Aufrufe
vor 11 Monaten

AssCompact 07/2018

  • Text
  • Makler
  • Juli
  • Unternehmen
  • Versicherer
  • Vermittler
  • Fonds
  • Deutschland
  • Zudem
  • Deutschen
  • Digitalisierung

INVESTMENT | News

INVESTMENT | News Fidelity führt variable Managementgebühr ein (ac) Fidelity International hat neue Anteilsklassen der Fonds Fidelity Funds – America, Fidelity Funds – Emerging Markets Focus, Fidelity Funds – European Growth, Fidelity Funds – European Larger Companies und Fidelity Funds – World eingeführt. Sie stehen ab sofort zur Verfügung und setzen auf eine variable Managementgebühr. Die Anteilsklassen haben eine um 10 Basispunkte niedrigere jährliche Managementgebühr von 70 Basispunkten. Hinzu kommt ein variabler Teil. Variabler Teil Der variable Teil hängt davon ab, wie sich der Fonds im Verhältnis zu seinem zuvor festgelegten Marktindex über einen annualisierten gleitenden Dreijahreszeitraum nach Abzug aller Gebühren und Kosten entwickelt. Der variable Teil bewegt sich in einer Bandbreite von +20 Basispunkten über und –20 Basispunkten unter der jährlichen Managementgebühr. Je nach Anlageerfolg beträgt die anfallende Managementgebühr somit zwischen 50 und 90 Basispunkten. Anreiz für langfristige aktive Investments Fidelity habe die intensive Debatte über den Wert des aktiven Fondsmanagements verfolgt. Eine Reaktion darauf sei die neue variable Managementgebühr. Im Gegensatz zu anderen erfolgsabhängigen Gebührenmodellen reduziere man Gebühren in Zeiten einer relativen Underperformance. Die Fidelity hofft, damit einen weiteren Anreiz für langfristige Investments in aktive Strategien zu schaffen. Investmentfonds werden häufiger gegoogelt (ac) Die Deutschen sind unzufrieden mit Sparanlagen. Laut einer YouGov-Studie der Deka bewerten 86% der Besitzer von kurzfristigen Anlagen wie Tagesgeld die Entwicklung im Jahr 2017 mit mittelmäßig bis schlecht. Ähnlich hoch ist der Anteil bei Sparbüchern. Auch mit Termin- und Festgeldern (72%) sowie Kapitallebensversicherungen (64%) sind die Deutschen mehrheitlich unzufrieden. Zufriedenheit mit Aktien, ETFs und Fonds Deutlich zufriedener sind deutsche Anleger mit ETFs. 37% fanden ihre Entwicklung „ausgezeichnet und sehr gut“, weitere 42% „gut“. Aktien erzielten ähnlich hohe Zufriedenheitswerte und auch Investmentfonds wurden überwiegend positiv bewertet. Entsprechend interessiert sich mittlerweile jeder fünfte Befragte für Geldanlagen mit höheren Renditechancen. Auch bei Google auf der Überholspur Hierzu passt auch das Suchverhalten der Deutschen im Internet, das die Deka ebenfalls ausgewertet hat. Suchten im Januar 2017 mit 150.000 Anfragen noch besonders viele Nutzer nach dem Begriff Tagesgeld, waren im Januar 2018 Fonds gesuchter. 160.000 Anfragen gab es im Januar 2018 nach dem Begriff Investmentfonds. Das bedeutet ein Plus von 20%. WisdomTree launcht zwei neue ETFs in Deutschland (ac) Der ETF-Spezialist Wisdom Tree hat zwei neue Produkte an der Deutschen Börse gelistet. Beim WisdomTree AT1 CoCo Bond UCITS ETF handelt sich um den weltweit ersten ETF, über den Investoren Zugang zum Markt der Additional Tier 1 (AT1) Contingent Convertible (CoCo)-Anleihen erhalten. Der WisdomTree Cboe S&P 500 PutWrite UCITS ETF verfolgt eine Optionsstrategie, bei der monatlich S&P 500-Put-Optionen verkauft und die Gewinne aus diesem Verkauf in US- Schatzanweisungen angelegt werden. Ziel des ETFs ist es, die Volatilität abzumildern und höhere risikoadjustierte Renditen als der S&P 500 zu erzielen. Resolute Investments startet Fonds mit Aktienabsicherung (ac) Resolute Investments hat zusammen mit Universal-Investment den Aktienfonds Resolute European De-Risked Equities UI an den Markt gebracht. Ziel des Fonds ist, mittelfristig eine aktienähnliche Rendite bei deutlich reduziertem Risiko zu erreichen. Der Fonds investiert in ein konzentriertes Aktienportfolio von derzeit 24 europäischen Titeln. Damit ist die Konzentration ungewöhnlich hoch. Resolute Investments zufolge bietet eine solche Konzentration aber überdurchschnittliches Potenzial. Absicherung des Marktrisikos Zwischen 50 und 100% des Marktrisikos werden mit Marktindex-Futures abgesichert. Die Aktienselektion und die dynamische Absicherungsstrategie folgen streng einem systematischen Ansatz. Die Absicherung von Resolute Investments anhand von Index-Futures soll sehr kosteneffizient umgesetzt werden. Der Absicherungsgrad im Fonds hängt von Konjunktur, Geldpolitik und Markttrends ab. Entsprechende Indikatoren zeigen, wo der Marktzyklus steht. 62 Juli 2018

Blockwall startet Fonds für Krypto-Assets Dynamischer Handel mit nachhaltigen Fonds (ac) Nachhaltige Geldanlagen mit Investmentfonds sind auf Wachstumskurs. Das zeigt das ebase Fondsbarometer Nachhaltigkeit. Demnach hat der Handel mit Investmentfonds, die mindestens ein Nachhaltigkeitskriterium berücksichtigen, im Vergleich zum Durchschnitt des letzten Jahres insgesamt deutlich zugenommen. Einzig im April lag die Handelshäufigkeit unter dem Vorjahresdurchschnitt. Der Handel mit nachhaltigen Fonds war dabei nicht nur insgesamt sehr rege, die Handelshäufigkeit mit nachhaltigen Fonds liegt auch deutlicher über dem Durchschnitt des Vorjahres als bei Fonds im Allgemeinen. Mehr Käufe als Verkäufe Die Käufe überstiegen die Verkäufe von Fonds, die Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigen, trotz der turbulenten Marktphase zu Beginn des Jahres deutlich. Der Fundflow- Faktor lag im Mai 2018 bei 1,18. Damit wurden 1,18-mal so viele Gelder in nachhaltige Fonds angelegt wie aus entsprechenden Produkten abgezogen. Besonderes Interesse zeigten die ebase-Kunden dabei an Fonds, die den Nachhaltigkeitskriterien „frei von Rüstung“ und „frei von Gentechnik“ gerecht werden. Die Fundflow-Faktoren lagen hier bei 1,28 bzw. 1,29. Allgemein überstiegen die Käufe jedoch bei allen Nachhaltigkeitskriterien die Verkäufe. (ac) Blockwall legt im Juli 2018 seinen zweiten Krypto-Fonds auf. Der ausschließlich auf Krypto-Anlagen konzentrierte Asset-Manager bietet den Blockwall Capital II als geschlossenen Fonds für professionelle Anleger, Family Offices und institutionelle Investoren ab einem Mindestkapitalbeitrag von 200.000 Euro an. Blockwall rechnet mit einer schnellen Platzierung. Das Closing des Fonds ist für Ende 2018 geplant. Die Krypto-Anlageklasse bietet Blockwall zufolge Investoren neue Möglichkeiten der Diversifizierung für ihre Portfoliostrategie. Nach dem erfolgreichen Start des Pilotfonds Blockwall Capital I zum Jahresbeginn 2018 habe die steigende Nachfrage der Investoren den Asset-Manager dazu bewegt, deutlich früher als geplant einen zweiten Fonds aufzulegen. Aufgrund des jungen Entwicklungsstadiums der Technologie fokussiert Blockwall seine Investitionen derzeit allerdings ausschließlich auf Krypto-Assets im Bereich der Infrastruktur, sogenannte Layer-1- bzw. Basis-Protokolle. Anzeige Fahrrad-Vollkaskoversicherung: Der Rundum-Schutz für Pedelecs/E-Bikes und hochwertige Fahrräder! Weitere Infos unter: www.ammerlaender-versicherung.de . . . einfach eine gute Wahl! seit 1923 Ammerländer Versicherung Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit VVaG

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Makler Juli Unternehmen Versicherer Vermittler Fonds Deutschland Zudem Deutschen Digitalisierung

Neues von AssCompact.de