Wie schwer ist es aber aktuell, Nachwuchs zu finden? Sehr schwer. Wir bilden seit über 20 Jahren aus. Ebenso engagieren wir uns an beiden Standorten in der IHK, unter anderem im Prüfungsausschuss. Dennoch ist die Gewinnung von Auszubildenden und Fachkräften seit vielen Jahren ein „Dauerbrenner“-Thema. Wir haben in den letzten Jahren viel in Social Media und Bewertungsportale investiert, auch Kununu und XING. Wir sind im regelmäßigen Austausch mit der Agentur für Arbeit, nehmen an Jobmessen teil, wir sind im Kontakt mit den Fachoberschulen, Anzeigen, Networking … Und wir spielen alle Trümpfe aus, übernehmen Weiterbildungskosten, Ausbildung, Zusatz- oder Fachausbildungen und versuchen auf dem Weg, unsere Stellenangebote so attraktiv wie möglich zu machen. Für unsere Mitarbeiter legen wir in jährlichen Entwicklungsgesprächen klare Ziele und Möglichkeiten für ihre persönliche und berufliche Weiterentwicklung fest und unterstützen da, wo wir können. Wie soll es mit dem Unternehmen ansonsten weitergehen? Denken Sie an Zukäufe? Wir sind grundsätzlich immer an Zukäufen interessiert, wenn wir der Meinung sind, dass das kapazitätsmäßig machbar ist und wirtschaftlich sinnvoll. Und natürlich, wenn es sich um ein attraktives Angebot handelt. Momentan gibt es einige Unternehmen, teilweise kleiner oder auch in unserer Größe, die auf uns zukommen. Andererseits sind seit zwei Jahren verstärkt auch größere Maklerhäuser und Private-Equity-Gesellschaften stärker an Unternehmen unserer Größenordnung interessiert. Ich denke, man muss hier in beide Richtungen offen sein. Sie haben die Nachfolge bereits geregelt und sind trotzdem interessiert, eventuell auch zu verkaufen? Mit der Nachfolgeplanung haben wir rechtzeitig begonnen. Im Jahr 2018 ist mein damaliger Gründungspartner, Herr Bauer, ausgeschieden. Wir konnten aber zu dem Zeitpunkt in der Hauptverwaltung in Ingolstadt unseren damaligen Prokuristen, Herrn Lars Falkowski, der schon bei uns die Ausbildung absolviert hat und seit 20 Jahren im Unternehmen ist, gewinnen, als Gesellschafter und Geschäftsführer ins Unternehmen einzusteigen. In unserer Niederlassung in Straubing ist es eine ähnliche Situation. Dort ist es der Sohn von Gesellschaftergeschäftsführer Mario Kozuch, der bereits als Prokurist tätig ist. Und es gibt in unserem Unternehmen viele kluge Köpfe, denen wir mehr Verantwortung übertragen und die damit noch lange nicht am Ziel sind. Wir können somit das Unternehmen von innen heraus weiterführen. Mein Sohn arbeitet aktuell nach seinem Studium bei der Swiss Life. Auch er hat noch die Option, im Unternehmen tätig zu werden. Nichtsdestotrotz können auch wir uns nicht verschließen, wenn ein starker Partner anklopft oder wenn sich Synergieeffekte ergeben, die uns helfen, das Erreichte und auch Arbeitsplätze weiter nachhaltig sichern. Welche kritischen Entwicklungen gibt es sonst? Die größten Herausforderungen sind sicherlich politischer Art. Wenn man sich im Wahljahr manche Parteiprogramme ansieht, dann tun wir dies schon mit einer gewissen Sorge. Honorarberatung oder courtagefreie Tarife verfehlen ihr Ziel, wenn der Kunde oder der Markt gar nicht bereit ist, dies zu bezahlen. Der Umstieg wird sicher eine schwierige Phase. Auch beim Thema Digitalisierung bin ich nicht glücklich. Als Makler befindet man sich häufig in der Situation, die Themen vom Versicherer vorgegeben zu bekommen und sie mehr oder weniger so annehmen zu müssen. Beispiel BiPRO: Alle Versicherer schreiben sich BiPRO auf die Fahne, aber wenn man sich die Qualität der Daten und die Umsetzungsschwierigkeiten an den Schnittstellen ansieht, schaut die Welt ganz anders aus. Teilweise bekommt man nur sehr unzureichende Daten. Hierzu braucht man sich nur anzusehen, was sich beim Versicherer häufig unter der Geschäftsvorfallkategorie 999 000 000 für „Sonstiges“ verbirgt. Was wie angesprochen immer ein Thema für die Zukunft sein wird: Wie können wir junge und motivierte Leute gewinnen, um in unseren Beruf einzusteigen? Der Beruf ist sehr vielfältig und bietet viele Chancen. Und natürlich müssen wir mittelfristig auch die Konjunkturlage in der Pandemie im Blick behalten. Trotzdem bleiben Sie optimistisch und offen für alles? Ja, den Optimismus brauchen wir als Unternehmer grundsätzlich. Aber ich bin überzeugt, wir sind gut gerüstet. Schließlich haben wir sehr viel Energie in das eigene Unternehmen gesteckt und stetig investiert. Also ja, ich bin optimistisch, wir sind ein erfolgreiches und motiviertes Team und unsere Mitarbeiter engagieren sich enorm für unser Kunden. Diese spüren das ebenso und zahlen uns das ihrerseits mit Vertrauen zurück. Das wird uns seit vielen Jahren durch positive Bewertungen und Feedback gespiegelt und ist letztendlich die Antriebsfeder für unsere Dienstleistungen. P Über die DVM Die Deutsche Versicherungsmakler GmbH & Co. KG betreut rund 15.000 Kunden aus dem Gewerbeund Privatbereich. Seit 2007 gehört die GPZ Gesellschaft für Pensionszusagen zur Gruppe. Die DVM Hauptverwaltung sitzt in Ingolstadt, eine Niederlassung gibt es in Straubing. Geschäftsführer sind Uwe Hartmann, Mario Kozuch und Lars Falkowski. Das Maklerunternehmen ist unter anderem Mitglied im BDVM und AfW-Verband sowie bei der VEMA. International ist es an das Maklernetzwerk unison - Steadfast angeschlossen. Im Bereich Nachhaltigkeit engagiert sich das Unternehmen im Umweltpakt Bayern. 84 AssCompact | Juni 2021

Was ist smart? und automatisiert Ihre Ablage Für Rückenwind im Backoffice rufen Sie uns an: +49 6875 910 20 SMART ADMIN – Das hochautomatisiertes Backoffice mit integrierter Beratungssoftware Einzigartig ist die Integration von Beratungstechnologien in das webbasierte Verwaltungsprogramm. So werden in der Beratung abgeschlossene Anträge samt Dokumenten automatisiert im Verwaltungssystem übernommen. Tschüss manuelle Ablage – Hallo automatisierte Verwaltung! Weitere Infos zu dieser und anderen smarten Lösungen finden Sie auf www.smartinsurtech.de oder per Mail an info@smartinsurtech.de SMART ADMIN Juni 2021 | AssCompact 85

AssCompact

Asscompact Juni Unternehmen Makler Deutschland Vermittler Versicherer Vertrieb Digitale Fonds

Neues von AssCompact.de

Asscompact Juni Unternehmen Makler Deutschland Vermittler Versicherer Vertrieb Digitale Fonds