Aufrufe
vor 2 Monaten

AssCompact 08/2021

  • Text
  • Asscompact
  • August
  • Versicherer
  • Unternehmen
  • Makler
  • Vermittler
  • Fonds
  • Deutschland
  • Markt
  • Digitale
AssCompact 08/2021

Investment | News 4L

Investment | News 4L Capital ist Deutschlands erste Impact-Vermögensverwaltung Mit der 4L Capital AG ist die erste Impact-Vermögensverwaltung in Deutschland an den Start gegangen. Die Gesellschaft will das Kapital der Kunden aktiv investieren und bietet zum Start unter anderem sowohl ein globales Impact-Aktienportfolio als auch in Kürze einen Impact-Aktienfonds an. 4L Capital ist aus der Bardusch AG entstanden, einer seit 2002 aktiven Vermögensverwaltung. Hinter der Gesellschaft steht der IT-Unternehmer Ralph Suikat. Das Kapital der Kunden soll so investiert werden, dass damit den Grundbedürfnissen aller Menschen gerecht werde. Dabei geht es vor allem um die Grundbedürfnisse, die der Autor und Selbsthilfe-Vordenker Stephen Covey identifiziert hat und die sich im Namen 4L Capital widerspiegeln. Die vier L im Unternehmensnahmen stehen für lebe, liebe, lerne und hinterlasse ein bleibendes Vermächtnis (legacy). (AC) BlackRock startet thematisches Aktienfondsduo BlackRock hat zwei neue, aktiv gemanagte Strategien auf der Plattform BlackRock Global Funds (BGF) vorgestellt. BGF Next Generation Health Care Fund und BGF Future Consumer Fund investieren in Themen, die von langfristigen Trends profitieren dürften. Beide Strategien beziehen Umwelt- und Sozialkriterien sowie Aspekte der Unternehmensführung (ESG) in ihre Anlageprozesse ein. BGF Next Generation Health Care bietet ein breit diversifiziertes Portfolio, das überregionalen Zugang zu den Gesundheitsunternehmen der nächsten Generation bietet. Der BGF Future Consumer Fund setzt auf ein konzentriertes Portfolio aus High- Conviction-Aktien von Unternehmen, die die globale Transformation des Verbraucher- Ökosystems vorantreiben. (AC) Kommentar: Revolutionäre Zeiten Die Digitalisierung der Geldanlage zündet die nächste Stufe. In einer aktuellen ebase-Umfrage gaben 95% der befragten Vermittler an, dass die Bedeutung digitaler Elemente in der Beratung weiter steigen oder sogar stark steigen wird. Bei der nächsten Stufe der Digitalisierung der Geldanlage geht es nun aber nicht mehr nur um digitale Helferlein in der Beratung und dass diese immer mehr an Bedeutung gewinnen. Diese Erkenntnis ist schließlich nicht überraschend und erst recht nicht revolutionär. Die Revolution betrifft die Geldanlage an sich. Digitale Investments erobern die reale Welt. So hat mit Coinbase das erste Unternehmen überhaupt von der BaFin die Erlaubnis für Kryptoverwahrgeschäfte erhalten. Deutschland ist dabei zur Abwechslung ganz vorne mit dabei. Das Hamburger FinTech FINEXITY hat etwa im Juli einen der ersten Zweitmärkte für tokenisierte Sachwerte gestartet und die Sutor Bank die ersten Sparpläne auf Kryptowerte. Noch sind das eher Nischen und Pilotprojekte. Das waren PayPal, Online-Banking und -Broker aber einst auch. Möglicherweise steht aber eine noch viel größere Revolution bevor. Nicht nur Beratung, Service und Investments werden dann digital, sondern auch das Geld an sich. Eine Utopie? Keineswegs. Digitales Geld ist bereits auf höchster Ebene angekommen. So hat der Rat der Europäischen Zentralbank das Großprojekt digitaler Euro ausgerufen. Freilich mahlen die europäischen Mühlen auch bei diesem Projekt langsam. Zunächst einmal hat sich der EZB-Rat auf Eckpunkte zur Einführung des digitalen Euro geeinigt. Die werden nun zwei Jahre lang geprüft. Danach muss der Rat erneut grünes Licht geben und die endgültige Umsetzung beschließen, die dann weitere Jahre dauern dürfte. Eine offizielle digitale Währung hätte aber zweifelsohne das Potenzial, die Geldanlage um ein Vielfaches stärker zu re volutionieren als Online-Broker, Videoberatungen, Bitcoin & Co. Michael Herrmann, AssCompact 54 AssCompact | August 2021

INVESTMENT Deutsche Bank stellt neue Fondsreihe vor Die Deutsche Bank hat über die Tochter - gesellschaft Internationale Privatkundenbank (IPB) eine neue Produktreihe aufgelegt. Die Strategic-Income-Allocation-Fonds (SIA) umfassen insgesamt vier Produkte, die von der DWS verwaltet werden. Die Fonds richten sich an ertragsorientierte Kunden und sollen die bereits aufgelegten Strategic-Asset-Allocation- Fonds (SAA) ergänzen. Sie sind darauf ausgelegt, diversifiziert erzielte Ausschüttungen zu generieren, indem in ETFs, die an festverzins - liche Wertpapiere, globale Aktien,- börsen - notierte Immobilien- und Infrastrukturindizes gekoppelt sind, angelegt wird. Zudem werden Optionen mit dem Ziel der Renditesteigerung genutzt. Die SIA-Fonds sollen Ausschüttungen generieren und gleichzeitig von den Risiko - managementtechniken profitieren. (AC) LBBW präsentiert Fondslösung als Alternative zu Negativzinsen Immer mehr Banken verlangen von ihren Kunden Negativzinsen oder auch Verwahrentgelte. Die LBBW reagiert darauf mit der Auflage einer neuen Fondslösung. Der LBBW Renten Short Term Nachhaltigkeit soll eine Alternative zu den Verwahrentgelten darstellen. Mit dem neuen Fonds sollen die Kunden nach Kosten dagegen mindestens eine schwarze Null erzielen. Die Verwaltungsvergütung des Fonds beträgt je nach Anteilsklasse 0,05 oder 0,10% p. a., die Kostenpauschale 0,03% p. a. Um eine echte Alternative zu kurzfristigen Einlagen mit Verwahrentgelten zu bieten, baut der LBBW Renten Short Term Nachhaltigkeit auf fünf Säulen auf: kurz- bis mittelfristiger Kapital - erhalt, globales Anlageuniversum, Verwahrentgeltvermeidung, hochflexibler fundamentaler Managementstil und Nachhaltigkeit. Durch die Kombination der Bausteine biete der neu konzipierte Rentenfonds die Möglichkeit, Privat- oder Geschäftsvermögen zu bewahren und vor Verwahrentgelten mit einem nach - haltigen Ansatz zu schützen. (AC) Fonds Finanz launcht Robo-Advisor in Kooperation mit growney Fonds Finanz hat unter dem Namen ComfortInvest einen eigenen Robo-Advisor aufgelegt. Für die schnelle Umsetzung kooperiert das Unternehmen mit dem digitalen Vermögensverwalter und Technologieanbieter growney. Mit ComfortInvest steht den rund 28.000 Vertriebspartnern von Fonds Finanz ein Robo-Advisor zur Verfügung, der eine einfache, digitale und komfortable Geldanlage für jedermann ermöglichen soll. Fonds Finanz hat für ComfortInvest neun eigene Anlagestrategien entwickelt. Insgesamt gibt es fünf Risikoklassen. Sie reichen von der Vermögenssicherung über gering, mittel, hoch bis hin zu sehr hoch. Auch nachhaltige Anlagestrategien werden angeboten. Als Produkte werden ETFs und Fonds aus den Anlageklassen Aktien, Anleihen, Rohstoffmärkte inklusive Edelmetalle eingesetzt. Fonds Finanz betreut die Zusammenstellung der Strategien. Der Partner growney übernimmt die technologische Abwicklung und die Vermögensverwaltung. Kunden und Makler sollen die ideale Anlagestrategie mit wenigen Klicks ermitteln können. Durch die digitale Lösung per Robo-Advisor sei für alle Vertriebspartner eine professionelle Beratung sichergestellt und die Dokumentationspflicht abgedeckt. Für einen zukunftsorientierten Vermögensaufbau ist die digitale Depoteröffnung mit nachhaltigen Fonds laut Fonds Finanz nicht mehr wegzudenken. Entsprechend wichtig sei die Erweiterung der Produktportfolios um ComfortInvest. (AC) Fonds Finanz hat zusammen mit growney einen Robo-Advisor gelauncht. © fotogestoeber – stock.adobe.comn August 2021 | AssCompact 55

AssCompact

Asscompact August Versicherer Unternehmen Makler Vermittler Fonds Deutschland Markt Digitale

Neues von AssCompact.de

Asscompact August Versicherer Unternehmen Makler Vermittler Fonds Deutschland Markt Digitale