Aufrufe
vor 4 Monaten

AssCompact 06/2021

  • Text
  • Asscompact
  • Juni
  • Unternehmen
  • Makler
  • Deutschland
  • Vermittler
  • Versicherer
  • Vertrieb
  • Digitale
  • Fonds

MANAGEMENT & VERTRIEB

MANAGEMENT & VERTRIEB Und wie sieht es auf Versichererseite aus? Geht die Allianz hier allein voran? RW Die Frage, welche Versicherer sich anschließen, wird sich sehr schnell klären. Dieser Normierungsstandard muss bei BiPRO noch durch ein Gremium. Danach steht es allen zur Verfügung. Üblicherweise werden die großen Adressen zuerst umsetzen, weil der Hebel dort der größte ist. NW Das Maklerhaus Ecclesia setzt auf RNext. Sie haben sehr aktiv mitgearbeitet und machen das auch weiterhin. Ich denke, das zeigt, dass wir hier einen sehr großen Nutzen für ein solches Maklerhaus schaffen. Und noch einmal zum Thema Normierung: Wir befinden uns aktuell tatsächlich im Normierungsprozess. Das Thema RNext ist in der BiPRO auch neu. Wir brauchen also im Normierungsprozess ein neues Vorgehen und neue Werte, die dahinterstehen. Da befinden wir uns mittendrin. Das Ergebnis wird sein, dass wir in einem ersten Schritt den Status einer vorläufigen RNext-Norm bekommen und damit dem Markt beweisen können, dass es längst keine Spielwiese oder kein Ausprobieren mehr ist, sondern tatsächlich produktiv läuft. „Wir wollen zeigen, dass es ein einfacherer und fehlerfreier Prozess ist, der Systemen ermöglicht, sich automatisiert auszutauschen.“ NADJA WERNER Wir haben bei Bekanntmachung von RNext auch ein Raunen gehört. Nach dem Motto: schon wieder was Neues. RW Im Beirat von BiPRO wurde der Beschluss getroffen, dass wir für neue BiPRO-Normen grundsätzlich die RNext-Technologie verwenden. Zur Frage, wie schnell die Häuser bestehende und entwickelte Standards implementieren, kann man nur Mutmaßungen anstellen. Meine Vermutung ist, dass es aufgrund der Vorteile bei der Umsetzung diesmal deutlich schneller gehen wird, als es bei den BiPRO-Klassik-Formaten der Fall war. Wenn alle Beteiligten erst mal verstanden haben, wie diese RNext-Technologie funktioniert, und sich darauf einlassen, dann wird das recht schnell gehen. NW Der entscheidende Vorteil ist, dass kein Dokument ins Haus kommt, das erst mal durch die Fachabteilungen wandert und mit dem Entwickler besprochen werden muss, welche Attribute aus dem riesigen Datenmodell herangezogen werden müssen und welche Abhängigkeiten zwischen den einzelnen Attributen in diesem BiPRO- Datenmonolithen bestehen. Das fällt komplett weg. Der Entwickler drückt aufs Knöpfchen und er erhält den auslieferbaren Code. In der API ist alles ausformuliert und somit ist klar, was mit den jeweiligen Attributen gemeint ist und was deren Bedeutung ist. Aber nichtsdestotrotz muss man die Backend - Der Maklervertrieb in der neuen Allianz-Struktur Im März 2021 hat die Allianz bekannt gegeben, dass die Deutschland-Holding die drei Sparten - gesellschaften Allianz Versicherungs-AG, Allianz Lebensversicherungs-AG und Allianz Private Krankenversicherungs-AG noch mehr stärken will und ihnen neben der Produktentwicklung weitere Operations- und Zentralfunktionen zugeordnet werden. Am Rande des RNext-Interviews hat AssCompact gefragt, was die neue Struktur für die Zusammenarbeit mit Maklern bedeutet. Hier die Antwort von Dr. Rolf Wiswesser: „Für die Makler ändert sich nichts, denn die Maklervertriebe waren ja schon Bestandteil der jeweiligen Versicherungsgesellschaft. Unverändert sind Dr. Thomas Wiesemann für den Maklervertrieb der Allianz Leben und der Allianz Private Krankenversicherung und ich bei der Allianz Versicherungs-AG zuständig. Mit der neuen Aufstellung ist der Vorteil verbunden, dass die Versicherungsgesellschaften wieder eine End-to-end-Prozessverantwortung haben. In der vergangenen Struktur waren gewisse Teile der Wertschöpfungskette in die Verantwortung der Allianz Deutschland gelegt. Jetzt sind die Versicherungsgesellschaften autonomer. Wir hoffen, dass dadurch die Performance gegenüber Kunden und Makler verbessert werden kann. Aber sonst ändert sich nichts, auch die Ansprechpartner bleiben bis hin zum Vorstand gleich.“ Dr. Rolf Wiswesser 92 AssCompact | Juni 2021

ANZEIGE systeme entsprechend anbinden, und das ist je nachdem, wie weit in einem Haus die Prozesse und Backendsysteme aufgebaut sind, mehr oder weniger Aufwand. Kann man unser Gespräch als Aufruf verstehen, dass sich mehr Versicherer beteiligen und die Projekte umsetzen? NW Auf jeden Fall, sehr gerne. Unsere Motivation ist zu zeigen, dass es ein einfacherer und fehlerfreier Prozess ist, der Systemen ermöglicht, sich automatisiert auszutauschen. Nun heißt es, dass die Corona-Zeit ein Beschleuniger der Digitalisierung ist. Können Sie das feststellen? RW Wir erleben im Allgemeinen eine Beschleunigung. Zur Digitalisierung gehören aber viele Facetten. Da geht es um Datenaustausch und Interaktion mit Versicherern, um Kommunikation, Leadgenerierung, Kundenbetreuung und Beratung. Es geht auch darum, neue Technologien zu implementieren, mit denen man Daten viel effizienter nutzen kann. Und es geht auch um das heute selbstverständliche Nutzen von Videokonferenzen. Die Pandemie zeigt den Maklerunternehmen und Versicherern in einer deutlichen Form, wie wichtig es ist, die Digitalisierung voranzutreiben und vor allem darin auch den Wettbewerbsvorteil gegenüber dem Mitbewerber zu suchen. Es ist nicht mehr nur eine Frage des Preises oder des Wordings. Es geht auch um die reibungslose Interaktion mit dem Kunden und die fortlaufende Versorgung mit Information über diverse Kanäle. Der Kunde wird bereit sein, einen Preisaufschlag zu akzeptieren, wenn er dafür einen sehr schlanken und einfachen Prozess erhält. NW Vor allem im Bereich elektronische Dokumente hat man deutlich mehr Schwung erlebt. Allein die Tatsache, dass einzelne Dokumente in den Filialen nicht mehr bearbeitet werden konnten, weil die Mitarbeiter im Home-Office waren. Das ist eine spürbare Entwicklung, dass hier wesentlich mehr Bewegung in das Thema Dokumentenbearbeitung kommt. P PERSÖNLICH WACHSEN MIT ONLINE-SEMINAREN DER QUALITYPOOL ACADEMY Wachse mit uns über Dich hinaus. Sicheres Wachstum – gemeinsam erfolgreich. Wir investieren in Technologien und Services, die Dich wachsen lassen. In der Finanzierung überzeugen wir mit zweistelligen Steigerungsraten, im Versicherungsbereich haben wir uns in lukrativen Sparten verstärkt. Für Dich bedeutet das: effizienteres Geschäft, mehr Produktpartner, bessere Konditionen. Da wir ein aktiver Part der S-DAX-notierten Hypoport-Gruppe sind, ist unser Wachstum besonders zukunftssicher. Wie pool ist das denn? Sicheres Wachstum. Digitale Effizienz. Service auf Augenhöhe. www.wie-pool-ist-das-denn.de

AssCompact

Asscompact Juni Unternehmen Makler Deutschland Vermittler Versicherer Vertrieb Digitale Fonds

Neues von AssCompact.de

Asscompact Juni Unternehmen Makler Deutschland Vermittler Versicherer Vertrieb Digitale Fonds