Aufrufe
vor 4 Monaten

AssCompact 08/2020

  • Text
  • Digitale
  • Krise
  • Zudem
  • Vertrieb
  • Vermittler
  • Digitalen
  • Versicherer
  • Makler
  • August
  • Unternehmen

MANAGEMENT & VERTRIEB |

MANAGEMENT & VERTRIEB | News TH Köln: Neue Weiterbildung im Bereich Kfz-Versicherung Prohyp Academy unterstützt Vermittler bei beruflicher Qualifizierung (ac) Die Prohyp GmbH bietet Finanzierungsvermittlern ein eigenes Programm zur beruflichen Qualifikation. Die Palette der vor einem Jahr gestarteten Prohyp Academy umfasst Anwenderschulungen für die Nutzung der Bau - finanzierungsplattform eHyp, Praxisseminare rund um die Beratung sowie eine Weiterbildungsreihe für den Erwerb eines Prohyp-Zertifikats. Auch die Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung nach § 34i GewO ist mithilfe der Prohyp Academy möglich. Neu im Angebot sind mehrere Seminare zur Unternehmensführung, etwa zum Thema Zeitmana - gement und zur Videoberatung. Angebot steht nicht nur Prohyp-Partnern offen Statt auf Präsenzveranstaltungen setzt die Prohyp Academy auf eine Mischung aus Live-Online-Trainings und flexibel bearbeitbaren E-Learning-Einheiten. Die Teilnehmer können die wenige Minuten dauernden Mikro-Lerneinheiten zeitunabhängig absolvieren und mit Schulungsunterlagen ihr Wissen vertiefen. Die Ausnahme bildet eine Präsenzveranstaltung beim Erwerb des Sachkundenachweises nach § 34i GewO. Das Angebot der Prohyp Academy steht nicht nur Partnern offen, sondern auch Finanzierungsvermittlern, die bislang nicht mit Prohyp zusammenarbeiten. (ac) Angesichts von Automatisierung, Digitalisierung und neuen Mobilitätstrends befindet sich die Kfz-Versicherung im Umbruch. Der neue Zerti - fikatskurs „Automotive Insurance Manager“ der TH Köln bereitet auf diesen Wandel vor. Inhaltlicher Schwerpunkt ist die ganzheitliche und effiziente Schadenbearbeitung. Die Teilnehmer lernen, komplexe Kfz-Schäden – auch mit internationalem Bezug – abzuwickeln und Betrugsfälle zu erkennen. Darüber hinaus erfahren sie, wie unter Berücksichtigung aktuarieller und rechtlicher Anforderungen wettbewerbsfähige Produkte gestaltet und die hierfür erforderlichen Prämien berechnet werden. Die Lehreinheiten zu Underwriting vermitteln das wesent - liche Handwerkszeug, um entscheiden zu können, welche Risiken gezeichnet werden sollen und welche nicht. Alle Lerneinheiten haben hohen Praxis - bezug und werden von Experten aus Recht, Wissenschaft und Praxis gestaltet und begleitet. Der Lehrgang wendet sich an Mitarbeitende von Versicherern, Versicherungsvermittler oder Kfz-Schadenregulierer, die über einen Hochschul- oder einen kaufmännischen Abschluss sowie über einschlägige Berufserfahrung verfügen. Baufinanzierung ist ein wichtiges Thema. Die Nachfrage nach Qualifizierung steigt. © fotogestoeber - stock.adobe.com Start im Oktober Insgesamt umfasst die Qualifizierung 150 Unterrichtsstunden, davon 72 für Präsenzveranstaltungen an vier Wochenenden, 28 für Online-Seminare und etwa 50 für Selbststudium, Projektarbeit und Prüfungsvorbereitung. Stattfinden wird der Zertifikatskurs zwischen Oktober 2020 und Mai 2021. Anmeldungen sind bis zum 30.09.2020 möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 4.470 Euro. Mit der Teilnahme wird die gesetzliche Weiterbildungsverpflichtung für die Jahre 2020 und 2021 erfüllt. 82 August 2020

„gut beraten“: E-Learning dominiert Weiterbildung Bachelor: GOING PUBLIC! spricht Berufstätige an (ac) Die GOING PUBLIC! Akademie für Finanzberatung AG weist auf den Studiengang „Finanzberatung für Unternehmen und Privatkunden – Bachelor of Arts (B.A.)“ hin und wendet sich dabei speziell an Berufstätige in der Finanz - beratung bzw. an alle, die bisher aus verschiedensten Gründen nicht in der Lage waren, einen Vollzeit-Studiengang zu besuchen. Der Start ist am 01.09.2020. Das Studium ist berufsbegleitend und führt in bis zu vier Semestern zum Abschluss. Sechs Präsenztage pro Semester müssen eingeplant werden. JURA DIREKT bietet Business-Videos für Makler an (ac) Die JURA DIREKT Akademie stärkt mit einer eigenen Marke die Online-Weiterbildung für Versicherungsmakler und Finanzdienstleister. Die Videokurse der OnlineAkademie99 liefern Know-how zu rechtlicher Vorsorge, Generationenberatung und Notfallmanagement und wie man die Themen in das Vermittlerbüro integriert. Im Mittelpunkt steht mit 14 Videos der Kurs „Prinzip Generationen beratung“. In anderen Kursen erwerben Teilnehmer Zusatzkompetenzen, beispielsweise für die Kundengewinnung über Vollmachten oder für die Bestandsaktivierung über die Positionierung als kompetenter Vortragsredner. Nach einer optionalen Online-Prüfung erhalten die Teilnehmer eine IDD-konforme Teilnahmebescheinigung und so den Nachweis über so viele Stunden Weiterbildungszeit, wie beim jeweiligen Videokurs angegeben ist. Alle Videokurse haben einen Festpreis von 99 Euro brutto. Das Angebot wird stetig ausgebaut. (ac) Der Corona-Stillstand wurde von Versicherungsvermittlern und vertrieblichem Innendienst für die Weiterbildung genutzt. Den Beleg dafür liefert der aktuelle Bericht der Weiterbildungsinitiative „gut beraten“. Wenig überraschend dabei ist die gewählte Lernform: Im zweiten Quartal 2020 dominiert das E-Learning mit einem Anteil von 92% die Weiterbildung der rund 150.000 aktiven Teilnehmer bei „gut beraten“. Halbzeitbilanz der Initiative Über das erste Halbjahr hinweg wurden über 5.500 neue „gut beraten“-Bildungskonten eröffnet. Durchschnittlich hat jeder Teilnehmer etwas mehr als neun Stunden in IDDrelevante Bildungszeit investiert. In diesem Zeitraum zeigt die „gut beraten“-Weiterbildungsdatenbank fast 1,4 Millionen Stunden Bildungszeit. 27.204 „gut beraten“-Teilnehmer haben bereits zum Ende des ersten Halbjahres die gesetzlich geforderten 15 Weiterbildungsstunden für das Jahr 2020 erreicht. Und weitere 6.130 Besitzer eines Bildungskontos haben die Voraussetzungen für ein „gut beraten“- Zertifikat mit dem Nachweis von mindestens 30 Stunden Weiterbildung im laufenden Jahr erfüllt. Teilnehmerstruktur bleibt stabil Weiterhin ist im Bericht der Weiterbildungsinitiative nach - zulesen, dass sich 48.540 Ausschließlichkeitsvermittler und 31.781 Vermittler im angestellten Außendienst zum 30.06.2020 mit einem aktiven Bildungskonto bei „gut beraten“ beteiligten, das sind zusammen weiterhin 54% aller Teil nehmer. Makler und Mehrfachagenten haben mit 35.019 Teilnehmern einen ebenfalls unveränderten Anteil von 23%. In der Gruppe der Mitarbeiter von Versicherungsvermittlern – hier sind Mitarbeiter in Agenturen eingetragen – haben 22.249 Vermittler (15%) ein Weiterbildungskonto. Weitere Gruppen wie Versicherungsberater, Leitungspersonen, nebenbe - rufliche Vermittler sowie vertrieblich Tätige im Innendienst eines Versicherungsunternehmens machen zusammen nunmehr 6% aus. Bildungsmaßnahmen nach Lernformen Corona lässt E-Learning weiter wachsen. (Stand 30.06.2020) Quelle: „gut beraten“ August 2020 83

AssCompact

AssCompact 05/2019
AssCompact 04/2019
AssCompact 03/2019
AssCompact 02/2019
AssCompact 01/2019
Digitale Krise Zudem Vertrieb Vermittler Digitalen Versicherer Makler August Unternehmen

Neues von AssCompact.de