Aufrufe
vor 11 Monaten

AssCompact 07/2018

  • Text
  • Makler
  • Juli
  • Unternehmen
  • Versicherer
  • Vermittler
  • Fonds
  • Deutschland
  • Zudem
  • Deutschen
  • Digitalisierung

FINANZEN | News

FINANZEN | News Direktbanken in Deutschland haben zufriedenere Kunden Deutschland spricht vermehrt über Geld (ac) Dass man über Geld nicht spricht, scheint vor allem bei den jungen Deutschen nicht mehr zuzutreffen. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag der Consorsbank reden drei Viertel (75%) der Befragten zwischen 18 und 29 Jahren offen mit Freunden über Finanzen. Auch 70% der 30- bis 44-Jährigen gehen locker mit dem Thema um. Weniger Offenheit bei Älteren Für die Befragten ab 60 Jahren ist der offene Umgang mit Finanzthemen dagegen keine Selbstverständlichkeit. Nur noch etwas mehr als die Hälfte der Befragten in dieser Altersgruppe (58%) spricht offen im Freundeskreis darüber. Insgesamt gaben 29% an, dass Geld im Freundeskreis ein Tabuthema sei. Beim Verdienst hört die Offenheit aber auf. 52% der Umfrageteilnehmer wollen nicht, dass ihre Freunde wissen, wie viel sie monatlich verdienen. Und 69% finden zudem, dass es niemanden etwas angehe, wenn sie einen finanziellen Engpass haben. Finanzierungen und Rücklagen Größere Anschaffungen wie ein Auto, eine Urlaubsreise oder neue Haushaltsgeräte finanzieren gut drei Viertel durch Erspartes. Einen Ratenkredit nehmen 29% in Anspruch, 22% finanzieren die Anschaffung über den Händler. Die Altersgruppe der 30- bis 59-Jährigen nimmt dabei deutlich häufiger als jüngere oder ältere Befragte Ratenkredite (35%) und Finanzierungen über den Händler (37%) in Anspruch. Nach ihrem persönlichen Verhältnis zu Geld gefragt, gibt die große Mehrheit von gut 80% der Befragten an, im Notfall auf Rücklagen zurückgreifen zu können und nie mehr Geld auszugeben, als sie hat. Viele Deutsche sprechen mittlerweile auch offen über Geld. Vor allem für die jungen Bundesbürger ist es oft kein Tabuthema mehr. © Africa Studio – Fotolia.com (ac) Der Finanztechnologiedienstleister FIS hat weltweit rund 5.000 Verbraucher zu ihrem Verhältnis zu Banken befragt. Aus Deutschland nahmen daran über 1.000 Bankkunden teil. Zwei von drei deutschen Kunden sind demnach mit ihrer Hausbank zufrieden. Große Unterschiede in Sachen Zufriedenheit gibt es der FIS-Studie zufolge zwischen Filialund Direktbanken. So verbuchen deutsche Direktbanken herausragende Zufriedenheitswerte. Wichtigstes Argument für Direktbanken ist die einfache Preisstruktur, die von einem Großteil der Kunden als besonders verständlich bewertet wird. 95% der Befragten sind mit ihrer Direktbank in diesem Punkt mindestens zufrieden. Gebremster Preisanstieg bei deutschen Wohnimmobilien (ac) EUROPACE hat die neuesten Zahlen des EUROPACE Hauspreis-Index (EPX) vorgestellt. Die Preise für Wohnimmobilien sind demnach im Mai deutlich langsamer gestiegen als im Vormonat. Nach dem starken Preisanstieg im Segment der bestehenden Ein- und Zweifamilienhäuser im April (2,64%) ist im Mai wieder Ruhe eingekehrt: Der EPX zeigt im bundesdeutschen Durchschnitt in diesem Segment einen moderaten Anstieg von 0,38%. Der EPX-Gesamtindex legte auf Monatssicht um 0,36% zu. Eigentumswohnungen legten im Vergleich zum Vormonat im Wonnemonat überdurchschnittlich um 0,78% zu. Neue Ein- und Zweifamilienhäuser gaben hingegen sogar minimal um 0,06% ab. Auf Jahressicht weiter klares Plus Aussagekräftiger als der Monatsvergleich ist der Jahresvergleich. Und dieser zeigt weiter hohe Preissteigerungen. Trotz der jüngsten Verlangsamung legte der EPX- Gesamtindex binnen zwölf Monaten um 6,29% zu. Im Vergleich zum Mai 2017 stiegen die Preise bei Wohnungen um 4,80%, bei Bestandshäusern um 9,03% und bei Neubauhäusern um 5,44%. 74 Juli 2018

ANZEIGE Einfach Komplett Die neue THV der Haftpflichtkasse: starke Leistungen, individuelle Beiträge und effiziente Prozesse Egal ob Hund oder Pferd. Unsere vierbeinigen Weggefährten sind treue Freunde und zuverlässige Seelentröster. Dank ihnen sind wir ausgeglichener, gesünder und glücklicher. Daran können auch kleine Missgeschicke nichts ändern. Falls doch mal etwas passieren sollte, schützt eine Tierhalterhaftpflicht-Versicherung vor den finanziellen Folgen. Der neue Tarif der Haftpflichtkasse „Einfach Komplett“ überzeugt durch eine noch individuellere und fairere Tarifierungslogik und macht seinem Namen alle Ehre. Lesen Sie, welche Rolle Big Data bei der Kalkulation spielte und welche Prozessoptimierungen der Versicherer noch für seine Vermittler bereithält. Big Data Analytics bietet jetzt neue Möglichkeiten Fermin Fuentes, stellvertretender Leiter der Abteilung Haftpflicht Vertrag Privatkunden bei der Haftpflichtkasse, erklärt: „Für die Kalkulation unserer Versicherungsbeiträge nutzen wir seit jeher eine umfangreiche und fundierte Datenbasis. Die fortschreitende Digitalisierung bietet uns seit einiger Zeit neue Wege, die vorhandenen Daten noch zielgerichteter auszuwerten. Auf diese Weise erfahren wir sehr viel über die in unserem Haus versicherten Risiken. Produkte lassen sich noch besser auf die Bedürfnisse unserer Kunden zuschneiden und Beiträge noch individueller kalkulieren.“ Unverändert starke Leistungen Auf Basis historischer Schadendaten hat die Haftpflichtkasse rund 1.000 Hunderassen analysiert. Anhand des individuellen Risikos wurden sie zur Berechnung des Grundbeitrags in drei Gruppen eingeteilt, wobei nach wie vor alle Hunderassen versicherbar sind. Die unverändert starken Leistungen des Versicherers kommen mit drei hohen Versicherungssummen daher. „Unsere Kunden können zwischen 10, 20 und 50 Millionen Euro wählen. Die für alle Tierhalter unverzichtbaren Leistungseinschlüsse, beispielsweise Mietsachschäden und Ausfalldeckung, sind weiterhin automatisch mitversichert“, betont Fuentes. Tierhalter-Rechtsschutzversicherung inklusive Fermin Fuentes, stellv. Leiter der Abteilung Haftpflicht Vertrag Privatkunden bei der Haftpflichtkasse garantiert automatisch die höchstmöglichen Leistungen des deutschen Versicherungsmarktes. Ist ein Schaden nicht über die Haftpflichtkasse abgesichert, kommt sie trotzdem für ihn auf, wenn er bei einem anderen deutschen Anbieter zum Zeitpunkt des Schadeneintritts mitversichert gewesen wäre. Als Initiator und Wegbereiter der Erweiterten Vorsorge gehört die Haftpflichtkasse in Deutschland zu den erfahrensten Anbietern. Zudem bietet sie mit der Pro-Aktiven Schadenregulierung ein entscheidendes Alleinstellungsmerkmal. Vielfältige Nachlassmöglichkeiten und Sofort-Policierung Zusätzlich gibt es noch individuelle Nachlässe. Zum Beispiel für Hunde und Pferde, die gechippt oder registriert sind und bislang keinen Schaden verursacht haben. Günstiger wird es auch, wenn der Vermittler im Extranet oder im Tarifrechner auf www.haftpflichtkasse.de den Papierlos-Nachlass auswählt. Der Kunde erhält dann alle Schreiben der Haftpflichtkasse ausschließlich bequem und unkompliziert per E-Mail. Er und der Vermittler können selbstverständlich weiterhin alle Kommunikationswege nutzen. Weiterer Vorteil: In vielen Fällen wird der Antrag vollautomatisch verarbeitet. Dann kann die Police sofort heruntergeladen werden. Vermittler sparen sich dadurch das Abheften, Einscannen und das postalische Versenden der Police an den Kunden. Und der Versicherer gibt den Effizienzgewinn in Form eines zehnprozentigen Nachlasses an den Kunden weiter. Der enthaltene Tierhalter-Rechtsschutz ist bei Weitem kein Marktstandard. Er bietet dem Tierhalter einen umfassenden Schadenersatz-, Straf- und Verwaltungsrechtsschutz. Darüber hinaus gehört auch ein Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht sowie bei Ordnungswidrigkeiten und Steuerangelegenheiten dazu. Erweiterte Vorsorge: Initiator und Wegbereiter Automatischer Bestandteil jedes aktuellen Tierhalterhaftpflichtvertrages ist die Erweiterte Vorsorge. Sie Vermittler profitieren von ganzheitlicher Prozessoptimierung Darüber hinaus unterstützen die Prozesse der Haftpflichtkasse die Vermittler auch über die Wertschöpfungskette hinweg. Von der Antragstellung über die Policierung bis hin zum Umgang mit eventuellen Rückfragen. Hinzu kommt die nahezu uneingeschränkte telefonische Erreichbarkeit. Eine wahre Seltenheit in der Branche. Und ein weiteres Beispiel für gelungene, ganzheitliche Prozessoptimierung. Juli 2018 75

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Makler Juli Unternehmen Versicherer Vermittler Fonds Deutschland Zudem Deutschen Digitalisierung

Neues von AssCompact.de