Aufrufe
vor 4 Monaten

AssCompact 07/2020

  • Text
  • Juli
  • Unternehmen
  • Versicherer
  • Vermittler
  • Makler
  • Fonds
  • Zudem
  • Zeit
  • Deutschland
  • Deutlich

FONDSGEBUNDENE POLICEN

FONDSGEBUNDENE POLICEN © Dilok – stock.adobe.com Nachhaltigkeit zahlt sich aus PrismaLife bietet fondsgebundene Rentenversicherungen mit Nachhaltigkeitscharakter. Die Anlagestrategie im Deckungsstock fusst auf den ESG-Faktoren und schließt kritische Investionen wie Waffen oder Glücksspiel aus. Gleichermaßen stockt der Lebensversicherer die Auswahl nachhaltiger Fonds in der individuellen Anlage weiter auf. Fondsgebundene Rentenversicherungen sind nach wie vor die erste Wahl beim Aufbau einer privaten Altersversorgung. Mit den aktuellen Turbulenzen der Wirtschaft infolge der Corona-Krise sowie den massiven staatlichen Unterstützungsprogrammen dürfte die bereits lang anhaltende Niedrigzinsphase auch in den kommenden Jahren das wahrscheinlichste Szenario bleiben. Damit sind Aktien und Immobilien weiterhin die chancenreichsten Anlagen, um Vermögen auf- oder auszubauen. Durch die Integration von Investmentfonds in Rentenversicherungsprodukte profitieren die Anleger dabei auch von steuerlichen Vorteilen. Wichtig für die individuell passende Altersvorsorge ist dabei ganz wesentlich die passende Anlagestrategie bei der Fondsauswahl. Neben den klassischen Regeln der Risikostreuung in Bezug auf Märkte und Asset-Klassen werden dabei vor allem Aspekte der Nachhaltigkeit immer wichtiger. Nachhaltiges Investieren wird immer relevanter Denn in einer sich wandelnden (Finanz-)Welt wird das Thema nachhaltiges Investieren für immer mehr Anleger relevant. Geldanlage nach den sogenannten ESG-Faktoren (Environment, Social, Governance) ist mehr als reine Philanthropie. Sie fusst auf der Bewertung der Renditeaussichten und berücksichtigt beispielsweise politische Rahmenbedingungen wie das Pariser Abkommen zum Klimaschutz und die Ziele für nachhaltige Entwicklung der UNO sowie die Empfehlungen der Regulierungsbehörden der EIOPA und BaFin. Von Holger Beitz, CEO der PrismaLife AG Die Umsetzung einer solchen Anlagestrategie erfordert einen konsequenten und ganzheitlichen Ansatz ebenso wie ein operatives Konzept der Fondsauswahl. Über Negativfilter werden zum Beispiel Unternehmen ausgeschlossen, deren Hauptaktivitäten in den Bereichen Alkohol, Waffen, Glücksspiel, Atomkraft, Tabak und Gentechnik liegen. Zusätzlich wird beispielsweise die Intensität der CO 2 -Emissionen in die Investmententscheidung innerhalb des Aktienportfolios einbezogen. Diesen Weg hat die PrismaLife zunächst für ihr Deckungsstockvermögen umgesetzt. Mit mehreren Optimierungsschritten hat der Versicherer bis Ende 2019 einen Nachhaltigkeits-Score von 76,3% erzielt. Welche Wirkung hat das nun in der Praxis? Tatsächlich bietet die Kapitalanlage einen überzeugenden Hebel, um die persönliche Umweltbilanz zu verbessern. Investments in nachhaltige Anlagen können gegenüber einem konventionellen Portfolio rund 40% bzw. pro 10.000 Euro Anlagevolumen zwei Tonnen Treibhausgase pro Jahr einsparen. Das zeigte eine Studie im Auftrag der deutschen Bundesregierung bereits im Jahr 2010. Die genannten Werte entsprechen den Emissionen von rund 800 Litern Dieselkraftstoff oder einer Autofahrt von gut 10.000 Kilometern. Mit der Umstellung des globalen Aktienportfolios der PrismaLife sinkt der CO 2 -Impact je 100.000 Euro Investment gegenüber dem bisherigen Anlageportfolio um rund 2,5 Tonnen. Damit liegt es rund 25% unter den Emissionen des Benchmark-Portfolios MSCI World. 54 Juli 2020

Breites Angebot nachhaltiger Fonds Aus Sicht der Versicherungsnehmer bieten sich über die Anlagestrategie ihres Versicherers hinaus aber noch weitergehende Möglichkeiten, den persönlichen CO 2 -Footprint zu optimieren, wenn der Kunde die Möglichkeit hat, auch bei der individuellen Anlage aus einem umfangreichen Angebot von nachhaltigen Fonds zu wählen. So umfasst das Spektrum der Nachhaltigkeitsfonds bei PrismaLife inzwischen 29 verschiedene Fonds, mit denen die Kunden ihr Vermögen unter Beachtung ökologischer und sozialer Gesichtspunkte sowie einer verantwortlichen Unternehmensführung auf- und ausbauen können. Dazu zählen 14 gemanagte Aktienfonds, elf ETFs, drei Anleihenfonds und ein Mikrofinanzfonds. Alle sind von Morningstar mit überdurchschnittlichen Sustainability- Ratings bewertet worden. Ein ganzheitlicher Ansatz zur Nachhaltigkeit geht allerdings über die Kapitalanlage hinaus. Auch das sollten Anleger bei der Wahl ihres Versicherungspartners berücksichtigen. Mit der Selbstverpflichtung zu einer Nachhaltigkeitsberichterstattung geht PrismaLife deshalb noch einen Schritt weiter: In der zweiten Jahreshälfte wird PrismaLife erstmals einen Nachhaltigkeitsreport veröffentlichen. Die Ausrichtung auf Standards in den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Soziales sichert die Vollständigkeit und Relevanz der Nachhaltigkeitsbetrachtung und ermöglicht es, bereits vorhandene Maßnahmen und Programme mit Blick auf erreichte Nachhaltigkeitsziele zu bewerten und gegebenenfalls zu justieren. W Nachgefragt bei Holger Beitz, CEO der PrismaLife AG Herr Beitz, PrismaLife hat sich einem grundsätzlichen, auch notwendigen, Wandel unterzogen. Auf welchen Eckpfeilern steht die neue Strategie? Als führender liechtensteinischer Lebensversicherer bieten wir fondsgebundene Vorsorgeprodukte, die sich dem persönlichen Budget anpassen, vereint mit den Standortvorteilen, die das Fürstentum Liechtenstein als moderner Finanzplatz im Herzen Europas bietet. Neben der Expansion in neue Ländermärkte und der Erschließung neuer Kundengruppen ist die unternehmerische Verantwortung wesentlicher Teil der PrismaLife-Strategie. Sie umfasst Responsible Finance nach ESG-Kriterien, den sorgfältigen Umgang mit Ressourcen, eine wertschätzende Unternehmensführung und gesellschaftliches Engagement in und aus Liechtenstein. Zur Neuausrichtung der PrismaLife gehört auch das starke Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Werteprozess. „Gemeinsam, nachhaltig und innovativ“, das ist die zukunftsorientierte PrismaLife. Sie bleiben Spezialversicherer für Nettopolicen. Können Sie uns etwas zu Funktionsweise und Akzeptanz sagen? Wir bieten unseren Kunden bereits seit 2008 als eines der ersten Versicherungsunternehmen Nettotarife für den nachhaltigen und transparenten Vermögensaufbau. Das sind Versicherungstarife, in denen keine Abschlussprovisionen für Vermittler enthalten sind. Kunden und Vermittler vereinbaren stattdessen eine individuelle Vergütung der Beratungsleistung. Kunden schätzen die klar ausgewiesenen Beratungskosten, die auch von den Verbraucherschützern immer wieder gefordert werden. Zufriedene Kunden sind das oberste Ziel von PrismaLife, deshalb ist neben der qualifizierten Beratung eine hohe Transparenz hinsichtlich Produkten, Vergütung und Kosten entscheidender Erfolgsfaktor. Die Nettotarife sind Kerngeschäft und wesentlicher Wachstumstreiber von PrismaLife, 2019 haben sie 69% des Neugeschäfts ausgemacht. Das spricht für eine hohe Akzeptanz. Welche Vertriebswege beschreiten Sie in Deutschland? Zurzeit arbeiten wir mit rund 150 Versicherungsmaklern. Da wir Netto- und Bruttotarife anbieten, ergibt sich grundsätzlich eigentlich keine Einschränkung in der Auswahl der Vertriebspartner. Wesentliches Kriterium für unsere Zusammenarbeit ist vor allem die Qualität der Beratung. Die muss stimmen, immer. Aber auch die digitale Kompetenz der Vertriebspartner wird wichtiger, das ist eine wesentliche Lehre aus der Corona-Pandemie. Inwieweit sind Ihr Haus und Ihre Strategie nun von der jetzigen Corona-Krise betroffen? Die Auswirkungen sind mit Stand Anfang Juni bislang überschaubar. Wir haben unsere Geschäftsprozesse schnell komplett umgestellt, das gesamte PrismaLife-Team hat frühzeitig aus dem Homeoffice gearbeitet. Dabei tauschen wir uns weiterhin eng mit unseren Kunden und Vertriebspartnern aus – jetzt nur digital. Kunden, die wegen Corona einen Vermögensverlust fürchten oder Angst vor den wirtschaftlichen Folgen des Lockdowns haben, profitieren von der Flexibilität unserer Tarife. Sie haben die Möglichkeit, Beiträge zu pausieren oder können mit kostenfreien Zuzahlungen in den neuen Tarifen von möglichen günstigen Einstiegskursen profitieren. Vor den Turbulenzen an den Börsen haben wir durch Gewinnmitnahmen hohe Beträge gesichert, sodass wir mit Blick auf die Strategie voll auf Kurs liegen. W Juli 2020 55

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Juli Unternehmen Versicherer Vermittler Makler Fonds Zudem Zeit Deutschland Deutlich

Neues von AssCompact.de